Aufruf zur Gebetsvigil

 

Am 29.08.2017 hat Jesus MdM (Maria der Göttlichen Barmherzigkeit) gebeten, dass wir diesen Aufruf einer anonymen Person, Vigilien (Mahnwachen) zu halten, bekannt machen und die Menschen dazu ermutigen.

MdM ruft ihrerseits dazu auf, jeden Anhänger der Botschaften vom „Buch der Wahrheit“ zu ermutigen, die Vigil (Mahnwache) zu beginnen, wie sie einer anonymen Person, einer leidenden Seele im Heiligen Namen Jesu gegeben wurde, inspiriert vom Heiligen Geist.

 

Anmerkung: Dieser Aufruf ist wohl so zu verstehen, dass es sich um eine einmalige Gebetsvigil handelt, wobei es jedem selber überlassen ist, diese Vigil öfters durchzuführen.

 

Hier sind die 6 Anweisungen, die an Fatherofloveandmercy (Vater der Liebe und Barmherzigkeit) gesendet wurden und die Jesus später genehmigt hat.

https://fatherofloveandmercy.wordpress.com/2017/08/29/prayer-vigil-request/

 

1. Jesus möchte, dass wir eine weltweite Mahnwache organisieren, wo wir alle vier Mysterien des Heiligen Rosenkranzes ohne Unterbrechung beten. Die Vigil sollte um Mitternacht beginnen, unabhängig von der Zeitzone. Niemand sollte sich verpflichtet fühlen teilzunehmen, aber je mehr von uns sich engagieren, desto größer wird die Ausgießung der Gnaden sein. Diejenigen, die sich schwach oder krank fühlen, sollten auch kommen und so viel beten, wie sie können, sogar ein Gesätz wird entgegengenommen werden, aber alle sollen mit Liebe zu Jesus und der Gottesmutter kommen, nicht aus irgendeinem anderen Grund. Wenn jemand nicht beten oder fühlen kann, oder einfach nur müde ist während des Gebetes, lasst ihn einfach bei uns sitzen und auch er wird gestärkt werden.

 

2. Jeder, der fähig ist, bei Brot und Wasser von Mitternacht am Tag vor der Mahnwache bis nach der Mahnwache (24 Stunden) zu fasten.

 

3. Eine Beichte am Vortag oder jederzeit vor dem Gebet ist sehr empfehlenswert.

 

4. Wir alle sollten — und das ist wichtig — jegliche Schuld uns gegenüber, von wem auch immer, verzeihen, jegliche Beleidigungen etc. Vergeben und vergessen wir, egal wer uns beleidigt hat und warum er uns beleidigt hat, und besonders wenn wir etwas gegen jemanden haben, der auch Soldat der Restarmee ist. Diese Vergebung muss beidseitig, bedingungslos sein, und, wenn es möglich ist, muss ein persönlicher Kontakt zwischen Personen aufgenommen werden, die irgendwelche Streitigkeiten haben oder früher Streit hatten oder so ähnlich. Es kann eine Mail, eine Postkarte, Blumen, eine Geste, Grüße durch eine andere Person oder irgendetwas anderes sein, aber es sollte aus dem Herzen kommen und freundlich sein.

 

5. Das Datum der Mahnwache ist unsere Wahl, aber es sollte so bald wie möglich organisiert werden und es sollten so viele wie möglich von uns teilnehmen. Selbst eine Person alleine ist gut.

 

6. Den Orte können wir selber auswählen, wir können überall beten, aber Kirchen und andere geweihte Orte sind wünschenswert.

 

Was zählt, wird der Glaube sein, die Liebe für Jesus und unsere himmlische Mutter, die Mutter der Erlösung, und die Herzlichkeit.

 

Mitternacht ist Symbol für Jesu Zweites Kommen.

 

Ehre sei dem Vater und dem Sohne und dem Heiligen Geist. Möge die Liebe und Zärtlichkeit der gebenedeiten Jungfrau Maria, Königin des Rosenkranzes, für immer mit uns sein.

 

Anmerkung:

Das Optimale ist

- Am Vortag oder am selben Tag beichten, falls das möglich ist

- Ab 24 Uhr alle vier Rosenkränze beten, ohne Unterbrechung
also in den 24 Stunden sollen nur 1 x diese 4 Rosenkränze gebetet werden. Den ganzen Tag zu beten ist nicht verlangt.

- Von 00 bis 24 Uhr fasten bei Wasser und Brot

 

Wer das nicht kann, kann auch eine andere Möglichkeit suchen, z.B. während des Tages die vier Rosenkränze beten, möglichst ohne Unterbrechung. Oder halt nur das, was ihm möglich ist.

 

Hier findet man die vier Rosenkränze:

http://mutterdererloesung.de/Rosenkranz/Anleitung%20zum%20RK/Anleitung%201%20zum%20RK.htm

 

Wunder während der Gebetswache
September 3, 2017
Hier!!!