Zum Seitenanfang springen

BdW Logo

BdW Logo

header wuepper

header wuepper

Samstag, 13. November 2010, 3:00 Uhr

Meine geliebte Tochter, du bist durch eine schreckliche Verfolgung gegangen, die Ich zuließ, um deine Seele von den Qualen der Hölle zu befreien. Du bist jetzt frei und dein Geist wird es dir ermöglichen, Mein Wort zu verbreiten, damit die Menschheit von dem Leiden befreit werden kann, das sie erwartet, sollte sie so töricht sein, dem Teufel zu erliegen.

Du, Meine Tochter, bist gleich von Anfang an gesandt worden. Ich mache dich die ganze Zeit stärker, in nur ein paar Tagen. Was glaubst du, wirst du in einer Woche, in einem Jahr oder in zwei Jahren sein? Ein Kämpfer, tapfer bis zum Letzten. Du wirst mit Mir arbeiten, um die Seelen Meiner geliebten Kinder zu reinigen, für die Ich eine tiefes und absolut liebendes Erbarmen habe. Die Liebe strömt wie ein Fluss durch Meine Adern. Mein Erbarmen schwindet niemals, trotz der Tatsache, dass sie in die andere Richtung abbiegen.

Ich will sie vor den Qualen der Hölle bewahren

Sage ihnen, Meine Tochter, dass Ich sie vor den Qualen der Hölle bewahren möchte. Ich brauche sie, dass sie sich in ihrem freudlosen verwirrten Zustand Mir zuwenden. Es gibt nur einen Weg zur Liebe und zum Frieden. Das wird in Meinem neuen Paradies sein, wenn Himmel und Erde eine Einheit werden. Wissen sie das nicht? Haben sie niemals von Meinem Versprechen von einst gehört? Das Versprechen des ewigen Lebens, in dem sie — die ganze Menschheit —, die sich Mir zuwenden, mit Körper, Seele und Geist in die neue Erde und den neuen Himmel erhoben werden, dann, wenn diese noch einmal vereint werden als das Paradies, das so lange den Kindern Meines Vaters versprochen wurde?

Glaubt, Ich flehe euch an. Überlegt. Wenn ihr noch nie Kontakt mit der Heiligen Schrift gehabt habt, dann stellt euch diese einfache Frage: Wenn ihr Liebe in euren Herzen fühlt, woher, denkt ihr, stammt diese? Ist es Liebe, die euch sanft, demütig, sehnsüchtig und frei von allem Ego fühlen lässt? Wenn ja, dann ist dies die Liebe, die Ich all Meinen Kindern verspreche, die zu Mir umkehren.

Wie weltliche Ambitionen euch leer zurücklassen

Es ist schwer, Ich weiß, liebe Kinder, an eine andere Welt zu glauben als die, in welcher ihr lebt. Vergesst nicht, dass diese Welt von Gott, dem Ewigen Vater, geschaffen wurde. Anschließend wurde sie durch die Werke des Betrügers verschmutzt. Er, Satan, ist äußerst gerissen. Ihr, Meine Kinder, müsst doch sicherlich wissen, dass die weltlichen Ambitionen, die ihr unstillbar findet, euch nicht erfüllen? Ihr fühlt eine Leere, die man nicht erklären oder verstehen kann. Ist das nicht so? Und dann strebt ihr nach mehr und mehr. Aber dennoch seid ihr noch immer nicht zufrieden, obwohl ihr fühlt, dass ihr es sein solltet. Woran liegt das? Habt ihr in euer Herz geschaut und euch gefragt, warum? Warum? Die Antwort ist sehr einfach.

Gott schuf den Menschen. Der Mensch wurde von Satan versucht. Satan existiert in dieser schönen Welt, die Mein Ewiger Vater aus reiner Liebe schuf. Leider wird er, Satan, bis zu Meinem Zweiten Kommen existieren. Er wird dann wegen der schieren Lügen und Täuschungen entlarvt werden, die er in Meinen Kindern manifestiert hat. Aber dann wird es für viele Meiner Kinder zu spät sein, darunter diejenigen, die unsicher oder zögerlich sind im Glauben an die göttliche, überragende Schöpfung des Reiches Meines Vaters.

Weist Mich nicht zurück

Hört! Ich, Jesus Christus, der Erlöser, gesandt, um euch allen eine zweite Chance zu geben, in das Reich Meines Vaters einzugehen, hört jetzt Mein Versprechen. Hört auf Meine Stimme, die aufgrund göttlicher Gnade durch Meine Visionäre und Propheten in die heutige Welt gesandt wird, und versteht, dass all Meine Kinder in den Augen Meines Vaters gleich sind.

Diejenigen, die Ihm folgen, sind gesegnet, erleiden aber Qual für die Seelen, die nicht glauben und sich weigern zu hören. Gott erschuf die Welt. Sie erschien nicht aus dem Nichts. Der Mensch hat sich solch ein Wunder, welches die Wissenschaft nie wird erklären können, nicht ausgedacht, noch könnte er es sich ausdenken. Das Göttliche, Übernatürliche kann niemals wirklich verstanden werden, bis sich alle Kinder Gottes mit Körper, Geist und Seele der reinen Liebe hingeben, die Ich anbiete.

Bitte, Ich beschwöre euch alle dringend, weist euren Schöpfer nicht zurück. Bitte, hört nicht auf die Täuschung der Lügen, die euch von dem Betrüger gesagt wurden, durch Divisionen der Freimaurer, der Illuminaten, der falschen Propheten, der bizarren und total bösen Kulte, die sich durch die Dummheit des Menschen entwickelt haben.

Satan ist Realität

Der Mensch ist schwach. Selbst die heiligsten Meiner Anhänger fallen den ständigen Versuchungen des Teufels zum Opfer. Das Problem ist, dass diejenigen, die Vergnügen suchen, nicht glauben, dass er wirklich existiert. Andere wissen ganz genau, dass er real ist und dass er existiert. Das sind diejenigen, die Mir das meiste Herzeleid verursachen.

Wunden öffnen sich erneut und eitern

Ich leide in einem solchen Ausmaß, dass die Wunden, die Mir bei Meiner schrecklichen Kreuzigung zugefügt worden sind und denen Ich erlag, sich erneut öffnen und eitern und Mich in der äußerst schmerzhaften Qual von Körper, Seele und Göttlichkeit zurücklassen. Doch Ich werde niemals aufhören, euch alle zu lieben.

Ich appelliere an euch vom Himmel aus und im Namen Meines Ewigen Vaters, der jeden Einzelnen von euch aus reiner Liebe erschaffen hat, standhaft zu bleiben. Weist Satan zurück. Glaubt, dass er existiert. Akzeptiert, dass er existiert. Öffnet eure Augen. Könnt ihr nicht das Chaos sehen, das er in eurem Leben verursacht? Seid ihr blind?

Eine Botschaft an die Reichen

Den Reichen sage Ich: Haltet inne. Überlegt und fragt Gott nur für einen einzigen Augenblick: Ist eure Rolle, wie ihr Gottes Gebote lebt, für euch angenehm? Ist das nach eurem Gefühl richtig? Habt ihr Mich abgelehnt als Gegenpreis für die weltlichen Ausschweifungen? Genau diese Ausschweifungen und Vergnügungen werden euch mit einem leeren Herzen zurücklassen. Ihr werdet in eurem eigenen Herzen wissen, dass es sich nicht gut fühlt. Doch ihr werdet noch mehr Durst haben nach den leeren, jedoch spannenden Versprechungen, die euch vom Betrüger im Gegenzug für eure Seele gegeben werden.

Eine Botschaft an jene, die den Illuminati folgen

Ich bitte euch alle dringend, besonders Meine Kinder, die in die Illuminati und in andere solche bösen Vereinigungen hineingezogen wurden. Dort angekommen, werdet ihr der ewigen Verdammnis verfallen. Versteht ihr denn nicht, dass das, was euch im Gegenzug für eure Seele versprochen worden ist, eine Lüge ist? Eine trügerische und beängstigende Lüge. Ihr werdet niemals die Geschenke erhalten, die von diesen finsteren Boten aus den Tiefen der Hölle versprochen wurden. Als euer Erlöser am Kreuz, als Ich Mein Leben gegeben habe, um euch zu retten, bitte lasst Mich euch jetzt nicht verlieren. Ich liebe euch, Meine Kinder. Ich weine, während Ich euch ein letztes Mal anflehe, Mich nicht zu Gunsten des Betrügers abzulehnen.

Ich werde allen vergeben, die beichten

Ich kann nicht in euren freien Willen eingreifen; denn das ist eines der Geschenke, die euch gegeben wurden, als ihr im Licht Gottes geboren wurdet. Ich werde sehr bald kommen, wie die Schriften es vorausgesagt haben, — früher, als es irgendeiner fassen kann. Die Welt wird in Finsternis und Verzweiflung stürzen. Doch Ich werde allen und jedem Einzelnen Meiner Kinder vergeben, dann, wenn ihnen ihre Sünden enthüllt werden, egal wie abstoßend sie sind — sofort zum Zeitpunkt der Beichte. Sie werden mit Leib und Seele in das Paradies eingehen, wenn Himmel und Erde eine Einheit werden, wo ihr alle mit eurer Familie für die Ewigkeit für immer und ewig leben werdet.

Versprechen, die das Paradies zu bieten hat

Keine Krankheit, keine körperlichen Gebrechen, keine Sünde — nur Liebe. Das ist das Versprechen Meines Paradieses. Niemand wird noch einen offenen Wunsch haben. Jeder wird in Harmonie, Freude und Liebe leben.

Die Realität der Hölle

Lehnt dieses Leben nicht ab für das Leben, das euch von Satan versprochen worden ist! Ihr werdet belogen. Wenn ihr diesem Pfad folgt, wo Gott oder Ich, Jesus Christus, euer Erlöser nicht dazugehören, dann seid ihr auf dem Weg zur ewigen Verdammnis. Ihr werdet vor Schrecken schreien, wenn ihr den Fehler einseht. Dann werdet ihr um Gnade flehen. Ihr werdet euer Gesicht verzerren, euch die Haare raufen. Aber da ihr den freien Willen habt, ein Geschenk von Meinem Vater, kann er euch nicht genommen werden. Wenn ihr diesen falschen Weg wählt, werdet ihr die Verdammnis erleiden und für immer in der Hölle brennen. Das ist sehr real. Die größte Verdammnis ist es, letztendlich, zu erkennen, dass es einen Gott gibt, dass Ich, euer Erlöser Jesus Christus, tatsächlich existiere. Aber ihr werdet in diesem Stadium keine Möglichkeit mehr haben, euch selbst zu retten.

Die größte Verdammnis ist, wenn ihr wisst, dass ihr das Angesicht Gottes nie sehen werdet

Eure Familie mag von der anderen Seite auf euch schauen. Wenn das geschieht und ihr die schreckliche Wahrheit erkennt, dann wird es zu spät sein. Vergesst diese Worte nicht: Die größte Verdammnis ist, wenn ihr wisst, dass ihr niemals das Antlitz Gottes sehen werdet. Das wird die größte Qual sein und eine, die für immer bei euch bleiben wird im Feuer der Hölle, wo der Schmerz gleichbleibend und unerbittlich ist. Ihr werdet — anstatt das Paradies zu genießen, das euch versprochen wurde — durch die Lügen des Betrügers in den erschreckenden Korridoren der Hölle landen. Sie ist sehr real und stellt Leiden für die Ewigkeit dar.

Bitte, ihr alle, die ihr nicht glaubt, dass Ich mit der Menschheit kommuniziere, Ich bitte euch, betet zu Meinem Heiligsten Herzen. Betet Meinen Barmherzigkeitsrosenkranz um 15 Uhr jeden Tag. Ich werde auf euer Bitten mit Liebe antworten, die ihr sogleich spüren werdet. Haltet Meine Hand, Kinder. Lasst sie nicht los. Ich liebe euch alle so sehr, dass Ich für jeden Einzelnen von euch Mein Leben gab, damit ihr gerettet werden könnt.

Dieses Mal komme Ich, um zu richten. So sehr Ich euch liebe, Ich kann nicht in das Geschenk des freien Willens eingreifen, das euch von Meinem geliebten Vater gewährt wurde. Ich hoffe, dass ihr durch Meine heutigen Visionäre und Propheten letztendlich hören werdet. Denk daran, dass die Wahrheit der Weg zum ewigen Heil ist und zu einem neuen Anfang, wenn das Paradies zur Erde zurückkehrt.

Die Lügen Satans

Die Lügen, egal wie verführerisch sie sind, sind genau dies: Es sind Lügen — dazu bestimmt, die geliebten Seelen zu stehlen, damit sie von Meinem Vater, dem Schöpfer und Urheber der Erde, nicht erlöst werden können.

Euer Göttlicher Heiland Jesus Christus

Freitag, 26. November 2010, 3 Uhr

Meine geliebte Tochter, dir wird bald Führung durch einen Seelenführer gesandt werden. Aber vergiss (dabei) nicht: Viele Meiner Anhänger werden von Mir berufen, aber nicht alle stimmen zu. Ich kann nicht, wie du weißt, in den freien Willen eingreifen, der ein Geschenk an den Menschen ist. Unabhängig davon ist es jetzt wichtig, mit dieser dringenden Aufgabe weiterzumachen, sodass Meine Kinder zuhören und gerettet werden.

Die Zeichen

Täusche dich nicht: Veränderungen sind im Gange und in Kürze wird es so viele Zeichen dafür geben, dass es nur wenige Menschen auf dieser Erde geben wird, die nicht imstande sein werden, sie zu bemerken. Die Zeichen, von denen Ich spreche, wie jene, welche durch Meine Visionäre aufgrund der Erscheinungen Meiner Seligen Mutter in Europa gegeben werden. Viele Menschen, die ihren Geist öffnen und ihre gefangene Seele befreien, werden verstehen, dass diese Mitteilungen vom Himmel kommen. Wenn Meine Kinder die Wunderzeichen sehen, welche durch die Sonne sichtbar sein werden, dann werden sie die Wahrheit kennen.

Ignoriere die Verachtung, den Spott und den Hass, die gezeigt werden, wenn die Menschen den Inhalt dieses Manuskripts lesen. Das gleiche passierte Meinen Aposteln, die mit der Gabe des Heiligen Geistes ihre Arbeit vollbrachten. Auch Dir, Meine Tochter, wurde dieses Geschenk gegeben. Lehne es niemals ab oder zweifle nicht daran. Es ist real, und du weißt das jetzt. Deine Zweifel haben endlich begonnen zu verblassen.

Ich werde dir Hilfe senden, wie Ich es dir gesagt habe. Der Beweis dieser Verheißung beginnt jetzt sich zu entfalten. Ich werde dir auch Informationen über zukünftige Ereignisse geben, welche du allen enthüllen musst, einschließlich der Nichtgläubigen. Was macht es, wenn sie zunächst nicht glauben? Denn wenn die Ereignisse sich entfalten, werden sie keine andere Wahl haben, als die Wahrheit anzuerkennen.

Die Verschwörung, einen Krieg zu inszenieren

Es ist eine ruchlose Verschwörung der Weltmächte im Gange, einen Krieg zu inszenieren — die Absicht ist, die Bevölkerung der Welt zu dezimieren. Betet, betet jetzt, um zu helfen, den Umfang des Schadens einzudämmen, welchen diese bösen Menschen auf der Erde verursachen wollen. Ihre dumme Treue gegenüber dem Betrüger bringt es mit sich, dass sie — durch die satanischen Kräfte, die sie unter seinem Einfluss empfangen — fest entschlossen sind, diese Aufgabe um jeden Preis auszuführen.

Die Verschwörung, Papst Benedikt zu Fall zu bringen

Es sind auch Pläne im Gange, über Kirchen und verschiedene Religionen einschließlich des Vatikans die Führung zu übernehmen. Mein Papst, Mein geliebter Papst Benedikt, ist von jenen umringt, die seinen Sturz planen. Andere Führer der Welt, welche sich der zugrunde liegenden Kräfte, die in ihren eigenen Reihen versteckt sind, nicht bewusst sind, werden ins Visier genommen, mit dem Ziel, sie zu stürzen.

Meine Kinder, wacht auf und kämpft. Dies ist ein sehr realer Krieg, anders als irgendein Krieg, den man auf der Erde erlebt hat. Es ist ein Krieg gegen euch, gegen jedes einzelne Meiner Kinder. Ihr seid das Ziel. Das Problem ist, dass ihr den Feind nicht sehen könnt. Da sie Feiglinge im Herzen sind, haben sie nicht den Mut, sich zu offenbaren.

Geheimtreffen

Von sich selbst besessen, treffen sie sich im Geheimen innerhalb eurer eigenen Gemeinschaft und sie haben sich über alle Lebensbereiche verstreut. Ihr werdet sie nicht nur in den Korridoren eurer Regierung finden, sondern auch in der Justiz, in der Exekutive, in der Wirtschaft, im Bildungssystem und beim Militär.

Lasst diese Leute euch nicht diktieren, wie ihr beten sollt. Beobachtet, wie sie versuchen werden, euer Leben zu verwalten, und beginnt, euch jetzt auf das vorzubereiten, was vor euch liegt.

Warnung vor globalen Impfungen

Vor allem betet in Gruppen. Betet für diejenigen Menschen, die glühende Verehrer Satans sind. Das Gebet wird helfen, einige dieser Katastrophen abzuwenden. Hütet euch vor den Gräueln, die sie euch durch Impfungen zuzufügen suchen. Traut keiner plötzlichen weltweiten Impfkampagne, auch wenn sie in ihrer Absicht mitfühlend erscheinen mag. Seid auf der Hut. Von Land zu Land treffen sie Absprachen, um so viele Menschen wie möglich zu beherrschen.

Fürchte euch nicht; denn Ich werde Meine Anhänger, die zu Mir beten, schützen. Betet auch für jene tapferen Seelen unter euch, die sich entschieden haben, die Wahrheit zu verbreiten. Viele dieser Menschen werden ausgelacht, aber sie sprechen zum größten Teil die Wahrheit.

Einlagern von Lebensmitteln

Vertraut nicht den Nahrungsmittellieferanten. Bereitet euch jetzt auf die Zukunft vor. Beginnt mit dem Sammeln von Nahrungsmitteln und fangt an, selber etwas anzubauen. Lagert ein, als ob ein Krieg kommen würde. Denjenigen, die das tun, wird es gut gehen. Gebet und Andacht wird eure Seelen stärken und euch vor den bösen Wegen dieser Leute bewahren. Lasst sie niemals euren Geist oder eure Überzeugungen beherrschen, und zwar durch ihr Drängen auf die Einführung von Gesetzen, die auf die Zerstörung der Familie ausgerichtet sind. Sie werden bestrebt sein, Familien auseinanderzubringen, indem sie zur Trennung ermutigen, was beinhaltet, dass sie die Scheidung und sexuelle und religiöse Freizügigkeit fördern.

Ermorden von Führern der Welt

Sie werden den Hass zwischen den Nationen fördern, Politiker von Weltrang ermorden, durch Attentate, und die Freiheit der Menschen knebeln, indem sie ihnen ihre Diktatur aufzwingen.

Der Zorn Gottes wird in Kürze zu sehen sein, da Er ihre Bosheit nicht viel länger dulden wird, es sei denn, diese Leute, die sich entschieden haben, ihren satanisch inspirierten Organisationen zu folgen, kehren diesem üblen Gräuel den Rücken. Betet für sie.

Seid vorsichtig, welchen Leuten ihr in euren Ländern eure Wählerstimme gebt. Schaut, wie sie euch präsentiert werden, durch die Worte, die sie sprechen. Hört auf diejenigen, die versuchen, euch zu warnen. Ich fordere euch dringend auf, für diejenigen zu beten, die dies nicht tun, damit auch sie bereit für eine Bekehrung sind, um gerettet werden zu können

Diese Ereignisse, von denen Ich spreche, werden in Kürze einzutreten beginnen. Haltet fest zusammen, haltet eure eigenen Nahrungsmittelvorräte bereit, trachtet danach, euer eigenes Gemüse anzubauen und andere Dinge, die ihr zum Überleben braucht, bei der Hand zu haben. Dies ist ein Krieg gegen euch, aber es wird nicht danach aussehen. Doch seid auf der Hut.

Die Kirchen werden verboten

Diejenigen von euch, die den Mut aufbringen, zu eurer Kirche zurückzukehren, habt niemals Angst, zu beten oder euren Glauben offen zu zeigen. Denn das tun diejenigen, die Meine Kirche für selbstverständlich hinnehmen, eben nicht. Denn erst, wenn euch genau dieses besondere Geschenk, das euren Glauben frei repräsentiert, genommen sein wird, wird euch die Wahrheit dämmern. Und dies wird euch zornig machen.

Meine Tochter, sage Meinen Menschen, sie sollen nicht in Panik verfallen. Sie, Meine Anhänger, werden gerettet und mit Mir in die Wolken gehoben werden, um Mein neues Paradies auf Erden zu erwarten. Sie werden Mein neues Paradies genießen und werden sich mit den Verstorbenen aus ihrer Familie in diesem neuen Ewigen Leben wiedervereinen. Sie müssen stark bleiben, beten und einander Liebe zeigen. Betet, betet, betet vor allem für jene verlorenen, getäuschten Seelen, die keine Ahnung haben, was ihr Handeln für ihre Zukunft im nächsten Leben bedeuten wird.

Diejenigen mit lauen Seelen

Betet auch für Meine anderen Kinder, diejenigen mit lauen Seelen. Sie müssen zu Mir umkehren, und zwar bald. Kinder, zögert um der euch verbindenden Liebe willen nicht, diese Menschen bezüglich der Wahrheit zu warnen. Zeigt ihnen durch euer Beispiel die Bedeutung des Gebets, so werden auch sie nicht verloren gehen.

Bleibt stark. Kapituliert niemals vor der Armee des Betrügers. Niemals. Steht für das auf, woran ihr glaubt. Schützt jetzt eure Familie. Kehrt um zu Mir. Betet jeden einzelnen Tag den Barmherzigkeitsrosenkranz. Für die Christen überall: Betet den Rosenkranz. Lasst Meine Mutter euch durch Ihre Fürsprache zu Mir zurückbringen.

Meine Kinder, Ich weine um euch alle. Ich brauche meine Anhänger, damit sie sich jetzt mit Mir im Kampf gegen das Böse vereinen. Das Gebet ist die Antwort.

Euer geliebter Erlöser Jesus Christus

Samstag, 11. Dezember 2010, 9:15 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, du bist jetzt bereit, um voranzuschreiten und mit der Aufgabe weiterzumachen, das Heilige Buch Meiner Wahrheit zum Abschluss zu bringen. Du, Meine Tochter, wurdest der Reinigung unterzogen, die erforderlich ist, um dir die Kraft für diese Arbeit zu geben.

Meine Kinder, die so verfangen in dieser Welt aus zwei Teilen sind, erkennen nicht, dass bald alles eins sein wird. Die beiden Teile bergen in sich tiefe Traurigkeit und helle Freude. Diese Traurigkeit existiert in der Welt in einer Weise, die tiefe Verwirrung und Verzweiflung verursacht. Es ist eine Traurigkeit, anders als jede andere, seit der Gründung der Erde.

Die tiefe Traurigkeit, die heute zu spüren ist, basiert auf dem Verlust, der zustande gekommen ist, weil materielle Dinge weggenommen wurden. Es besteht auch die Sehnsucht nach Frieden in Körper, Geist und Seele. Dieser wird nur durch Demut, Annahme und Liebe zu Meinem Ewigen Vater zustande kommen. Denn dort ist die Freude. Ich lächle mit Liebe, wenn Meine Kinder lachen, lächeln und sich freuen. Dies ist ein Geschenk von Mir. Lachen und Freude ist ein wichtiges Geschenk an die Menschheit, wenn es rein ist und nicht auf Kosten eines anderen geht.

Meine kleingläubigen Kinder, Ich weiß, es ist schwer, innezuhalten und zu sagen: Ich kehre zurück zu Gott. So viele von euch wissen, wer der Ewige Vater ist. Nur wenige verstehen, dass Er über euch wacht, jeden Tag eures Lebens, über jeden Einzelnen von euch. Er lächelt, lacht und empfindet ein großes Gefühl der Freude, wenn seine Kinder glücklich sind. Er sieht jedoch nicht mit Wohlwollen auf jene, deren Freude, oder das, was sie für Freude halten, ohne Liebe im Herzen erreicht wird.

Auch Ich, euer Erlöser, Jesus Christus, liebe euch alle, Meine Kinder. Doch Ich bin eins mit Meinem Ewigen Vater. Ich lächle auf euch alle herab und hoffe, dass ihr zu Mir zurückkommt.

Kommt her zu Mir, Meine Kinder, ihr alle, und geht mit einem offenen Herzen auf Mich zu.

Bei vielen Meiner Kinder schlägt hinsichtlich der Botschaften, die auf Mein Zweites Kommen auf Erden verweisen, das Herz voller Furcht. Ihr braucht euch nicht zu fürchten. Dies wird ein Moment der absoluten Freude, der Glorie und des reinen Glücks sein. Denn für euch alle, die ihr Mir eure Herzen wieder zukehrt, gilt: Ich werde euch in Meinen Armen halten und Tränen der Freude weinen.

Ihr Gläubigen, bitte, bitte, betet jetzt für diejenigen, die nicht glauben oder die sich verirrt haben. Der Bauer, der seine Herde zusammentreibt, wird immer bemüht sein, unablässig diejenigen zu suchen, die sich verlaufen haben. Die Süße des Sieges, die er fühlt, wenn sie zu seiner Herde zurückkommen, ist ähnlich dem Gefühl, das Ich bekomme, wenn Meine verlorenen Kinder zu Mir zurückkehren.

Kinder, auch in Momenten der Freude und des Lachens auf dieser Erde denkt bitte an eine Sache. Dies ist nur ein Schimmer des reinen Glücks und der reinen Freude, die auf der neuen Erde existieren werden, wenn das einst verlorengegangene Paradies neu entsteht. Wenn dies geschieht, wird das auserwählte Volk, werden diejenigen, die ein gutes Leben führen, die an ihren Schöpfer glauben, sich mit den auferstandenen Toten vereinen. Jene Menschen, Freunde und Familie, die die aus dem Leben geschieden sind, werden sich mit Mir in dieser neuen glorreichen Ewigkeit verbinden.

Vergesst nicht, Kinder, es ist wichtig, diese Erde nicht für selbstverständlich zu halten, noch davon auszugehen, dass alles auf ihr unter eurer Kontrolle ist. Denn es ist nicht so. Wenn ihr fortfahrt, aufgezehrt zu werden durch ihre Versprechen, Enttäuschungen, Freuden und Wunder, vergesst nicht, sie ist nur ein vorübergehender Ort. Eine vorübergehende Etappe vor dem Betreten des Reiches Meines Vaters, des neuen Himmels und der neuen Erde, die zu einer Einheit werden.

Ein letzter Aufruf, Meine Kinder: Betet mit euren eigenen Worten zu Mir. Bittet Mich, euch zu führen. Bittet Mich, euch Liebe und die Wahrheit in einer Weise zu zeigen, die Sinn machen wird. Haltet euren Kopf nicht im Sand vergraben, oder ihr werdet euch nicht der Glorie der neuen Erde erfreuen.

 

Der leere Pfad zum Nichts

Kinder, die Mich verhöhnen und verleugnen, sagen euch, es gäbe kein Leben nach diesem einen. Lasst Mich euch versichern, sie verweigern sich selbst nicht nur den Zugang zum Paradies. Stattdessen wählen sie auch einen leeren Pfad zum Nichts. In einigen Fällen folgen sie der Täuschung des Betrügers — des Teufels —, der sich so leise und mit einem todbringenden Talent bewegt, dass jene, die nicht glauben, dass er existiert, ihm – seine Hand haltend – blindlings durch die Tore der Hölle folgen.

 

Mein Leiden im Garten von Gethsemani

Wenn Meine Gläubigen sehen, wie diese Leute arrogant stolzieren und mit ihrem Atheismus prahlen, fühlen sie ein schreckliches Leiden. Sie, die Mein Kreuz auf sich genommen haben, fühlen die Qual, die Ich während Meiner Zeit im Garten von Gethsemani gelitten habe. Das ist, wo ich wusste, dass — auch wenn ich bereitwillig das ultimative Opfer bringe und den Tod auf Mich nehme, um Meinen Kindern eine Chance zu geben, einen Platz im Reich Meines Vaters zu erlangen —, wo ich zuinnerst wusste, dass das einigen Meiner Kinder vollkommen gleichgültig sein wird. Der Schrecken, den Ich für diese verlorenen Seelen fühlte, existiert heute noch immer in Mir.

An diejenigen von euch, die fragen: Wenn Du Gott bist oder Jesus Christus bist, dann kannst Du sicherlich irgendetwas tun? Meine Antwort ist: Natürlich. Bis auf eines: Ich kann nicht in euren freien Willen eingreifen, der dem Menschen gegeben ist. Es wird von Meinen Kindern abhängen, diese ihre endgültige Wahl aus ihrem eigenen freien Willen heraus zu treffen.

Euer liebender Christus, euer Heiland

Jesus Christus

Montag, 7. Februar 2011, 22 Uhr

Meine Tochter, du hattest dich ein wenig verirrt und nun bittest du um die Stärke, um dir die Zuversicht und den Mut zur Durchführung Meiner Anweisungen zu geben. Das ist gut. Gib Mir deine Zeit, wie Meine liebe Mutter es verlangt hat, denn deine Seele muss rein bleiben, wenn du Mein Wort übermittelst.

Ich muss dich jetzt bitten, die Veröffentlichung Meiner kostbaren „Warnung“, ein Geschenk für jede einzelne Person in der Welt, zu planen. Den Menschen müssen spätestens Ende Februar Details davon weltweit über das Internet bekannt gegeben werden. Beeile dich, Kind, tu, was getan werden muss, damit so vielen Menschen wie möglich eine Chance gegeben wird, es zu hören. Opfere diese Zeit, Meine geliebte Tochter, denn es ist jetzt dringend. Diese Bitte ist nicht dazu gedacht, dich zu erschrecken, sondern um die Dringlichkeit zu betonen, damit so viele Menschen wie möglich auf der Welt vorbereitet sind. Denn dann können sie sich um Versöhnung bemühen, wenn ihre Sünden vor ihren Augen enthüllt sind.

Dadurch, dass sie sich vorbereiten, werden sie außerordentlich profitieren. Aufgrund dieser Schrift werden sie die „Warnung“ überleben. Dann werden sie rein sein und — mit dem Segen, den sie erhalten werden, — dann bereit sein, den Prüfungen, die folgen werden, zu begegnen.

Nimm dieses Geschenk an, Meine Tochter. Hab keine Angst und zeig dich nicht enttäuscht. Dies ist ein Geschenk für die Menschheit. Deine Annahme dieser Berufung hat dazu geführt, dass du gelitten hast, aber nicht in der Weise, wie du es erwartet hast. Dein Leiden entstand aufgrund der Versuchung. Deine Zweifel haben dich davon abgehalten, den Frieden und die Freude in deiner Seele anzunehmen, welche du hättest, wenn du Mir die Freiheit lassen würdest, dich zu nehmen und dich zu führen. Es ist jetzt Zeit, Meine Tochter, Mir alles zu übergeben. Opfere Mir deinen freien Willen als ein Geschenk auf, und Ich werde dir das größte und meistgeschätzte Geschenk von allen geben. Friede, Freude und eine übergroße Liebe zu Mir in allen Teilen deines Wesens. Komm jetzt, Meine Tochter. Sei Mein. Vereinige dich endlich in Einheit mit Mir. Gib Mir all deine Liebe, dein Leid, deine Sorgen und deine Bedenken. Lass sie jetzt einfach los. Dann, und nur dann, wirst du wirklich frei und frohen Herzens sein.

Dieses Werk wird Stärke erfordern, Meine Tochter. Du bist nicht nur das, was ihr einen Visionär nennt. Ich gebe dir die Gabe der Prophetie. Warum? Weil du, Meine kostbare Prophetin, bei der Verbreitung der guten Nachricht an die ganze Welt behilflich sein wirst, der Nachricht über Mein Zweites Kommen, wenn Ich zur Erde wiederkehre.

Ich weiß, dass diese Nachrichten möglicherweise wie ein Schock kommen, aber du bist für diese Rolle eine sehr, sehr lange Zeit schon vorbereitet worden, nur wusstest du es nicht. Um dir bei dieser Aufgabe zu helfen, habe Ich dir eine Reihe von Heiligen zugeteilt, damit sie dir beistehen. Dazu gehören der Heilige Benedikt, der Heilige Augustinus, der Heilige Johannes Paul II., die Heilige Faustina, der Heilige Malachias und die Heilige Theresia von Avila. Ich werde dir mit der Zeit andere offenbaren. Alle sind jetzt im Einsatz, um deine Aufgabe zu unterstützen, die eine der wichtigsten Aufgaben überhaupt ist, die der Menschheit in diesem entscheidenden Augenblick in der Geschichte aufgegeben werden.

Hab keine Angst, Meine Tochter. Du bist mehr als fähig für diese Aufgabe. Warum, denkst du, verlange Ich solche Disziplin von dir? Du musst noch manchen Weg in deiner spirituellen Entwicklung gehen, aber das wird mit der Zeit kommen. Ich werde fortfahren, vertraulich mit dir zu kommunizieren, während der erste Band des Buches an die Öffentlichkeit geht. Ich liebe dich, Meine Tochter. Ich weiß, du liebst Mich. Ich weiß, dass es für dich sehr schwer sein kann mit all dem Druck, dem du ausgesetzt bist. Aber du wirst durchhalten, stärker und stärker werden. Deine Energie und deine geistige Beweglichkeit werden sicherstellen, dass diese wichtige Reihe von Botschaften an alle Meine Kinder überall hinausgeht, in alle Länder.

Danke, dass du dir heute Abend die Zeit für innere Einkehr genommen hast und Mir antwortest.

Dein liebender Erlöser

Jesus Christus

Freitag, 18. März 2011, Mitternacht

Meine innig geliebte Tochter, mit großer Liebe komme Ich heute Abend, um mit dir zu kommunizieren. Denn Ich kenne die Qualen, die du gelitten hast. Das Leid, das du jetzt für die Seelen aufgeopfert hast, bedeutet, dass sie der Verdammnis ausgesetzt worden wären, hättest du nicht mit Freude so gehandelt.

Meine Tochter, diese Botschaften sind echt, aber du darfst mit Mir nur während des Gebets oder nach dem Gebet kommunizieren. Dies ist wichtig, weil der Betrüger manchmal versuchen kann zu unterbrechen, wenn du nicht in einem stillen Gebet mit Mir bist.

Weltkrieg

Meine Tochter, die Prophezeiungen, über die Ich sprach, sind dabei einzutreffen. Meinem geliebten Stellvertreter verbleibt nicht viel Zeit im Vatikan, aufgrund von Ereignissen, die im März stattfinden. Weitere Ereignisse werden jetzt von der Menschheit gesehen, darunter ein Erdbeben in Europa, das viele schockieren wird. Aber diese Reinigung wird dazu beitragen, Menschen zu vereinen, was zum Wohl aller sein wird. Andere globale Ereignisse, einschließlich des Vulkanausbruchs, werden nun auftreten (* Einzelheiten von Ort und Monat sind der Seherin bekannt), während der Krieg im Nahen Osten andere Nationen einbeziehen wird. Die anderen Nationen aus dem Westen werden eine Reaktion von Russland und China provozieren. Alles wird in einem Weltkrieg enden.

Das Gebet wird den Ernst dieser Ereignisse lindern

Währenddessen wird die „Warnung“ in Kürze stattfinden. Diese wird Bekehrung hervorrufen. Die Bekehrung wird, durch Gebet, das Ausmaß und die Schwere dieser Ereignisse vermindern.

Das Leiden wird Demut bringen — Demut wird Seelen retten

Meine Tochter, in dem Maße, wie die Welt weiterhin diese bestürzenden Ereignisse erfährt, werden diejenigen, die leiden, demütig sein. Durch Demut können sie gerettet werden. All dies ist notwendig, um die Welt auf Mein Zweites Kommen vorzubereiten. Diese Zeit ist nicht weit entfernt. Meine Tochter, es wird ein Tag großer Herrlichkeit für die Gläubigen sein. Bewahre diesen Tag immer in Erinnerung; denn alle vorangegangenen Leiden, die du in Meinem Namen ausgehalten hast, werden dann vergessen sein.

Alle im Buch der Offenbarung vorausgesagten Prophezeiungen präsentieren sich jetzt der Welt. Für diejenigen, die die Bedeutung dieser Ereignisse verstehen: Bitte, bitte, erklärt anderen Menschen, wie wichtig und notwendig es ist, Gott um Vergebung zu bitten, um ihre Seelen zu reinigen.

Bezweifeln Meiner Botschaften

Meine Tochter, höre immer, immer Meine Botschaften mit deinem Herzen. Du weißt, dass sie von Mir, deinem Göttlichen Heiland, kommen, obwohl andere Menschen dich manchmal überzeugt haben werden, dass dies nicht so ist. Das schmerzt Mich so sehr. Ich verstehe viele deiner eigenen Zweifel, die aus einer Sorge rühren, dass du es hassen würdest, die Menschen irrezuführen. Du musst jetzt endlich alle solche Gedanken aufgeben.

Übergib Mir deinen Willen

Meine Tochter, du wärest stärker, wenn dir die spirituelle Unterstützung gegeben würde, die du von einem Priester benötigst. Leider will nicht einer von ihnen Meinen Kelch in der richtigen Art und Weise annehmen — eine Tatsache, die Ich zutiefst beleidigend finde. So musst du jetzt ganz auf Mich vertrauen. Überlasse Mir endgültig deinen Willen, und alles wird viel klarer erscheinen. Bete vor jedem Tag, wie Ich dich gebeten habe, Meinen Barmherzigkeitsrosenkranz sowie den Heiligen Rosenkranz. Gehe auch mindestens einmal pro Woche in eine Kirche zur Anbetung. Alle diese kleinen Geschenke an Mich werden dich Mir näher bringen. Je näher du kommst, desto leichter und einfacher werden deine Aufgaben sein.

Verteidige diese Botschaften

Achte diese sehr Heilige Schrift. Verteidige sie. Nimm es hin, dass sie angegriffen und auseinandergerissen wird, besonders von jenen, die behaupten, Experten zu sein, und die Abschnitte aufspüren, welche, wie sie sagen, Meinen Lehren widersprechen. Der einzige Widerspruch wird ihre eigene fehlerhafte Interpretation Meiner Lehren sein. Das ist, wo sie Mein heiliges Wort verdreht und fehlinterpretiert haben, weil es ihnen passt, dies zu tun.

Die Wichtigkeit, im Stande der Gnade zu bleiben

Meine Tochter, Ich habe dich und deine enge Kommunikation mit Mir aus dem Herzen heraus vermisst. Bitte Mich um die Gnaden, dich stark bleiben zu lassen, und Ich werde diese gewähren. Ich habe Pläne mit dir, Meine Tochter. Sie sind sehr wichtig. Deshalb ist es wesentlich, dass deine Seele gereinigt wird und dass du jederzeit in einem Zustand der Gnade bleibst. Während deine endgültige Umwandlung zur geistigen Vollkommenheit stattfindet, wirst du leiden, Meine Tochter. Aber Ich werde dich darauf vorbereiten. Die Meinung anderer Menschen sollte dich nicht berühren. Jene, die nicht im Licht sind, die dich verunsichern — ignoriere sie. Bete für sie. Sei dir jedoch dessen bewusst, dass sie dich so weit weg von Mir abbringen können, ohne dass du es merkst, sodass du dann, wenn du so handelst, dein Herz für Mich verschlossen haben wirst.

Der Heilige Augustinus und der Heilige Benedikt arbeiten beide mit dir. Rufe sie um Hilfe, und du wirst feststellen, dass alles viel einfacher ist. Meine Arbeit zu tun und diese Aufgaben auszuführen, die Ich von dir verlange, ist schwer. Bei jedem einzelnen Schritt auf dem Weg werden Versuche unternommen, dich stolpern zu lassen. Zorn, Frustration und Argumente werden um dich herum aufkommen und sich intensivieren. Alle sind bestimmt, deinen Willen zu schwächen, wenn du es zulässt.

Du musst dein Haus segnen und jetzt jederzeit einen Rosenkranz, ein Benediktuskreuz sowie Weihwasser mit dir führen. Sei jetzt tapfer. Vertraue Mir völlig. Lass endgültig los. Opfere Mir jetzt deinen freien Willen auf, und Ich werde dir alle Gnaden verleihen, die du benötigst, um Meine Arbeit bis zur Perfektion auszuführen.

Ich liebe dich, Meine auserwählte Tochter. Ich werde fortfahren, dich stärker zu machen, als du bist. Ich werde dich führen. Damit dies wirklich wirksam ist, musst du Mir Körper, Geist und Seele übergeben. Aber das Opfer muss von dir kommen und Mir als ein kostbares Geschenk gegeben werden. Ich kann dies nicht einfach von dir wegnehmen, weil dein freier Wille ein besonderes Geschenk von Gott, Meinem Ewigen Vater, ist.

Gehe jetzt in Frieden, Meine Tochter. Gib Mir deine Sorgen und Bedenken. Gebe jetzt deinen Geist, deinen Leib und deine Seele frei. Wenn du dann deinen freien Willen übergibst, wirst du schließlich zur Vereinigung mit Mir gelangen. Dieses Geschenk an Mich wird sicherstellen, dass Mein Wort auf der ganzen Welt wirkungsvoller gehört wird.

Dein geliebter Erlöser der Menschheit, Jesus Christus, gerechter Richter

Donnerstag, 7. April 2011, 22:00 Uhr

Meine geliebte Tochter, heute wurde dir die Gabe des Heiligen Geistes zusammen mit speziellen göttlichen Gnaden zuteil. Nachdem du, Meine Tochter, deinen freien Willen hingegeben hast, wirst du nun weitermachen, Meinen Heiligsten Willen zu tun. Du wirst jetzt die Bedeutung des vollständigen Gehorsams Mir gegenüber erkennen. In deinen Gedanken, Worten, Handlungen, deinem Verhalten und deiner Haltung. Du wirst jetzt Meiner Führung folgen und sie suchen, bevor du in Meinem Namen etwas unternimmst.

Endlich bist du bereit, Meinen Anweisungen zu folgen. Du musst dich Mir jetzt jeden zweiten Tag mindestens zwei Stunden im Gebet hingeben. Darüber hinaus musst du den Anweisungen des geistlichen Seelenführers folgen, der dir vom Himmel gesandt worden ist. Er wird zu dir sprechen, wie Ich es ihm auftrage. Tue genau das, was er sagt. Du musst dafür sorgen, dass du jeden Tag mit Mir kommunizierst, weil Ich dir viel zu sagen habe.

Meine Tochter, höre von jetzt an nur auf Meine Stimme. Schreibe nur, was du von Mir empfängst. Mach dir niemals Meinungen anderer über diese sehr Heiligen Botschaften zu Eigen. Es gibt nur einen Mund, mit dem Ich mit dir kommuniziere, und das ist der Meine. Vertraue Mir, Meine Tochter. Vertraue Mir vollkommen. Hinterfrage diese Botschaften nie; denn Ich bin es, der mit dir spricht. Denke immer daran. Jetzt, da du Mir vertraust, wirst du viel stärker sein. Ich versichere dir, dass du jetzt in der Lage sein wirst, effektiver mit den Angriffen des Betrügers umzugehen.

Fühle dich in Frieden. Die Liebe zu dir, Meine Tochter, wogt durch Mein Herz, während deine Hingabe und Liebe zu Mir dich erfüllt und dich machtlos macht. Diese mächtige Liebe ist in ihrem vollen Umfang rein und kann mit nichts verglichen werden, was du jemals zuvor in dieser Welt erfahren hast.

Der Himmel jubelt über deine endgültige Hingabe. Aber jetzt wirst du dich vorbereiten müssen, um Millionen von Seelen retten zu helfen. Meine Tochter, die Arbeit, die Ich von dir verlange, ist für menschliche Begriffe enorm. Du, Meine Tochter, wirst die Botin für die Welt sein, die Botin des umfangreichsten Buches Meines Heiligen Wortes, um die Welt auf Mein Zweites Kommen vorzubereiten.

Sie, Meine kostbaren Kinder, die Ich mit einer tiefen, von euch nicht gekannten Leidenschaft liebe, müssen zurück an Mein Heiligstes Herz gezogen werden, bevor es zu spät ist. Von dir, Meiner Tochter, wird erwartet werden, dass du der Menschheit Mein Wort überbringst. Das ist keine leichte Aufgabe. Du wirst deswegen leiden, aber du musst verstehen, dass dies jetzt deine Pflicht Mir gegenüber ist. Du bist berufen, dafür zu sorgen, dass durch das Wort von Meinen Göttlichen Lippen Millionen von Seelen vor dem Feuer der Hölle gerettet werden.

Kommuniziere jetzt mit Mir in der richtigen Art und Weise. Ich werde dich die ganze Zeit führen. Friede sei mit dir, Meine Tochter. Mein Höchstheiliger Geist überflutet jetzt deine Seele. Du bist jetzt voller Liebe und Freude und bereit für die nächste Stufe dieser göttlichen Mission.

Dein Erlöser

Jesus Christus

Mittwoch, 11. Mai 2011, 22:30 Uhr

Mein Kind, du bist jetzt viel näher am Herz Meines kostbaren Sohnes. Deine Reise war schwierig, doch fand sie über einen so kurzen Zeitraum statt. Auf Anweisung Gottes, des Vaters, wurde Ich geschickt, um dir deine Berufung für dieses Werk mitzuteilen. Deine Antwort kam sofort. Du zögertest nie; denn das ist die Macht der Liebe, die du für Mich, deine Gesegnete Mutter, hast. Ich habe dich zu dieser besonderen Berufung geführt und dir gut zugeredet.

Bitte wende dich weiterhin jeden Tag an Mich, deine Geliebte Mutter, um die tägliche Führung. All die Heiligen gehen nach wie vor mit dir, aber du weißt es nicht. Du musst den Heiligen Benedikt, den Heiligen Josef, Johannes den Evangelisten, den Heiligen Augustinus und den Erzengel Michael um die Hilfe anrufen, die du brauchst. Du bist jetzt so viel stärker, Mein Kind, sodass du dich wunderst, warum. Aufgrund deines Gehorsams gegenüber Meinem geliebten Sohn empfängst du jetzt die Gnaden, die du für diese besondere göttliche Mission benötigst, für welche du auserwählt worden bist.

Es ist wichtig, jeden Tag Meinen Höchstheiligen Rosenkranz zu beten; denn er wird dich vor dem Teufel schützen. Der Heilige Benedikt wurde dir für alle Zeit zugeteilt, um dich vor den Angriffen des Betrügers zu schützen. Deshalb wurden die schlimmsten Angriffe von Dir ferngehalten. Mein Kind, bete täglich zu ihm um diesen anhaltenden Schutz.

Nimm das Leiden hin, das Mein kostbarer Sohn, Jesus Christus, von dir verlangt hat; denn dies wird unzählige Seelen retten. Dein besonderes Geschenk deines freien Willens an Ihn wird Millionen von Seelen vor dem Feuer der Hölle bewahren. Vergiss nicht, was dein Leiden erreicht, und denk an die Freude, die dies dem Heiligsten Herzen Meines Sohnes bringen wird.

Du genießt jetzt das besondere Geschenk, mit Meinem Sohn vereint zu sein. Je mehr du dich Ihm völlig hingibst, Demut zeigst und weitere Opfer bringst, desto mehr wirst du Ihm bei dieser für Ihn so wichtigen Aufgabe helfen.

Mein Kind, sei dankbar dafür, dass du gebeten wurdest, dieses heilige Werk zu tun; denn ohne dieses Werk könnten Millionen von Seelen nicht gerettet werden.

Komm jetzt näher an Mein Herz und lass Mich dich inniger an Meinen Sohn halten. Ich werde dich allezeit beschützen und führen.

Deine geliebte Mutter

Königin des Friedens

Dienstag, 31. Mai 2011, 15.30 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, wir haben in solch einer kurzen Zeit einen langen Weg zurückgelegt. Das hatte seinen Grund. Denn es war die ganze Zeit notwendig, Mein höchstheiliges Wort einer Welt bekannt zu machen, die nach Meiner Liebe hungert. Sie hört noch immer nicht, weil sie es nicht wissen will. Während viele Meiner treuen Anhänger jetzt hinsichtlich der kommenden Veränderungen wachsam sind, haben so viele überhaupt kein Interesse an den Warnungen, die der Welt durch Meine geliebte Mutter bis jetzt gegeben werden. Die Prophezeiungen, die in Garabandal gegebenen wurden, werden jetzt Wirklichkeit werden. Bereitet euch jetzt auf dieses Ereignis vor; denn es bleiben euch nur ein paar Monate, um eure Seelen vorzubereiten.

Bitte hab keine Angst, Meine Tochter; denn Ich weiß, dass diese Ereignisse dich traurig gemacht haben, weil du an die Zukunft deiner Kinder denkst. Die „Warnung“ wird alles ändern. Aber sie wird einen Scheideweg darstellen. Der Mensch wird dann, wenn er für die Wahrheit der Existenz Gottes aufgerüttelt worden ist, durch seinen eigenen freien Willen einen von zwei Wegen wählen: den Weg der Erlösung — oder den Weg der Verdammung.

Die Züchtigung wird viele in der Welt hinwegfegen

Betet innig, dass der Mensch das Erstere wählt; denn wenn er das nicht tut, wird die Welt eine äußerst strenge Züchtigung erleiden, wobei viele in der Welt hinweggefegt werden. Warum sollten Meine Kinder das wünschen? Doch aufgrund der Sünde wird der Mensch sich leider dafür entscheiden, Mein Versprechen zu ignorieren und dem Weg des Betrügers zu folgen.

Ich habe dir gesagt, dass Ich dir nicht ein Datum für die „Warnung“ geben werde; denn dies ist nur ein paar auserwählten Seelen bekannt; denn würde dieses Datum bekannt gegeben werden, würden die Menschen geneigt sein, aus einem Gefühl falscher Demut heraus Rettung zu suchen.

Vertraut Mir. Alles wird gut sein, Kinder. Ihr seid gesegnet, dass euch dieses wunderbare Geschenk der Offenbarung gegeben wird. Die Welt wird euch jetzt in den kommenden Monaten, die der „Warnung“ vorausgehen, ruhiger und etwas fremd vorkommen. Denn wenn sie stattfindet — spektakulär und obwohl am Himmel sichtbar —, wird diese mystische Erfahrung so ruhig sein, dass ihr auf diese lautlose Begegnung mit eurem eigenen Gewissen besser vorbereitet sein werdet.

Vergesst nicht: Je mehr Menschen hinsichtlich dieses Ereignisses vorgewarnt sind, desto mehr Seelen werden gerettet werden. Betet, betet Meinen Barmherzigkeitsrosenkranz für jene Seelen, welche während der „Warnung“ sterben werden. Sie brauchen eure Gebete.

Euer liebender Erlöser Jesus Christus

Donnerstag, 30. Juni 2011, 20.00 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, Ich lächle an diesem Abend mit Freude in Meinem Herzen; denn endlich hören jüngere Menschen Mein Wort durch das Internet, genau wie vorausgesagt.

Auf diese Weise werden mehr Menschen fähig sein, der Welt zu sagen, wie man sich auf die „Warnung“ vorbereiten soll. Mein Herz zerspringt fast vor Freude, wenn Ich die Liebe sehe, die Meine Kinder in jedem Winkel der Erde für Mich haben. Meine Liebe stirbt niemals. Sie, Meine geliebten Anhänger, sind erfüllt von Meiner Liebe, die sie in ihren Herzen fühlen. Jetzt können sie der Welt, auch den Zynikern, sagen, wie sehr sie Mich verehren, indem sie allen gegenüber Meinen Ruhm preisen.

Denn diese Meine tapferen und liebevollen Geschöpfe werden diejenigen, die Mir widerstehen, zunächst zu der Wahrheit, warum sie auf dieser Erde sind, hinziehen. Der Himmel frohlockt zusammen mit jenen, die ihre Liebe für Mich offen im Internet verkünden. Meine Liebe für sie wogt hervor, sodass Meine Gnaden über jeden von ihnen ausgegossen werden, von einem Winkel des Erdballs zum anderen.

Ich komme jetzt, um euch zu retten, bevor der Tag des Gerichts kommt

Kinder, vergesst eine Lektion nicht: Die Wahrheit Meiner Lehren ändert sich niemals. Menschlicher Irrtum, die Sünden Meiner geistlichen Diener und jener, die die Wahrheit missbraucht haben, damit sie ihren eigenen Ambitionen dienen, mögen Meinen Namen beschmutzt haben, aber sie haben niemals geändert, wer Ich bin. Ich bin der Erlöser der Menschheit. Ich kam das erste Mal, um euch zu retten, um die Vergebung der Sünden zu ermöglichen. Ich komme jetzt erneut, um euch zu retten, bevor der Tag des Gerichts kommt.

Weil Meine Liebe so stark ist, wird sie sich jetzt durch die Macht des Heiligen Geistes weltweit ausbreiten, um euch zurück in den Schoß Meiner zarten Liebe zu ziehen. Fühlt jetzt Meine Liebe, Kinder. Lasst eure Enttäuschung über die menschlichen Schwächen Meiner Kirche euch nicht von Mir, Jesus Christus, oder von Meinem Ewigen Vater abbringen.

An diejenigen, die Mir wegen der Sünden der Kirche den Rücken kehren

Aufgrund der Sünde wart ihr geneigt, euch der Wahrheit zu versperren. Jene von euch, welche die Kirche für ihren Mangel an Glauben an Mich verantwortlich machen, sind nicht ehrlich mit sich selbst. Denn wenn ihr Mich aufrichtig lieben würdet, so würdet ihr keine Ausflüchte machen. Satan ist jetzt überall in der Welt, Kinder, und versucht, euch bei jeder Gelegenheit davon zu überzeugen, dass euer Glaube ohne Bedeutung sei. Nicht wichtig. Dass er euch keinen Platz im Himmel garantieren wird. In manchen Fällen glaubt ihr, dass die Barmherzigkeit Gottes unendlich ist und dass ihr gerettet werden könnt, wenn ihr ein Leben lebt, wo ihr anderen Menschen kein Leid zufügt.

Ihr fordert Mich sehr häufig heraus, wenn ihr Mich für das Übel in der Welt verantwortlich macht. Das ist der Fall, wenn ihr mit Mir und Gott, dem Ewigen Vater, hadert: Wie kann Gott Sich zurückhalten und zulassen, dass sich solches Übel in der Welt zeigt? Wo es Mord, Vergewaltigung, Abtreibung, Folter, Habgier und Armut gibt? Ihr müsst jetzt damit aufhören und auf Mich hören.

Vergesst nicht, dass Sünde, die von Satan verursacht wird, von dem die meisten Menschen heute nicht glauben, dass er existiert, jeden einzelnen von euch befallen kann, und zwar aufgrund des Geschenks, welches euch von eurem Schöpfer, Gott, dem Vater, gegeben wurde: Dieses Geschenk des freien Willens ist jedem gegeben worden. Einige gebrauchen dieses Geschenk für gute Werke, wobei sie allen Liebe zeigen, während andere es missbrauchen, um andere auszunutzen. Wenn Satan jene aufgrund ihres schwachen freien Willens anzieht, dann werden sie dazu fähig, große Gräueltaten zu begehen.

Der freie Wille gehört euch, Kinder. Wenn er durch Sünde verseucht wird, dann ist Chaos in der Welt das Resultat. Gott, der Vater, kann euch nicht zwingen, damit aufzuhören, etwas zu tun, sei es richtig oder sei es falsch. Denn Er wird Sich nicht in euren freien Willen einmischen. Er wird euch immer ermuntern zu beten, um die notwendigen Gnaden zu erhalten, die Sünde zu vermeiden. Aufgrund eures freien Willens werdet ihr eine von zwei Entscheidungen treffen: euch Gott zuwenden oder zulassen, dass ihr durch die Lügen Satans verführt werdet, der euren Geist verdrehen wird, weg von der Wahrheit.

Vergesst nicht: Ich bin die Wahrheit. Satan möchte nicht, dass ihr die Wahrheit erkennt. Er wird eure Intelligenz gebrauchen, ausgeklügelte Argumente präsentieren und euch verführen. Er kann euch sogar überzeugen, dass etwas schlecht ist, obwohl es gut ist. Daher, wenn ihr glaubt, dass es aufgrund der Sünden der Kirche scheinheilig sei, euch dem Gebet zuzuwenden und Gott, den Vater, zu preisen, müsst ihr diese Täuschung als das erkennen, was sie ist: eine andere Weise, euch zu ermutigen, euch von Mir, von der Wahrheit, abzuwenden. Kinder, zeigt Mir jetzt eure Liebe, indem ihr aufsteht und in einer ungläubigen Welt Meinen Namen verteidigt.

Sehr bald werdet ihr andere dazu ermutigen, eure Ansichten zu hören. Ebenso, wie diejenigen, die behaupten, dass sie nicht an Mich glauben, laut schreien, wie sehr sie Mich hassen, müsst ihr jetzt der Welt sagen, dass ihr Mich liebt. Nur dann wird in der Welt gewaltige Umkehr angeregt werden. Lasst Mich euch jetzt aufwecken, damit ihr Meine Kinder vorbereiten könnt, in Mein Neues Paradies auf Erden einzugehen. Vergesst nicht: Nur diejenigen, die an Mich und Meinen Ewigen Vater glauben, können in dieses Paradies eingehen.

Geht jetzt und bringt Mir die Mengen.

Euer geliebter Erlöser

Samstag, 13. August 2011, 17:00 Uhr

Meine Tochter, wenn Meine Kinder anderen von Meinen Botschaften an die Welt erzählen, muss ihr Hauptaugenmerk auf Bekehrung liegen. Auch nur eine einzige Seele pro Tag bereitet Mir große Freude, Meine Kinder, dann, wenn andere beginnen, ihre Augen für die Wahrheit zu öffnen.

Meine geliebte Tochter, wenn der Mensch jeden Tag so sehr beschäftigt ist, gibt es in seinem Leben wenig Zeit für das Gebet. Gebet, Meine Kinder, kann bedeuten: ein Augenblick, eine Stunde oder ein Wort oder jegliche Art von Kommunikation mit Mir. Es spielt keine Rolle, wo der Mensch Mich anruft. Es kann im Haus sein, im Garten, im Auto, am Arbeitsplatz genauso wie in Meiner Kirche. Wo ihr mit Mir redet, ist nicht wichtig, obwohl ihr Mir mehr Freude bereiten könnt, wenn ihr mit Mir in Meinem Hause redet.

Viele Menschen glauben fälschlicherweise, Ich könne ihre Gedanken nicht hören, ihren Schmerz, ihren Kummer, ihre Freude nicht fühlen. Erkennen sie nicht, dass sie von Meinem Vater, dem Allmächtigen, dem Schöpfer ALLER Dinge geschaffen wurden? Er, der alles weiß, ruft euch alle auf, für nur einen Moment am Tag innezuhalten. Bittet um Meine Hilfe, euch zu stärken. Nur ein Moment ist alles, worum Ich bitte, dieser eine kostbare Moment, wenn ihr zu Mir ruft, um es Mir zu ermöglichen, durch die Kraft des Heiligen Geistes in eure Seele einzutreten. Sogar nur ein Flüstern, wenn ihr um Meine Hilfe ruft, wird gehört werden. Wenn ihr Mich nicht ruft, kann Ich nicht antworten; denn Ich würde nie in euren freien Willen eingreifen.

Ich bin wie ein Vater, der auf eine Gruppe spielender Kinder blickt: Alle sind beschäftigt, laufen, unterhalten sich, einige lachen und in anderen Fällen raufen sie untereinander. Die meisten Kinder reagieren auf den Erwachsenen, wenn er ihnen etwas zu sagen hat. Aber manche sind eigensinnig, wenden sich ab und weigern sich zu tun, um was sie gebeten werden. Manche Kinder sind liebevoll. Manche nicht so. Wenige werden jedoch in einem so zarten Alter absoluten Hass zeigen.

Doch wenn Ich auf Meine Kinder in der Welt von heute schaue, sehe Ich Hass und — noch schlimmer — völlige Gleichgültigkeit hinsichtlich der Existenz von Mir, Jesus Christus, ihrem geliebten Heiland. Viele hassen sogar den Klang Meines Namens.

Die Zeiten, in denen ihr lebt, Kinder, sehen eine ungezogene Gruppe Meiner Kinder, mit wenig Disziplin, die glauben, dass die Welt ihnen gehört, um zu herrschen, zu kontrollieren, zu missbrauchen oder sogar zu schaden, wenn sie es für richtig halten. Wenig Ehrfurcht wird gegenüber dem Vater, dem Schöpfer aller Dinge, gezeigt.

So arrogant ist der Mensch von heute, dass er glaubt, der Mensch sei aus einer noch höheren Hierarchie hervorgegangen als der Meines Ewigen Vaters. So fährt er fort, mehr über seine Herkunft zu forschen, auch wenn die Wahrheit schon immer sichtbar vor seinen Augen gelegen ist. So viel Zeit wird mit wertlosen Beschäftigungen vergeudet — mit wertlosen Träumen, die allesamt vom Geist jener Wissenschaftler fabriziert worden sind, deren Stolz auf ihre eigene Intelligenz — ein Geschenk von Gott Vater — sie glauben lässt, dass sie neue Fakten über ihren Ursprung finden werden.

Warum können diese Kinder nicht erkennen, dass die Erde für den Menschen geschaffen wurde? Kein anderer Planet kann vom Menschen bewohnt werden; denn das gehört nicht zum Plan Meines Vaters. Wie töricht kann der Mensch sein, wenn er versucht, die geistige Leere in seiner Seele zu füllen. Alle (geistige) Nahrung und Erfüllung kann ihm gehören, wenn er sich hinsetzt und die Wahrheit akzeptiert — die Wahrheit der Existenz Gottes, des Ewigen Vaters, des Schöpfers des Universums.

Euer geliebter Heiland, Lehrer und gerechter Richter

Jesus Christus

Samstag, 8. Oktober 2011, 14.20 Uhr

(Erhalten während einer privaten Erscheinung der Gottesmutter, die 30 Minuten andauerte.)

Mein Kind, es gibt so viele Seelen, deren Schicksal die ewige Verbannung ist, sollten sie nicht zu Meinem kostbaren Sohn umkehren.

Mein Sohn leidet außerordentlichen Kummer, wenn er diese Kinder von einem schlechten Weg zum anderen torkeln sieht.

Die Sünde der Gleichgültigkeit gegenüber Meinem Sohn ist weit verbreitet und so viele, die von Seiner Existenz wissen, entscheiden sich aufgrund ihres eigenen freien Willens trotzdem, Ihn zu verleugnen.

Jetzt ist die Zeit, in der sie verstehen werden, was auf sie zukommen wird, wenn sie während der Erleuchtung des Gewissens, welche sie bald erfahren werden, nicht bereuen.

Jenen von euch, die Meinen Sohn lieben, sage Ich: Nehmt Sein Kreuz auf und helft Ihm, jene Seelen zurückzubringen, welche Er so gerne in Seinen edlen, liebenden Armen halten will.

Kinder, so viele von euch, die Meinen Sohn nicht wirklich kennen, müssen die sanfte Zärtlichkeit Seines Herzens verstehen. So viel Liebe hat Er für euch alle, dass ihr, würdet ihr Sein Leiden aufgrund der Ablehnung sehen, auf dem Boden liegen würdet und um Vergebung für die Sünden der Menschheit schreien und bitten würdet.

Bitte, Ich fordere euch dringend auf, viel für die Bekehrung der Seelen während der „Warnung“ zu beten, die Bekehrung, welche von Meinem Sohn so sehr gewünscht wird.

Eure Heilige Mutter

Königin der ganzen Menschheit

Samstag, 15. Oktober 2011, 19.00 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, sowie mehr Menschen Mein Wort hören, wird Meine Liebe in ihre Seelen eindringen, sobald sie Meine Botschaften lesen. Ich werde mit ihren Seelen sprechen und sie aus ihrem Schlummer aufwecken, um sie mit Mir zu vereinen, so dass Ich überall Seelen retten kann. Zahlenmäßige Stärke wird Mir helfen, die Erlösung von Seelen in einem so großen Umfang zu erreichen.

Aufgrund des freien Willens, welcher dem Menschen als ein Geschenk Meines Vaters gegeben worden ist, kann Ich die Menschen nicht zwingen, sich zu bekehren oder zum Glauben an Gott den Vater zurückzukehren. Es wird ihre eigene Entscheidung sein müssen. Das Gebet wird die Bekehrung ausbreiten. Das verspreche Ich euch. Denkt nur an das Geschenk, das die Seelen erwartet, wenn ihr, Meine Kinder, für sie betet.

Wisst ihr nicht um die Macht des Gebetes? Gebet, das von einer großen Zahl von Menschen verrichtet wird zur Danksagung an Meinen Vater und als Sühne für eure Sünden, kann die Welt retten. So groß ist die Macht, die es ausübt. Nie zuvor habe Ich euch so um eure Gebete gedrängt, die von euren eigenen Lippen und mit einem edelmütigen Herzen für die verhärteten Sünder an allen Orten kommen müssen. Ich brauche eure Gebete. Ohne eure Gebete könnten diese armen Seelen nicht gerettet werden, weil viele von ihnen sich in solcher Finsternis befinden, dass der Einfluss der „Warnung“ wenig Wirkung haben wird. Ihr, Meine geschätzten und geliebten Kinder, ihr alle seid Sünder — von denen viele ihr Bestes tun, um Mir ihre Liebe zu zeigen —, begreift ihr nicht, dass Ich so sehr auf euch vertraue, dass Ich mit euch verkehre. Vereint euch mit Mir im Schoße Meines Heiligsten Herzens und bittet Mich um die Gnaden, um eure Brüder und Schwestern zu retten. Ich werde Millionen von Seelen retten, wenn ihr eure Zeit dafür verwendet, den Barmherzigkeitsrosenkranz zu beten.

Dies jetzt ist die Zeit, in der das Beten des Barmherzigkeitsrosenkranzes am wirksamsten sein wird. Seid großzügig in Herz, Geist, Leib und Seele. Schiebt alle Zweifel beiseite. Erlaubt Mir, eurem Jesus, euch zu Mir emporzuziehen, um euch und alle diejenigen, für welche ihr betet, in Mein ewiges Leben zu bringen.

Euer geliebter Erlöser, Jesus Christus

Montag, 14. November 2011, 20:15 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, warum verkomplizieren die Menschen Meine Lehren? So viele Meiner Kinder missverstehen und unterschätzen Meine Große Barmherzigkeit. Obwohl Ich Meinen Kindern mehrfach Vergebung für ihre Sünden versprach, haben sie immer noch Angst, dass Ich nicht alle Sünden — egal, wie schwerwiegend die Sünde ist — verzeihen kann.

Das Böse in der Welt wird durch den Hass verursacht, den Satan auf die Menschheit hat. Jene armen, getäuschten Sünder, die sklavisch dem Pfad, der in die Irre führt, folgen, sind Meine geliebten Kinder. Ich liebe jeden von ihnen und Ich werde sie weiterhin lieben, trotz der Finsternis ihrer Seele. Meine Liebe währt ewiglich und wird niemals aufhören, wenn sie alle Seelen erreicht. Ich bin bereit, vollständig zu vergeben und alle in Meine Arme zu schließen. Ich bin bereit, alles zu tun, um alle Sünder zurück in Meinen Schoß zu bringen, egal wie sehr sie Mich verletzen.

Satan wird davon abgehalten werden, solche Seelen zu stehlen. Aber das wird nur dann möglich sein, wenn von den Sündern der Schild des Stolzes abgelegt wird, sodass sie sich Mir zuwenden und wieder ein Teil Meiner geschätzten Familie werden können. Versteht das nicht falsch. Ich kann Seelen nur näher an Mich heran bringen. Ich kann sie nicht zwingen, Mich zu lieben. Ich kann sie nicht zwingen, in Mein paradiesisches Reich eingehen zu wollen. Sie werden zuerst — durch ihren eigenen freien Willen — Meine Hand der Versöhnung annehmen müssen.

Ich bin, wie Ich dir, Meine Tochter, immer wieder gesagt habe, vor allem ein Gott der Barmherzigkeit. Meine Gerechtigkeit wird kommen, aber nur, wenn jede erdenkliche Maßnahme ausgeschöpft worden ist, um jede einzelne Seele auf der Erde zu retten.

Meine Tochter, diese Arbeit wird für dich niemals leicht sein. Weil Ich dir diese heilige Aufgabe einer derartigen Größenordnung gegeben habe, wird diese dir enorme Kraft abverlangen. Du wurdest von Mir so gemacht, dass du stark bist. Du wurdest für diese Arbeit trainiert, seitdem du aus dem Schoß deiner Mutter kamst. Alle deine Reaktionen auf Meine sehr Heiligen Anweisungen stimmten mit Meinem Göttlichen Plan für die Menschheit überein. Weil du mit Mir vereint bist — hast du das vergessen? —, wirst du dieselbe Zurückweisung erleiden, die Ich während Meiner Zeit auf Erden ertragen musste. Dieselbe Ablehnung durch diejenigen, die mit ihrem intellektuellen Wissen über Meine Lehren prahlen, um diese Meine Botschaften zurückzuweisen — und dieselbe Ablehnung, von welcher du in der heutigen Welt Zeuge wurdest. Jene Seelen sind voll mit Stolz und voll mit dem von ihnen selbst verkündeten Wissen über die Heilige Schrift — und dies verhindert, dass sie all diese Dinge verstehen.

Meine Lehren sind sehr einfach. Man kann so viel ausgeklügelte sprachliche Kunstfertigkeit oder Prosa einfügen, wie man will, die Wahrheit bleibt dieselbe, die sie immer gewesen ist: Liebt einander, wie Ich euch liebe. Nur dann, wenn ihr Respekt füreinander zeigt und einander liebt, seid ihr wahrhaft bereit, Mein Wort öffentlich zu verkünden.

Es gibt so viel Verwirrung, Meine Tochter. Es wurde Meinen Kindern so viel Schrecken und Furcht über ihre Zukunft eingeflößt. Wenn sich die Seelen nur beruhigen und um Barmherzigkeit beten würden, dann würden ihre Gebete beantwortet werden. Katastrophen werden und können gelindert werden. Haltet in euren Seelen die Hoffnung lebendig, Kinder. Lasst euch nie dazu bringen, über einander zu urteilen, und tut dies schon gar nicht in Meinem Namen.

Wer es wagt, einen anderen zu richten, indem er ihn im Namen des Christentums verhöhnt, wird es mit Mir zu tun kriegen. Wer gegen Meine Propheten sündigt, wird Mir ebenfalls Rede und Antwort stehen müssen. Mein Wort wird nicht aus Liebe zurückgewiesen. Mein Wort wird nicht aus Furcht zurückgewiesen. Nein, es wird aufgrund der Sünde des Stolzes zurückgewiesen.

Euer Erlöser

Jesus Christus

Dienstag, 21. Februar 2012, 19:45 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, wie du doch in Meinem Namen und dem Meines geliebten Vaters leidest.

Du musst stark sein, denn diese Botschaften werden in einigen Kreisen Empörung hervorrufen, obwohl sie andere Seelen inspirieren und ihnen Kraft geben werden.

Während Meiner Zeit auf Erden wurde Mein Heiliges Wort von gelehrten Männern zurückgewiesen.

Ich wurde von den Priestern und von denjenigen, die behaupteten, heilige Männer zu sein, als ein Schwindler abgelehnt.

Diejenigen von euch, die sagen, dass die Behandlung, die Mir zuteil geworden ist, barbarisch war, haben Recht, — die sagen, dass die Menschen, die damals lebten, ungebildet, grob und böse waren, — die sagen, dass sie hinsichtlich ihrer Behandlung von Mir, ihrem geliebten Erlöser, grausam waren.

Einige mögen vielleicht sagen, dass diese unwissend waren und nichts von den Heiligen Schriften wussten. Aber das ist nicht wahr; denn diejenigen, die in der Welt von heute leben, sind — obwohl sie gebildeter und kenntnisreicher sind — nicht anders.

Diejenigen die sich vollständig in der heiligen Bibel auskennen und von denen ihr erwarten würdet, dass sie voller Aufmerksamkeit betreffend den darin enthaltenen Lehren sind, sind gegenüber der Wahrheit blind.

Denn bei ihrem ganzen Verstehen des Heiligen Buches Meines Vaters haben sie es dennoch versäumt, sich auf die Zeit, in der Ich wiederkommen werde, vorzubereiten.

Wann dachten sie, dass ihnen diese Zeit eingeräumt würde?

Die Zeit rückt sehr nahe an Mein Zweites Kommen auf Erden heran.

Und dennoch hat sich die Menschheit nicht auf Meine Ankunft vorbereitet.

Sogar Meine gottgeweihten Diener predigen nicht über die Bedeutung dieses äußerst glorreichen Ereignisses. Warum ist das so?

Habt ihr nichts gelernt? Was ist es, was Ich tun muss?

Wann dachtet ihr, dass Ich kommen würde — und warum denkt ihr, dass diese Zeit nicht nahe ist?

Was ist es, das euch blind macht und eure Ohren für den Klang Meiner Stimme verschließt?

Verwerft euren Mantel aus Gold, Silber und Reichtümern und akzeptiert, dass ihr nichts seid ohne Mich.

Ohne Meine Gnaden könnt ihr eure Seelen nicht auf Meine glorreiche Rückkehr vorbereiten.

Mein geliebter Vater sendet immerzu Seine Propheten, um Seine Kinder vorzubereiten. Er hat das seit dem Anfang der Zeit getan.

Warum weist ihr dann Meine Warnungen zurück, um euch auf Mein Zweites Kommen vorzubereiten?

Ich flehe euch an, auf Mich zu hören.

Ich kann euch nicht befehlen, Mir zuzuhören; denn euch ist das Geschenk des freien Willens gegeben worden.

Ich kann euch niemals zwingen oder euch den Befehl geben, zu handeln; denn das ist unmöglich.

Mein Vater wird niemals in euren freien Willen eingreifen.

Aber Er wird niemals zögern, euch zu warnen, euch zu führen und eure Seelen mit Gnaden zu überschwemmen, um euch stark zu machen.

Denjenigen mit geöffneten Herzen wird Er das Geschenk des Heiligen Geistes geben.

Diejenigen, die des Stolzes, der religiösen Aufgeblasenheit und der Arroganz schuldig sind, werden feststellen, dass es ihnen unmöglich ist, ihre Herzen zu öffnen — und zwar, weil es ihnen an der wichtigsten Eigenschaft von allen mangelt: der Demut.

Ohne Demut und Edelmut im Herzen könnt ihr nicht in die Nähe Meines Heiligsten Herzens kommen.

Kommt zu Mir, Kinder. Lasst Mich euch in Meine Herde eingliedern. So wie ein guter Hirte kann Ich euch in Sicherheit führen.

Euer Jesus

Erlöser der Menschheit

Samstag, 21. April 2012, 16:00 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, Ich muss all jenen Trost bringen, die sich womöglich vor diesen Botschaften fürchten.

Lasst Mich euch alle, Meine innig geliebten Anhänger, beruhigen, indem Ich euch Meiner Großen Barmherzigkeit für die ganze Menschheit versichere.

Aufgrund der Gebete Meiner geschätzten Anhänger, die alle gehört und gemäß dem Göttlichen Zeitplan Meines Ewigen Vaters beantwortet werden, beginnt viel Bekehrung aufzublühen.

Gebt niemals die Hoffnung auf. Ihr seid das Rückgrat Meiner Mission auf Erden, um Mir zu helfen, die ganze Menschheit zu retten. Als solches werdet ihr den Schmerz über die Sünden von anderen ertragen.

Vermutet niemals, dass die Sünden anderer das Licht Gottes des Allerhöchsten dermaßen verdunkeln können, dass alles verloren ist.

Sehr bald werden alle durch Meine Göttliche Barmherzigkeit, die während der „Warnung“ offenbart wird, die Herrlichkeit Gottes sehen.

Milliarden von Seelen — nicht Millionen — werden sich bekehren. Das wird bedeuten, dass die Macht Satans dahinschwinden wird, während Gottes Armee an Kraft zulegen wird, um das Tier zu besiegen.

Die gesamte Menschheit wird bald die Wahrheit ihrer Existenz kennen. Das wird der Wendepunkt für die Kinder Gottes sein, die sich — in Vorbereitung auf das Neue Zeitalter des Friedens, wo keine Sünde mehr existieren wird — vereinigen werden.

Das Gebet ist wichtig, weil Gott, der Vater, jeder Person auf dieser Erde — zum Zeitpunkt ihrer Geburt — das Geschenk des freien Willens gab. Aus diesem Grund will Er — obwohl Er die Macht hat, alles zu tun, was Er wünscht —, dass Seine Kinder aus ihrem freien Willen heraus zu Ihm kommen.

Gott der Vater will Seine Kinder nicht zwingen, Ihn zu lieben.

Dies muss auf eine natürliche Art und Weise geschehen. Aber wie kann man jemanden lieben, den man nicht kennt?

Das ist in der heutigen Welt das Problem. Nur sehr wenige kennen Gott, den Vater. Nur sehr wenige kennen Mich, Seinen geliebten Sohn, Jesus Christus.

Ihr, Meine Anhänger, müsst das Gebet einsetzen, so dass Mein Vater denjenigen Seelen, die in der Finsternis sind, besondere Gaben gewähren kann.

Dann wird ihnen Sein wunderbares Licht gezeigt werden und sie werden gerettet werden.

Durch euer Geschenk des Gebets wird Gott der Vater vom Göttlichen Eingreifen Gebrauch machen, um diejenigen, die Ihn nicht kennen oder die nicht wissen, dass Er existiert, näher an Sein Herz zu bringen.

Viele Seelen jedoch, die Meinen Vater sehr wohl kennen und die sich dennoch bewusst von Ihm abwenden, werden sich schrecklichen Strafen gegenübersehen.

Ihnen wird jede erdenkliche Chance gegeben werden, aber sie werden Gott dennoch zurückweisen.

Für diese Seelen — die abscheuliche Handlungen, die in bestimmten Teilen der Welt häufig vorkommen, begehen — werden die Strafen in Form von Erdbeben kommen.

Jene globalen Gruppen, die fortfahren werden, die Länder, über die sie die Kontrolle haben, zu zerstören, werden gestoppt und durch die Hand Meines Vaters hart bestraft werden.

Wiederum sind eure Gebete notwendig, um solche Sünden und die darauf folgenden Strafen abzuschwächen.

Es ist — zur Vorbereitung auf Meine Göttliche Barmherzigkeit — ein wenig mehr Zeit erforderlich, um es mehr Seelen zu ermöglichen, auf dieses große Ereignis vorbereitet zu sein.

Es ist wichtig, dass der größte Teil der Menschheit gerettet werden kann und dass allen Seelen, einschließlich der verhärteten Sünder, eine Chance gegeben wird, sich mit Gott als eine Einheit wieder zu vereinen.

Es ist Mein größter Wunsch, dass Ich im Neuen Paradies über den größten Teil der Menschheit regieren werde.

Eure Gebete werden Mir helfen, Meinen großen Wunsch, nämlich, dass wir alle in Liebe und Eintracht für immer und ewig eine Familie werden können, zu erfüllen.

Euer geliebter Jesus

Mittwoch, 25. April 2012, 15:50 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, viele Seelen erkennen Mich nicht an, einfach, weil sie es nicht wollen. Sie wissen aber, wer Ich bin.

Sie wissen, dass sie von Gott dem Vater aus dem Nichts erschaffen wurden, und doch ziehen sie es vor, Gott zu ignorieren.

Sie gebrauchen Meinen Namen viele, viele Male auf eine sehr beiläufige Art und Weise, und Mein Name wird von denjenigen, die von Dämonen besessen sind, in den Flüchen gebraucht, die sie ausspeien.

Nur wenn die Menschen von einer Tragödie getroffen werden, halten sie ein und denken an den Tod und an irgendein zukünftiges Leben, von dem sie glauben, dass es vielleicht bevorsteht.

Das ist der Grund, warum Ich jene Seelen manchmal — aus Meiner Barmherzigkeit heraus — strafe, nämlich um sie zur Besinnung zu bringen, damit Ich sie retten kann.

Durch das Leiden werden all jene materiellen Reize, die von den Sinnen begehrt werden, bedeutungslos und sie werden als das erfahren, was sie sind: vergängliche neue Reize, die in kurzer Zeit wieder verschwinden werden.

Viele Seelen, geboren in diese Welt, sind vom Himmel gesendet. Sie wählen das Leiden — einschließlich jener abgetriebenen Kinder — als ein Mittel, um Rettung für die Sünder zu erstreben.

Es ist für den menschlichen Verstand schwer, das Göttliche Königreich zu begreifen; denn kein einziger Mensch ist mit dieser Gabe gesegnet.

Als die gefallenen Engel sich gegen Meinen Vater erhoben, hat Er — Mein Vater — niemals das Recht Seiner Kinder auf ihren freien Willen verfallen lassen; denn Er wird niemals das Geschenk wegnehmen, das Er der Menschheit schenkte.

Die ganze Menschheit wird ihren freien Willen behalten, bis sich ihr Wille mit dem Göttlichen Willen des Vaters vereinigt.

Satan zieht seinen Vorteil aus dem freien Willen. Wogegen er aber nicht kämpfen kann, ist, wenn jene erwählten Seelen ihren eigenen freien Willen aufgeben und ihn Gott aufopfern.

Indem sie dieses Opfer bringen, d. h. durch die Annahme des Leidens, wird Satans Einfluss geschwächt.

Dann können Sünder gerettet werden, auch wenn sie keine Buße getan haben. Das ist das Wunder des Leidens.

Euer geliebter Jesus

Samstag, 28. April 2012, 15:40 Uhr

Meine Tochter, diese Monate sind eine schwere Zeit gewesen, nicht nur für dich, sondern auch für alle Meine geliebten Kinder.

Ich bin der Vater der Schöpfung und der Liebe mit einer tiefen Leidenschaft für jedes Meiner Kinder, egal wie sehr sie Mich beleidigen.

Es ist so viel Vorbereitung nötig, um zu helfen, Seelen auf das Kommen Meines geliebten Sohnes Jesus Christus vorzubereiten.

Ein großer Teil der Menschheit leidet in dieser Zeit unter Verfolgung. Diese Verfolgung besteht nicht nur aus Armut und Mangel an Geld, sondern auch aus geistigem Hunger.

Als der Vater der ganzen Menschheit bin Ich bereit, Meinen Sohn zurückzusenden, um Seinen rechtmäßigen Thron zurückzufordern.

Ich alleine kenne diesen Zeitpunkt. Nicht einmal Mein Sohn kennt das Datum.

Ich kann euch allerdings sagen, dass das bald sein wird und dass der größte Teil dieser Generation, die heute in der Welt lebt, den Tag der Rückkehr Meines Sohnes in großer Herrlichkeit miterleben wird.

Ich treffe jetzt Vorbereitungen, um alle Meine Kinder zu sammeln, da Ich sie aus dem schrecklichen Abgrund der Leiden, die sie in der Wildnis zu ertragen hatten, herausnehme.

Diese Wildnis wurde durch die Hand Luzifers und durch all seine gefallenen Engel verursacht, welche die Erde — seit dem Sündenfall von Adam und Eva — durchstreift haben.

Heute finden es viele Meiner Kinder unmöglich, an Mich, Gott, ihren Schöpfer und Vater, zu glauben.

Ich habe Meine Kinder mit Intelligenz und einem unabhängigen freien Willen gesegnet, wodurch sie wählen können, auf welche Weise sie ihr Leben leben wollen.

Um sie zu Meinem Königreich zu führen, gab Ich ihnen die Zehn Gebote, die in Stein gehauen sind.

Sie haben sich niemals verändert; und doch glauben Meine Kinder, dass sie klüger wären, als sie (die zehn Gebote) es sind, und sie entwickelten neue Auslegungen, die für Mich unannehmbar sind.

Diese Zeit — die für das Ende der Herrschaft all der Dämonen bestimmt ist, die verbannt wurden und die die Erde überschwemmen — ist fast zu Ende.

Ich rufe alle Meine Kinder auf, zuzuhören. Eure Zeit auf Erden, wie ihr sie jetzt kennt, geht zu Ende.

Doch es gibt eine neue Erde, ein Neues Paradies, das euch erwartet.

Es wird alles, was ihr euch jemals vorstellen könnt, weit übertreffen und es ist bereits seit einiger Zeit für jeden einzelnen Mann, für jede Frau und für jedes Kind liebevoll vorbereitet worden.

Endlich werde Ich Meine ganze kostbare Familie vereinen, und wir werden alle in Harmonie, Frieden, Liebe und Freude in Ewigkeit leben.

An diejenigen, die es ablehnen, in das Neue Paradies einzugehen: Ich werde alles in Meiner Macht stehende tun, um euch davon abzuhalten, euer Erbe, das euch rechtmäßig zusteht, auszuschlagen.

Aufgrund der Gabe eures freien Willens, den Ich euch niemals wegnehmen werde, liegt die Wahl aber bei euch.

Alles, was dazu nötig ist, ist, eure Einstellung zu ändern und Mir euer Herz zu öffnen.

Dann müsst ihr in Meine Arme laufen, damit Ich euch mit nach Hause nehmen kann.

Dies ist Mein innigster und von Mir am meist ersehnter Wunsch, nämlich alle Meine geschätzten Kinder nach Hause mitzunehmen — zu dem rechtmäßigen Ort, wo sie hingehören.

Euer liebender Vater

Gott der Allerhöchste

Sonntag, 13. Mai 2012, 16:00 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, es ist Zeit zu begreifen, dass Meine Botschaften nicht da sind, um Angst einzujagen.

Sie sind da, um Liebe zu bringen. Sie werden auch gebraucht, um denjenigen, die Sünden oder Verbrechen begehen, zu sagen, dass sie sich in Meinen Augen retten müssen, oder dass sie sonst auf ewig für Mich verloren sind.

Wie könnte Ich der Menschheit nicht die Wahrheit sagen?

Ich verstehe, dass du, Meine Tochter, dich als die Empfängerin dieser Göttlichen Botschaften von Zeit zu Zeit mit einer Last beschwert fühlst. Du darfst jedoch niemals zulassen, dass Furcht in dein Herz eindringt; denn die Furcht kommt nicht von Mir.

Habe Ich euch nicht gesagt, dass ein wunderbares Neues Zeitalter des Friedens für all diejenigen, die Mich lieben, bevorsteht?

Was gibt es da zu fürchten?

Sind es die Sorgen um eure Zukunft, um eure Familie oder die Ungewissheit, was kommen wird? Wenn das der Fall ist, dann müsst ihr Folgendes wissen:

Ich liebe euch alle. Ich will, dass sich alle Kinder Gottes als eine Heilige Familie vereinen, miteinander verbunden in Liebe.

Darum spreche Ich jetzt mit euch — und nehme Mir dafür viel Zeit —, um euch alle näher an Mich heranzuziehen.

Um sicherzustellen, dass ihr alle umkehren und eure Herzen für die Liebe öffnen werdet, die Ich für jede einzelne Seele auf dieser Erde habe, muss Ich die Menschheit vor den Gefahren warnen, denen sie gegenübersteht.

Wenn Ich euch nicht so lieben würde, wie Ich es tue, dann würde Ich euch nicht warnen.

Meine Liebe ist so stark, dass es eine Liebe ist, die keinem menschlichen Wesen bekannt ist. Denn nicht einer unter euch wäre fähig, die Liebe zu empfinden, die Ich für euch habe.

Meine Liebe bringt es mit sich, dass Ich nicht will, dass Gottes Kinder leiden.

Ich werde euch alle, die nach der „Warnung“ die Wahrheit einsehen werden, (bei der Hand) nehmen und euch die Liebe zeigen, die Ich habe.

Euch und all jenen, die in Geist, Leib und Seele zu Mir gehören, wird das herrlichste Geschenk — das weit über euer Fassungsvermögen hinausgeht — gegeben werden.

Das Neue Paradies erwartet euch und die Erde, nach der ihr euch möglicherweise in euren Gedanken sehnt, wird für euch keine Bedeutung mehr haben, wenn ihr das Königreich seht, das für euch vorbereitet worden ist.

Meine Kinder, es gibt viel, auf das ihr euch freuen könnt. Angst ist unnötig.

Bedenkt stattdessen, dass euch das ewige Leben gegeben werden wird.

Ihr werdet mit großem Überfluss überhäuft werden und werdet keine offenen Wünsche mehr haben.

Die Farben, die Düfte, die Liebe, die ihr für all diejenigen, die in eurer Umgebung sind, empfinden werdet, der Friede innerhalb eurer Familien, das Nichtvorhandensein von Angst, eure Seelen voller Liebe für Gott und eure vollkommenen Körper — wie könntet ihr euch nicht nach Meinem Königreich sehnen?

Mein Königreich wird euer neues Zuhause werden, wenn sich Himmel und Erde zu einer Einheit verschmelzen, und die Toten, die Mich als ihren Erlöser angenommen haben, werden wieder auferstehen, um sich mit ihren Familien zu vereinigen, mit ihren Brüdern und Schwestern, in Liebe und Glückseligkeit.

Die Erleichterung, die ihr fühlen werdet, wenn es die Welt der Sünde, in der ihr jetzt lebt, nicht mehr gibt, wird euch Freude, Gelassenheit und Zufriedenheit bringen.

Kein Kummer mehr, keine Ängste, keine Sorgen oder Sünden.

Ihr werdet noch immer den freien Willen haben, aber er wird anders sein. Ihr werdet in vollkommener Vereinigung mit Mir leben, in Übereinstimmung mit dem Heiligen Göttlichen Willen Meines Vaters. Er hat geduldig auf diesen Augenblick gewartet.

Geduldig bereite Ich alle Kinder Gottes vor, damit nicht eine Seele verloren gehen wird.

Deshalb fürchte dich nicht, Meine liebste Tochter.

Das Leiden wird nicht lange andauern. An seine Stelle wird die Heimat treten, in die jedes Kind Gottes gehört.

Das ist Mein Versprechen an euch alle. Fühlt euch nicht traurig, verängstigt oder besorgt; denn das ist vollkommen unnötig.

Lernt einfach nur, Mich mehr zu lieben. Je mehr ihr Mich liebt, desto mehr werdet ihr auf Mich vertrauen.

Nur dann wird die Furcht euch verlassen.

Nur dann werdet ihr wirklich frei sein.

Ich liebe euch alle. Vergesst dies niemals, vor allem dann nicht, wenn ihr euch vielleicht Sorgen über die Zukunft macht.

Euer geliebter Erlöser

Jesus Christus

Mittwoch, 23. Mai 2012, 15:38 Uhr

Meine liebste Tochter, erzähle allen Meinen Kindern von der Liebe und dem Schutz, die Ich denjenigen anbiete, die Mich anrufen.

Mein Heiliges Wort auf Erden wird, letzten Endes, gehört, und viele Seelen sind bereit, den größten Sprung des Glaubens zu machen, um die Göttliche Barmherzigkeit Meines Sohnes, Jesus Christus, freudig anzunehmen.

Sie wissen kaum darüber Bescheid, dass das Eingehen in das Neue Paradies, in das Neue Zeitalter des Friedens, aber doch eine einfache Sache ist.

Schaut auf und akzeptiert zunächst, dass ihr Mein Kind seid.

Erkennt es an, dass Ich jeden von euch erschuf — nicht einer von euch existiert zufällig — und dass ihr Meine Kinder seid. Meine Familie. Meine Lieben.

Wegen der Zärtlichkeit Meines Herzens ist es voller Liebe für jeden von euch.

Viele denken, weil „Ich Bin“, das Alpha und das Omega, der Anfang und das Ende, dass Meine Macht Mich überheblich macht.

Das kann — natürlich — niemals so sein.

Wie kann denn die echte Liebe von Eltern für ein Kind von Überheblichkeit überschattet sein?

Ich leide für jeden von euch. Ich weine für diejenigen, die für Mich nicht mehr zugänglich sind. Ich werde alle Macht aufwenden, Meine verlorenen Kinder zurück in Meine Familie, in Mein Königreich, zu bringen.

Stellt euch ein Elternteil vor, das von seinen Kindern abgelehnt wird. Den Schmerz, den Ich fühle, empfinde Ich nicht für Mich, ihren Vater, sondern für sie — und ebenso die Qual, die sie erleiden werden, wenn Ich sie nicht retten kann.

Das Leiden in der Welt wurde in dieser Zeit mit dem Leiden Meines Sohnes, Jesus, vereinigt.

Warum tue Ich das? Warum lasse Ich Leiden zu? Es ist wegen der Sünde.

Sünder, die nicht aus freiem Willen zu Mir kommen werden, können nur durch das Leiden anderer gerettet werden.

Diejenigen, die in diesem Leben leiden, werden im Leben, das danach kommt, mit Meinen Geschenken belohnt werden.

Die Hilfe, die Mir von denjenigen Kindern, die Mich lieben, aus ihrem freien Willen heraus angeboten wird, ist eine starke Waffe gegen die Satan eingeräumte Macht.

Diejenigen, die an der Seite Meines Sohnes kämpfen, um die Seelen anderer zu retten, können die ganze Menschheit retten.

Satan hat Macht, aber nur die Macht, die ihm gegeben wurde — eine Macht, die bis zum Jüngsten Tag nicht zurückgenommen werden kann.

Viele von euch, liebe Kinder, begreifen die Göttlichen Gesetze nicht, die diese Dinge zulassen. Aber vertraut auf Mich, wenn Ich euch dies offenbare.

Satan wird die Seelen jener Meiner Kinder stehlen, die nicht an Mich oder an die Güte glauben, mit der Ich Meine Kinder umsorge.

Er wird machtlos, wenn Sünder Opfer bringen — durch das Leiden —, um ihre Brüder und Schwestern vor der Hölle zu retten.

Er ist ohnmächtig, wenn Meine Kinder darum beten, dass diese Sünder gerettet werden.

Das Gebet ist die Waffenrüstung jener Meiner Kinder, die Mir helfen wollen, die ganze Menschheit zu retten.

Versammelt euch — gemeinsam mit Meinem Sohn —, Meine Kinder, und helft Mir, Meine Familie letzten Endes zu vereinen.

Helft Mir, euch alle in das neue wunderbare Zeitalter des Friedens zu bringen.

Nur dann kann Mein Wille auf Erden so geschehen wie im Himmel.

Geht, Kinder. Vereint euch im Gebet.

Arbeitet mit Mir, eurem Vater, zusammen, um zu helfen, Meine Familie zu retten.

Euer geliebter Vater

Gott der Allerhöchste

Freitag, 8. Juni 2012, 19:05 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, viele, die diese Meine Heiligen Worte lesen, die der Menschheit aus Liebe gegeben werden, missverstehen Meine Absichten.

Als der Menschensohn ist es Mein Versprechen, die ganze Menschheit zu retten.

Meine Kreuzigung am Kreuz war nicht einfach nur ein weiterer Moment in der Zeit, oder nur ein weiterer Moment in der Geschichte.

Sie war ein Opfer, das gebracht worden ist, um jedem Einzelnen von euch das Geschenk des Ewigen Lebens anzubieten — und zwar auch heute noch.

Dies ist ein feierliches Versprechen: Das Leben in der kommenden Welt, in Meinem Königreich auf Erden, ist für jeden bestimmt.

Ich komme jetzt, um euch darauf vorzubereiten.

Ich habe euch zu einem früheren Zeitpunkt bereits gesagt, dass Ich Gottes Kindern nicht befehlen oder von ihnen fordern kann, Mir zuzuhören — und das, obwohl Ich komme, um euch vor den Gefahren zu warnen, die in der Zurückweisung Meiner Lehren und in der Zurückweisung der Zehn Gebote, die von Meinem Ewigen Vater festgesetzt wurden, liegen. Denn der ganzen Menschheit wurde ein besonderes Geschenk gegeben, und ebenso den Engeln im Himmel, nämlich das Geschenk des freien Willens.

Der Freie Wille kann euch nicht genommen werden. Ich kann nicht fordern, dass ihr Mir folgt.

Ich kann euch zwar warnen und euch die Falschheit eurer Wege aufzeigen, aber Ich kann euch nicht gebieten, dass ihr auf Meinen Ruf reagiert.

Ich kann euch nur darum bitten.

Der Freie Wille kann — auch wenn er ein Geschenk ist — ein Hindernis sein, da er von Satan dazu benutzt werden wird, um Lügen in euren Geist einzupflanzen.

Er, Satan, kann Forderungen stellen, die einen sehr großen Zwang auf euch ausüben und gegen die ihr, wie ihr feststellen werdet, nur sehr schwer ankämpfen könnt, von solcher Art ist seine Macht.

Meine Geduld wird in dieser Zeit, in der Endzeit, wie niemals zuvor geprüft.

Trotz Meines Todes am Kreuz, bei dem Ich Mein Leben aus Liebe hingegeben habe, um jeden von euch zu retten, haben viele vergessen, was dieses Opfer wirklich bedeutet.

Wenn Ich schon Mein Leben für die Erlösung der Menschheit hingab, warum hören Mir Meine Kinder dann nicht zu?

Wenn sie Mir — in Form dieser Botschaften — jetzt nicht zuhören wollen, dann ist das die Entscheidung, die sie aus ihrem eigenen freien Willen heraus treffen. Aber warum fahren sie dann damit fort, die Heilige Bibel falsch auszulegen und die Inhalte der Bibel zu verdrehen?

Egal wie sehr Ich abgelehnt werde, Ich werde niemals Meine Pflicht vernachlässigen, euch vor den kommenden Gefahren zu warnen.

Die Gefahren, von denen Ich spreche, umfassen nicht nur das Elend, das durch Satans böse Jünger für eure Nationen geplant wird, die Kontrolle über euer Geld, über eure Lebensmittel oder über das Leben der Menschen.

Nein, die Gefahr, vor der ihr am allermeisten auf der Hut sein müsst, ist die Gefahr, eure Seele an Satan und seine gefallenen Engel zu verlieren.

Ob ihr Mein Wort jetzt beherzigt, steht jedem Einzelnen von euch völlig frei.

Alles, worum Ich euch bitte, ist, dass ihr Mir zuhört. Wenn ihr es unterlasst, Mir zuzuhören, und wenn ihr die besonderen Gnaden, die Ich euch jetzt gewähre, nicht annehmt, dann bedeutet das, dass ihr möglicherweise nicht gut genug gerüstet seid, um eure Seele vor dem Tier zu retten.

Ich segne euch alle. An diejenigen, die verwirrt sind: Ich bitte euch dringend, euch der Gebete zu bedienen, die euch durch diese Botschaften gegeben werden.

Sie werden euch helfen, auf Meinen Ruf aus dem Himmel zu antworten.

Euer Jesus

Samstag, 9. Juni 2012, 15:45 Uhr

Meine liebe Tochter, vertraue darauf, dass Ich, euer Himmlischer Vater, alles in Meiner Macht Stehende tun werde, alle Meine Kinder auf Erden zu retten.

Obwohl Ich das Geschenk des freien Willens respektieren muss — das von Mir als eines der größten Geschenke gewährt wurde, um sicherzustellen, dass die Menschheit Mich aus sich selbst heraus lieben würde und nicht aus Zwang — werde Ich dennoch Wunder bewirken und übernatürliche Ereignisse hervorrufen, um Meine Kinder zu Mir nach Hause zu bringen.

Obwohl Ich als ein Gott der Gerechtigkeit niemals Böses billigen oder akzeptieren könnte, werde Ich dennoch all denjenigen vergeben, die — wenn ihnen der Inhalt des Buches der Wahrheit klar wird — zu Meinem Sohn umkehren und nach der Tilgung ihrer Sünden streben.

Ich werde die Schlacht von Armageddon (Offb 16, 1-16) zusammen mit der Hierarchie im Himmel schlagen und Ich werde — das verspreche Ich euch — den Feind und die Teufel, die durch das Wirken Luzifers hervorgebracht wurden, besiegen.

Für Satan rückt die Zeit, in der er tausend Jahre lang verbannt wird, näher, und wehe den Menschen, die sich nicht von ihm oder seiner Boshaftigkeit lossagen.

Allen wird die Wahrheit Meiner Göttlichen Liebe und Mein Verlangen, Mein herrliches Königreich, Mein Paradies, mit allen zu teilen, gezeigt werden.

Jeder Versuch wird — durch Meine Propheten — gemacht werden, um sie, die Seelen, in die Arme Meines Sohnes zu führen.

Meine Kinder, verlasst Mich, euren liebenden Vater, nicht.

Kommt, hört auf Meinen Ruf.

Weist euer Erbe nicht zurück.

Ihr steht jetzt der größten Krise seit der Erschaffung der Menschheit gegenüber; denn die Zeit ist für euch gekommen, um die letzte Entscheidung zu treffen.

Seid euch darüber im Klaren, dass man jede Lüge und jede Versuchung aufbieten wird, um euch dazu zu bringen, in den Armen Satans und seiner Teufel Trost zu suchen, und zwar um eure Seelen zu stehlen.

Nur diejenigen, die Zeit dafür aufwenden, ihren Glauben — durch das Gebet und die Sakramente — zu schützen, werden stark genug sein, ihrer Macht zu widerstehen.

Haltet euch vor Augen, dass Satan nicht gewinnen kann; denn er hat nicht die Macht dazu. Er wird jetzt jeden angreifen, sogar heilige Seelen, damit sie Mich und Meinen geliebten Sohn ablehnen.

Dafür wird er euch in einen Abgrund der Finsternis und der Verwirrung ziehen, und ihr werdet in einem komplizierten Netz der Täuschung — aus dem ihr euch nicht werdet losmachen können — gefangen werden.

Hört Mir jetzt zu. Die letzte Schlacht hat begonnen. Macht nicht den Fehler, diesen Aufruf des Himmels zurückzuweisen; denn das wird bedeuten, dass ihr bis in alle Ewigkeit verloren sein werdet.

O würdet ihr die Tragödie der Seelen sehen, welche den Kelch der Erlösung ablehnen werden.

Sie werden zusammen mit Satan hilflos in die Tiefen der Hölle hinabtaumeln, aus der es keine Rückkehr gibt.

Als euer Vater muss Ich euch auf die Gefahren hinweisen, denen ihr gegenübersteht.

Warum wollt ihr nicht zuhören?

Wenn ihr an Mich glaubt, dann solltet ihr wissen, dass Ich Meine Propheten senden würde, um euch zu warnen.

Habe Ich das nicht schon früher getan? Haben sie Mir damals zugehört? Nein, viele hörten nicht zu, und die Prophezeiung entwickelte sich dann vor ihren ungläubigen Augen.

Dieses Mal komme Ich, um zu verkünden, dass die Zeit für das Wiederkommen Meines Sohnes, des Wahren Messias, nahe ist.

Satan weiß das. Sein Hass auf Mich ist so stark, dass er alles tun wird, um Meine Kinder von Mir fortzureißen.

Ich bin euer Gott, der Anfang und das Ende.

Am Anfang schuf Ich die Welt, und durch Meine Hand wird es geschehen, dass die Welt, so wie ihr sie kennt, zu einem Ende kommen wird.

Aber für Meine geliebten Kinder, die sich von Satan lossagen: Auf euch wartet die neue Welt, das Neue Paradies auf Erden in all seiner Herrlichkeit.

Wendet euch nicht ab.

Lasst es nicht zu, dass das fehlerbehaftete menschliche Denken euch und eure Lieben daran hindert, in dieses herrliche Paradies einzugehen, wo ihr keine unerfüllten Wünsche mehr haben werdet.

Wählt Mein Paradies der Liebe, der Freude und der Schönheit, einen besonderen Ort, an dem ihr in vollkommener Harmonie in Geist, Leib und Seele leben werdet.

Keine Verdorbenheit, keine Sünde, nur Liebe, und dort werdet ihr im Gleichklang mit Meinem Göttlichen Willen leben.

Euer liebender himmlischer Vater

Gott der Allerhöchste

(*) Offb 16, 1-16 (Harmagedon = Armageddon – siehe Vers 16)

16 Die Ausgießung der Schalen. Ich hörte vom Tempel her eine laute Stimme zu den sieben Engeln sagen: Gehet, gießet aus die sieben Schalen des göttlichen Zornes über die Erde. Da ging der erste hin und goß seine Schale auf die Erde. Und es entstanden bösartige Geschwüre an den Menschen, die das Zeichen des Tieres trugen, und an denen, die sein Bild angebetet hatten. Und der zweite goß seine Schale in das Meer, und es wurde zu Blut wie von einem Toten, und alles, was im Meere lebte, mußte sterben. Und der dritte goß seine Schale aus über die Flüsse und die Wasserquellen, und es entstand Blut. Und ich hörte den Engel der Wasser sagen: Du bist gerecht, [o Herr,] der du bist und warst, du Heiliger, weil du also gerichtet hast. Denn Blut von Heiligen und Propheten haben sie vergossen. Dafür gabst du ihnen Blut zu trinken. So haben sie es verdient. Und ich hörte den Altar sprechen: Ja, Herr, allmächtiger Gott, wahrhaftig und gerecht sind deine Gerichte. 7: Es ist, als spräche der Altar selbst, indem die Märtyrerseelen unter dem Altare reden. Vgl. oben 6,9-11. Und der vierte goß seine Schale aus auf die Sonne, und es ward ihr Gewalt gegeben, die Menschen mit feuriger Glut zu versengen. Die Menschen litten sehr unter der schrecklichen Gluthitze und lästerten den Namen Gottes, der über diese Plagen gebietet, aber sie bekehrten sich nicht und gaben ihm nicht die Ehre. 10 Und der fünfte goß seine Schale aus auf den Thron des Tieres. Da ward dessen Reich voll Finsternis, und sie zerbissen ihre Zungen vor Schmerz 11 und lästerten den Gott des Himmels in ihren Schmerzen und Geschwüren, bekehrten sich aber nicht von ihren Werken. 12 Und der sechste goß seine Schale in den großen Fluß Euphrat. Dessen Wasser vertrocknete. So sollte der Weg bereitet werden für die Könige vom Osten. 13 Nun sah ich aus dem Maul des Drachen, dem Maul des Tieres und dem Maul des falschen Propheten drei unreine Geister in Gestalt von Fröschen ausfahren. 14 Es sind nämlich teuflische Geister, die Zeichen wirken und zu den Königen der ganzen Welt ziehen, sie zum Kriege zu versammeln auf den großen Tag des allmächtigen Gottes. — 13-14: Sumpfbewohner, aufgeblasen, großmäulig und doch ohnmächtig wie Frösche sind diese Gottesfeinde. 15 Siehe, ich komme wie ein Dieb (Mt 24,43). Selig, wer wacht und seine Kleider hütet, damit er nicht nackt herumgehen muß und seine Schande sichtbar wird. 15: Johannes unterbricht nach seiner Gewohnheit die Schilderung der furchtbaren Weltwehen durch eine eindringliche Mahnung an die Gläubigen. 16 Und er läßt sie zusammenkommen an dem Orte, der hebräisch Harmagedon heißt. 16: Der Name Harmagedon soll wohl an eine Schlacht bei Megiddo erinnern, wo das Heer der Feinde Israels völlig vernichtet wurde. Vgl. Ri 4-5; 4 Kg 9,27; 23,29-30.

Mittwoch, 27. Juni 2012, 20:00 Uhr

Meine liebste Tochter, heute enthülle Ich Meine Zukunftspläne für den Neuen Himmel und die Neue Erde.

Dann, wenn sie zu einem einzigen glorreichen Paradies verschmelzen, wird es zwölf Nationen geben.

Diese Nationen werden aus einigen Nationen in der Welt bestehen, die Mir, Gott dem Vater, Meinem Sohn Jesus Christus und der Mutter Gottes, Königin des Himmels, ihre Treue gezeigt haben.

Diejenigen, die verstreut sind, werden zusammengeführt werden, um sich jenen anderen Nationen als eine Einheit anzuschließen, vereint als eine Heilige Familie.

Mein Wille wird geehrt werden. Ihr werdet alle das Geschenk des freien Willens besitzen, aber er wird mit dem Meinigen verflochten sein. Nur dann wird die Wahrheit des Paradieses wirklich offenbart werden.

Meine Zwölf Nationen werden durch die zwölf Sterne auf der Frau im Buch der Offenbarung (des Johannes) dargestellt. (Offb. 12, 1-6)

Die Frau ist die Mutter Gottes, und sie trägt die zwölf Sterne, um auf zwei Dinge hinzuweisen.

Die zwölf Apostel halfen Meinem Sohn, Seine Kirche auf Erden aufzubauen.

Die zwölf besonders erwählten Nationen werden eine wahre apostolische Kirche auf der Neuen Erde bilden, wenn Himmel und Erde in Meinem Neuen Glorreichen Paradies zu einer Einheit verschmelzen.

Das ist der Moment, auf den Ich geduldig gewartet habe.

Mein Göttlicher Wille, der für Adam und Eva das Paradies schuf und der beiseite geworfen wurde infolge der Versuchung durch den Teufel, wird jetzt ausgeführt werden, und dieses Mal wird das Paradies vollkommen sein.

Mein Sohn, der König der Menschheit, der König des Universums, wird über Mein Neues Paradies auf Erden regieren.

Er wird in jeder Nation Führer einsetzen, die alle durch Meinen Göttlichen Willen vereinigt sein werden.

Die Menschen dieser Nationen werden Meinen Sohn so ehren, wie es sein muss, auf die einzig richtige Weise, in Frieden und in gegenseitiger Liebe.

Seine gesegnete Mutter, die Mutter der Erlösung, wurde zur Königin des Himmels gekrönt und wird auch als Königin des Neuen Paradieses regieren.

Ihre Krönung im Himmel war eine ganz besondere Göttliche Bekundung Ihrer zukünftigen Rolle bei der Erlösung der Welt.

Sie wurde mit großer Ehre und Pracht für die Rolle gekrönt, die Sie verkörperte, nicht nur als die Mutter Gottes und als Braut des Heiligen Geistes, sondern auch als die Mutter der Erlösung, der die Macht gegeben ist, Satan zu vernichten.

Während Ihrer Krönung war es Mein geliebter Sohn, der liebevoll die Krone von zwölf Sternen auf das Haupt der Mutter Gottes setzte.

Es wird Mein Sohn sein, der im Neuen Paradies die Krone auf Ihr Haupt setzen wird, als Königin aller Kinder Gottes.

Mein Göttlicher Plan, die Menschheit zu retten, hat bereits begonnen.

Es ist Mein Wunsch, dass diese Mission Mir helfen wird, verlorene Seelen in allen Ecken der Erde zu sammeln und sie vor dem Feind zu retten, bevor es zu spät ist.

Mein Göttliches Eingreifen wird Meine Liebe zu all Meinen Kindern beweisen.

Nichts ist unmöglich. Nichts ist hoffnungslos in Meinem Kampf gegen Satans Armee.

Ich werde euch eine neue Welt bringen, die euch in Erstaunen setzen wird in all ihrer prachtvollen Herrlichkeit. Sie steht bereit.

Ihre Schönheit und ihre Pracht gehen weit über das hinaus, was ihr euch vorstellen könnt.

Dann, wenn ihr sie seht, werdet ihr das ewige Leben haben.

Betet, dass diese Meine armen Kinder, die an Mich, Gott den Allerhöchsten, nicht glauben, die Meine Gebote nicht befolgen und die sich gegenseitig schreckliche Gräueltaten antun, Reue zeigen.

Ich will nicht ein einziges Meiner Kinder verlieren.

Helft Mir, ihnen dieses wunderbare, herrliche Erbe zu bringen. Leider muss es durch ihren eigenen freien Willen geschehen.

Ich liebe euch, Kinder, mit einer Leidenschaft, die der Menschheit unbekannt ist.

Kommt durch Meinen Sohn zu Mir, wie eine Einheit.

Die Zeit für das Neue Paradies auf Erden ist sehr nahe, aber euch ist die Zeit eingeräumt worden, um zu helfen, die Menschheit durch diese Mission des siebten Engels auf Erden zu bekehren, der mit Meinem Sohn zusammenarbeitet, um Meine Familie zu Mir zu bringen.

Euer liebender Vater

Schöpfer aller sichtbaren und unsichtbaren Dinge

Gott der Allerhöchste

(*) Offb. 12, 1-6

12 Die Kirche des Erlösers und der Drache. Am Himmel erschien ein großes Zeichen: Ein Weib, bekleidet mit der Sonne, der Mond zu seinen Füßen und eine Krone von zwölf Sternen auf seinem Haupte. Es ist gesegneten Leibes und schreit in seinen Wehen und Geburtsnöten. Und ein anderes Zeichen erschien am Himmel: Siehe, ein großer, roter Drache mit sieben Häuptern, zehn Hörnern und sieben Kronen auf seinen Häuptern. Sein Schwanz fegte den dritten Teil der Sterne des Himmels weg und warf sie zur Erde. Der Drache stellte sich hin vor das Weib, dessen Stunde bevorstand, um nach der Geburt ihr Kind zu verschlingen. Es gebar einen Sohn, der alle Völker mit eisernem Zepter regieren sollte, und sein Kind wurde entrückt zu Gott und seinem Throne. Das Weib aber floh in die Wüste, wo von Gott ein Ort für es bereitet war, um dort zwölfhundertsechzig Tage lang gepflegt zu werden.

Mittwoch, 8. August 2012, 23:20 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, wenn die Menschen fragen, was Ich durch das Wort Gottes sagen will, dann lass es Mich erklären:

Das Wort Gottes, wie es in der Bibel enthalten ist, sowohl im Alten als auch im Neuen Testament, das Wort Gottes, die Wahrheit, wird der Welt aufgrund dieser Botschaften als ein Geschenk des Heiligen Geistes gegeben.

Diese Botschaften werden durch die Heiligste Dreifaltigkeit dargeboten und sind die einzigen ihrer Art, die jemals durch einen Propheten an die Menschheit übermittelt wurden.

Der Grund dafür ist, dass dies die letzte Mission ist, die letzte Form der Göttlichen Kommunikation und des Göttlichen Eingreifens, die der Welt — aufgrund Meines Zweiten Kommens — dargeboten wird.

Stellt euch niemals der Kraft des Heiligen Geistes in den Weg; denn das ist eine sehr schwere Sünde.

In diesen Botschaften wird die Stimme des Heiligen Geistes ausgegossen, um die Menschheit vor der ewigen Verdammnis zu retten.

Ihr könnt Mich, euren Jesus, oder die Göttlichen Botschaften, die durch Meine geliebte Mutter gegeben werden, ablehnen, und euch wird vergeben werden.

Denn ihr alle habt wegen des euch gegebenen freien Willens das Recht, solche Heiligen Botschaften zu beurteilen.

Aber wenn ihr den Heiligen Geist zurückweist und öffentlich gegen ihn lästert, ist dies eine ewige Sünde, und nur ein von Gott dem Vater gebilligtes Wunder kann eure Seele noch retten.

Ihr müsst schweigen, wenn ihr über irgendeine Göttliche Botschaft, die der Welt gegeben wird, Zweifel habt, und ihr müsst für den Seher beten. Betet und folgt eurem Glauben und fahrt damit fort, auf eure Art und Weise Gott zu ehren. Es ist sehr wichtig, dass ihr das tut.

Dadurch dass ihr erklärt, dass die Stimme des Heiligen Geistes böse sei, seid ihr einer Gotteslästerung von derart großen Ausmaßen schuldig, dass dies als eine Sünde gilt, die nicht vergeben werden kann. (Matthäus 12, 31-32)

Ihr müsst Gott jetzt darum bitten, euch zu verzeihen; denn solltet ihr damit fortfahren, absichtliche Kampagnen in Gang zu bringen, die den Zweck haben, die Stimme des Heiligen Geistes, die Stimme der Heiligsten Dreifaltigkeit zu blockieren, und die erklären, dass sie ein böser Geist sei, wird euch nicht vergeben werden und kann euch auch nicht vergeben werden; denn das ist eine sehr schwere Sünde.

Viele gutmeinende Christen reißen dieses Werk auseinander. Die Botschaften, sagen sie, stimmen nicht mit der Heiligen Schrift überein.

Wenn sie das sagen, kennen sie die Wahrheit nicht, die in der Heiligen Bibel enthalten ist.

Entweder greifen sie diese Botschaften aufgrund der Beeinflussung (wörtlich: des Hörensagens) durch andere an, die behaupten, die Wahrheit zu kennen, oder aber sie erklären aufgrund ihrer fehlerhaften Interpretation der Wahrheit, dass sie unwahr sind.

Was noch schlimmer ist: Sie verdrehen die Wahrheit und vergleichen diese Botschaften mit neuen und grotesken Interpretationen der Heiligen Bibel.

Hört Mir, eurem Jesus, jetzt zu, wenn Ich euch das Folgende sage:

Die Hohepriester zu Meiner Zeit auf Erden versuchten, die in den Geboten Gottes enthaltene Wahrheit zu verdrehen, um ihre Ablehnung Meiner Person zu rechtfertigen.

Sie verwendeten Lügen, um die Menschen daran zu hindern, auf Meine Stimme zu hören.

Sie erklärten, dass Ich ein Lügner sei, ein falscher Prophet, und sie beschuldigten Mich der Häresie.

Ich würde gegen die Gesetze der Religion (wörtlich: church = Kirche) lästern, sagten sie, und Ich würde den Sabbat verletzen, dadurch dass Ich das Paschamahl an einem anderen Tag durchführte, als an demjenigen, den sie für den richtigen hielten.

Sie verstanden Mich nicht nur falsch, sie lehnten Mich auch offen und ganz und gar ab, weil sie nicht darauf vorbereitet waren, den Wahren Messias zu diesem Zeitpunkt willkommen zu heißen.

Sie waren dazu nicht bereit.

Sie dachten niemals an die Möglichkeit, dass sie zu ihren Lebzeiten die Ankunft des wahren Messias miterleben würden.

Sie waren so sehr eingebunden in ihre Zeremonien und in ihre hierarchischen Bestimmungen — welche zur damaligen Zeit ihre Anführer verherrlichten und sie als die wahren Könige ihrer Religion (wörtlich: church = Kirche) auf Podeste setzten —, dass sie in ihren Herzen keinen Platz für Mich, den Erlöser der Menschheit, hatten.

Das Gleiche wird erneut geschehen, während Ich die Welt auf Mein Zweites Kommen vorbereite.

Die Pharisäer konnten nicht die Wichtigkeit der Demut verstehen.

Sie konnten nicht akzeptieren, wie Gott die Dinge angeht, nämlich so, dass Er nicht die mächtigen oder die erfahrensten religiösen Führer in Seiner Religion (wörtlich: church = Kirche) auserkor, um Seine Pläne zu enthüllen oder Seine Kinder zu warnen.

Gott erwählte die Einfältigen (wörtlich: die Unwissenden), die Demütigen und diejenigen, die großherzig waren, um Seine Warnungen an die Menschheit zu übermitteln.

Er erhob die Schwachen und erhöhte sie durch das Leiden, damit sie im Herzen rein werden, damit Er regeln kann, wie Er mit ihnen kommuniziert. Durch diese Vorgehensweise ist es unwahrscheinlich, dass der menschliche Stolz — seitens des Propheten — die Wahrheit beeinträchtigt.

Sie lehnten Johannes den Täufer ab und ermordeten ihn. Sie ermordeten die Propheten aus alter Zeit. Sie quälten die auserwählten Seelen, durch welche Gott sich mitteilte.

Denkt ihr etwa, dass es heutzutage in eurer Welt in irgendeiner Weise anders sein wird?

Werdet ihr, Meine hingebungsvollen Anhänger und diejenigen, die behaupten, Experten zu sein in Meinen christlichen Kirchen oder in anderen Kirchen, und die behaupten, an Meinen Ewigen Vater zu glauben, werdet ihr das Wort Gottes heute annehmen?

Nein. Ihr werdet die Propheten, die wahren Propheten, genau so behandeln, wie sie von Anfang an behandelt worden sind. Ihr werdet sie im Namen Meines Vaters verleumden.

Aber haltet euch Folgendes vor Augen: Wenn euch die Wahrheit letztendlich offenbart wird, dann wird es kein Zurück mehr geben, falls ihr der einen ewigen Sünde für schuldig befunden werdet. Das heißt, falls ihr gegen den Heiligen Geist lästert.

Wenn ihr gegen Mich, Jesus Christus, lästert, wird euch vergeben werden.

Wenn ihr das Geschenk der Prophetie ablehnt, wird euch auch vergeben werden.

Aber wenn ihr den letzten Plan der Rettung blockiert, indem ihr euch offen lustig macht und die Gläubigen Meiner Kirche zu dem Zweck versammelt, um immer wieder zu verkünden, dass die Stimme des Heiligen Geistes falsch und böse sei, werdet ihr die ewige Verdammnis erleiden.

Euer Jesus

(*) Mathäus 12, 31-32

Darum sage ich euch: Jede Sünde und Lästerung wird den Menschen vergeben, aber die Lästerung wider den Geist wird nicht vergeben werden. Wer ein Wort redet wider den Menschensohn, dem wird vergeben werden, wer aber wider den Heiligen Geist redet, dem wird weder in dieser noch in der künftigen Welt vergeben werden.

Mittwoch, 22. August 2012, 21:18 Uhr

Mein Kind, die Wildnis, in der sich Meine Kinder in der Welt heutzutage befinden, besteht deshalb, weil sie nicht wissen, wie man die Gabe des Heiligen Geistes bekommt.

Ebenso wie Ich dich unterrichtete, dauert es eine lange Zeit, um die Gabe zu bekommen.

Sie erfordert eine sehr schwere Reise, bevor irgendeines von Gottes Kindern würdig gemacht werden kann, diese besondere Gabe zu erhalten.

Als Ich zusammen mit den Aposteln im Zönakel auf die Herabkunft des Heiligen Geistes wartete, brauchte es zehn Tage der Vorbereitung.

Obwohl diesen heiligen, frommen und treuen Dienern Meines geliebten Sohnes die Gabe versprochen war, waren sie geistig nicht vollständig vorbereitet, die Gabe zu bekommen.

Ich, ihre geliebte Mutter, musste ihnen helfen, ihre Seelen vorzubereiten.

Das bedeutete, ihnen die Wichtigkeit der vollen Übergabe ihres freien Willens zu lehren. Um würdig zu werden, mussten sie die Tiefe der Demut verstehen, in die sie versinken mussten, bevor sie bereit waren.

Einige von ihnen dachten, dass sie von Meinem Sohn bereits alles gelernt hatten.

Das war jedoch ein Zeichen des Hochmuts, und wenn in euch Hochmut besteht, dann könnt ihr die Heilige Gabe des Heiligen Geistes nicht erhalten.

Um die Gabe des Heiligen Geistes zu erhalten, müsst ihr vor Meinem Sohn klein werden wie ein kleines Kind.

Es kann keinen Platz geben für Hochmut oder Arroganz. Doch die Menschen von heute, die behaupten, die Autorität zu haben, um beurteilen zu können, wie Mein Sohn spricht, geraten in eine Falle.

Sie sprechen — wenn sie behaupten, sich in geistigen Dingen gut auszukennen — mit einer Arroganz, welche nicht die Gnaden widerspiegelt, die denjenigen gegeben werden, die wirklich diese große Gabe vom Himmel besitzen.

Diejenigen, die mit der Gabe des Heiligen Geistes beschenkt worden sind, sind gegenüber den Wünschen Meines Sohnes gehorsam.

Sie sind nicht prahlerisch.

Sie sind nicht aggressiv.

Sie kritisieren nicht andere, indem sie den Namen Meines Sohnes gebrauchen, um so zu handeln.

Sie verspotten andere nicht, wenn sie ihre Interpretation Seines Heiligen Wortes öffentlich verkünden.

Sie predigen keinen Hass.

Als die Jünger Meines Sohnes von Mir vorbereitet wurden, gab es viele Diskussionen.

Es dauerte eine Zeit, bevor sie schließlich akzeptierten, was von ihnen erwartet wurde.

Dann erst, als sie verstanden, dass nur die Demut der Seele dem Heiligen Geist erlauben kann, in sie einzugehen, waren sie schließlich bereit dafür.

Ich bitte dringend alle Kinder Gottes, besonders diejenigen, die an Meinen Sohn glauben, Mich, ihre Mutter, zu bitten, Mir zu erlauben, sie auf diese große Gabe vorzubereiten.

Mein Kind, Ich brauchte ein volles Jahr, um dich vorzubereiten, und das war keine einfache Sache. Erinnerst du dich, wie schwer du es fandest, Meinen Heiligen Rosenkranz zu beten? Wie schwer du es fandest, deinen Willen zu übergeben und deine Demut zu beweisen?

Jetzt, wo du die Gabe erhalten hast, bedeutet das nicht, dass du sie als selbstverständlich betrachten kannst.

Du musst mit dem Beten fortfahren, du musst demütig von Herzen bleiben und jeden einzelnen Tag die Tilgung deiner Sünden anstreben. Denn ebenso wie etwas gegeben wird, kann es auch wieder genommen werden.

Ich bitte all diejenigen, die diesen Botschaften folgen, um die Gabe des Heiligen Geistes zu beten.

Es ist nicht genug, nur dieses eine Mal zu beten und zu sagen, dass ihr das Unterscheidungsvermögen erhalten habt, um das ihr gebeten habt, … und dann diese Göttlichen Botschaften zu verleumden. Wenn ihr das tut, dann habt ihr die Gabe nicht bekommen.

Bitte ruft Mich, eure Gesegnete Mutter, an zu helfen, euch durch dieses Kreuzzuggebet vorzubereiten.

Kreuzzuggebet (74) „Um die Gabe der Unterscheidung“

„O Mutter Gottes, hilf mir, meine Seele auf die Gabe des Heiligen Geistes vorzubereiten.

Nimm mich wie ein Kind an der Hand und führe mich auf der Straße hin zu der Gabe der Unterscheidung durch die Kraft des Heiligen Geistes.

Öffne mein Herz und lehre mich, mich mit Körper, Geist und Seele hinzugeben.

Befreie mich von der Sünde des Stolzes und bete, dass mir alle früheren Sünden vergeben werden, damit meine Seele gereinigt wird und dass Ich heil gemacht werde, damit Ich die Gabe des Heiligen Geistes empfangen kann.

Ich danke Dir, Mutter der Erlösung, für Deine Fürsprache und ich erwarte mit Liebe in meinem Herzen diese Gabe, nach der ich mich mit Freude sehne. Amen.“

Kinder, vergesst nicht, zu Mir, eurer Mutter, zu kommen, damit Ich euch helfe, eure Seele zu öffnen, um diese wunderbare Gabe zu empfangen.

Wenn ihr diese Gabe empfangt, werde Ich euch vor Meinen Sohn bringen.

Denn nur dann werdet ihr für die nächste Stufe auf der Treppe zur geistigen Vollkommenheit wirklich bereit sein.

Mutter der Erlösung

Sonntag, 7. Oktober 2012, 11:00 Uhr

Mein Kind, bitte, bete für Meine verlorenen Kinder, die jeden Tag zahlreicher werden. Sie können nicht noch wollen sie an Meinen Sohn glauben und schlagen einen anderen Weg ein.

Ich weine Bluttränen um sie, und Mein Herz ist schwer. Wie verloren sie sind und wie leer sie sich fühlen.

Ich bete, dass Gott in Seiner Barmherzigkeit bald ihre verhärteten Herzen öffnen wird.

Die „Warnung“ ist nah, Mein Kind. Meine Kinder müssen sich vorbereiten. Diejenigen, die diesen Heiligen Botschaften — von Meinem Sohn und von Meinem Ewigen Vater — aus dem Weg gehen, werden sich Gott gegenüber verantworten müssen.

Viele haben dieser Mission geschadet und haben Seelen dazu ermuntert sich abzuwenden. Viele dieser Seelen sind seitdem gestorben — und zwar in Todsünde. Wären die Gebete, die der Menschheit durch die Kreuzzugebete gegeben wurden, angenommen worden, hätten diese Seelen gerettet werden können.

Diejenigen, die diese Botschaften nicht annehmen werden, dürfen nicht mit dem Teufel zusammenarbeiten, um das Wort Gottes zu untergraben. Ihr müsst um die Hilfe beten, die ihr braucht, um Frieden in eurem Inneren zu finden.

Es ist prophezeit worden, dass der Endzeitprophet nicht akzeptiert würde, obwohl durch die Ausbreitung von Gottes Wort viel Bekehrung erreicht werden wird.

Ihr tut es auf eure eigene Gefahr, wenn ihr die Hilfe zurückweist, die in dieser Zeit vom Himmel gesandt wird, um euch zu helfen, eure Seelen zu retten.

Beleidigt Meinen Sohn nicht, indem ihr nicht zuhört. Ihr mögt eure Ohren verschließen, nachdem ihr diese Botschaften vom Himmel gelesen habt, aber zuerst müsst ihr zuhören.

Euer freier Wille bedeutet, dass ihr wählen könnt, welchen Weg ihr gehen möchtet.

Euer freier Wille bedeutet nicht, dass ihr das Recht habt, absichtlich gegen den Heiligen Geist zu lästern.

Wenn die „Warnung“ stattfindet, werdet ihr mit dem Licht der Wahrheit erfüllt sein.

Eure Seele wird erleuchtet werden, und ihr werdet sehen, welche guten Taten und welche schlechten Handlungen ihr in eurem ganzen Leben ausgeführt habt. Zu diesem Zeitpunkt werden viele von euch die Liebe Gottes mit offenen Armen begrüßen. Unglücklicherweise werden viele zu eigensinnig sein, um ihr Fehlverhalten zu akzeptieren. Sie werden verworfen werden und werden schrecklich leiden.

Seid jederzeit bereit. Die Zeit ist knapp.

Eure geliebte Mutter

Mutter Gottes

Mutter der Erlösung

Freitag, 30. November 2012, 15:55 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, die Prophezeiungen, wonach die Freiheit der Nationen, die ihnen erlaubt, ohne Fesseln zu sprechen, endet, erfüllen sich jetzt.

In Meiner Botschaft vom 1. Januar 2011 (*) an euch sagte Ich euch, dass die Stimme der Menschen über die Medien vor der Menschheit verborgen und ihr weggenommen würde.

Wenn die freie Stimme der Medien zum Schweigen gebracht ist, dann wisst, dass ihr in einer Diktatur lebt.

Viele Änderungen werden den Nationen durch die Kontrolle der Medien aufgezwungen. Sobald die Redefreiheit genommen ist, bleibt die Wahrheit verborgen. Dann wird eine Nation nach der anderen mit von Heiden diktierten Lügen gefüttert.

Das Buch der Wahrheit wird der Welt gegeben, damit die Menschheit die Liebe Gottes fühlen und zur Wahrheit geführt werden kann, so dass die Menschen die Freiheit finden werden.

Die Freiheit, eure eigenen Entscheidungen zu treffen, wird euch jetzt von der Elitegruppe weggenommen. Ihr seid wie Lämmer, die zur Schlachtbank geführt werden, und viele von euch werden irregeführt werden und gegenüber der Wahrheit blind werden.

Die Freiheit ist ein Geschenk, jedem Menschen gegeben von Gott, der den freien Willen Seiner Kinder respektiert.

Aufgrund eures freien Willens werdet ihr viele Entscheidungen treffen. Einige dieser Entscheidungen werden von Meinem Vater missbilligt, und dennoch greift Er niemals in euren freien Willen ein, denn Er kann nicht und wird ihn euch auch niemals wegnehmen.

Die Sklaven Satans werden euren freien Willen immer angreifen. Sie tun das, indem sie die Nationen verleiten, denjenigen, über die sie herrschen, die Freiheit zu nehmen. Sie tun das aus vielerlei Gründen.

Ein Grund ist, euch zu Sklaven zu machen um ihres eigenen egoistischen Vorteils willen. Der zweite ist, das Bevölkerungswachstum zu kontrollieren. Der dritte Grund ist, alle Spuren Gottes zu verwischen.

Seit Meinem Tod am Kreuz ist dieser Plan in vielen Ländern beobachtet worden. Und doch schaffte es die westliche Welt, so frei wie möglich von der Diktatur zu bleiben. Das wird sich jetzt alles ändern.

Jede Nation wird von einer anderen übernommen werden. Sie werden untereinander um die Macht kämpfen. Viele Nationen werden beginnen, Gesetze einzuführen, die auf den Kommunismus hinauslaufen.

Dann wird eine Zeit kommen, wo der Rote Drache und der Bär alles kontrollieren werden, aber viele Menschen werden das nicht erkennen, weil vieles von dieser Diktatur den Augen der Öffentlichkeit verborgen sein wird.

Ihr sollt wissen: Wenn Versuche, den Namen Gottes wegzuwischen, Wurzeln schlagen und ihr Sklaven der Lügen werdet, dann wird die Hand Meines Vaters zuschlagen.

Ein Drittel der Welt wird weggewischt werden, und das Göttliche Eingreifen wird sich bis zum letzten Tag fortsetzen.

Um die bösen Gesetze abzuschwächen, die in euren Ländern, wo die Wahrheit vor euch verborgen wird, eingeführt werden, müsst ihr dieses Kreuzzuggebet (87) beten, um die Nationen vor dem Bösen zu schützen.

Kreuzzuggebet (87) Schütze unsere Nation vor dem Bösen

„O Vater, im Namen Deines Sohnes — rette uns vor dem Kommunismus.

Rette uns vor der Diktatur.

Schütze unsere Nation vor dem Heidentum.

Bewahre unsere Kinder vor Schaden.

Hilf uns, das Licht Gottes zu sehen.

Öffne unsere Herzen für die Lehren Deines Sohnes.

Hilf allen Kirchen, dem Wort Gottes treu zu bleiben.

Wir bitten Dich, bewahre unsere Nationen vor der Verfolgung.

Liebster Herr, schau auf uns voll Erbarmen, auch wenn wir Dich noch so sehr verletzen.

Jesus, Menschensohn, bedecke uns mit Deinem Kostbaren Blut.

Rette uns vor den Schlingen des Teufels.

Wir flehen Dich an, lieber Gott, schreite ein und halte das Böse davon ab, in dieser Zeit die Welt zu verschlingen. Amen.“

Betet, betet, betet, denn das Herz Meines Vaters ist gebrochen angesichts der Geschwindigkeit, mit der zu dieser Zeit auf Erden sündhafte Gesetze vor jede Nation auf Erden gebracht werden.

Hofft. Betet und vertraut auf Mich, so dass diese Verwüstung abgeschwächt werden kann.

Betet, dass möglichst viele von Gottes Kindern ihre Augen jederzeit offen halten werden und dass sie der Wahrheit Meiner Lehren treu bleiben.

Euer Jesus

(*) 36. Die Zensur der Medien und andere Zensuren kommen, Samstag, 1. Januar 2011, 2 Uhr morgens

Montag, 3. Dezember 2012, 19:05 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, mit all deiner Stärke und all deinem Mut rufe Ich die Menschheit auf, sich auf Meine Große Barmherzigkeit vorzubereiten.

Diejenigen von euch mit einem demütigen Herzen und einer reinen Seele: Ich rufe euch auf, für die Seelen jener zu beten, die während der „Warnung“ sterben werden.

Wie sie doch eurer Gebete bedürfen! Wie Ich doch euer Leiden brauche! Beide Geschenke werden, wenn ihr sie Mir darbietet, diejenigen retten helfen, die durch ihren eigenen freien Willen nicht gerettet werden können.

Wenn Meine Flamme der Barmherzigkeit über die ganze Erde ausgegossen werden wird, werden viele jubeln, aber es wird eine schmerzvolle Zeit sein für die Sünder, die aufgrund ihres Stolzes außer Stande sein werden, Mich um Vergebung zu bitten. Ihre Reinigung wird schmerzhaft sein, und es wird viel Leiden ihrerseits brauchen, bis sie in Meinen Augen reingewaschen sein werden.

Wie sehr die bösen Herzen der Menschen doch aufgewühlt sein werden, und mit blankem Entsetzen in ihren Seelen werden viele vor Mir in Todesqual niedersinken. Sagt ihnen, dass, obwohl sie großen Schmerz erleiden werden, Milliarden Menschen rein werden an Herz und Seele. Dann werden sie für den großen Tag Meines Kommens vollkommen vorbereitet sein.

Meine Tochter, die Prüfungen Meiner Anhänger werden vor der „Warnung“ zunehmen und intensiver werden.

Wenn ihr Mir solches Leiden aufopfert, werde Ich die Seelen von Millionen Menschen retten. Ich bitte euch, Mir diese eure Qualen nicht vorzuenthalten; denn große Wunder werden geschenkt werden trotz jener undankbaren Menschen, die keine Scham in ihrem Herzen haben wegen der Boshaftigkeit, deren sie schuldig sind.

Nicht ein einziger Mensch wird davor verschont bleiben, den Zustand seiner Seele zu sehen, wie sie in Meinen Augen erscheint.

Wenn sie den traurigen Zustand ihrer Seele sehen, werden sie sich zutiefst schämen. Denjenigen, die es aufrichtig bedauern, Gott beleidigt zu haben, wird vergeben werden. Sie werden sich einer Reinigung zu unterziehen haben, die sie mit Demut annehmen müssen.

Viele, viele Seelen werden Meine Hand der Barmherzigkeit annehmen. Doch für die Seelen, die eine Todsünde begangen haben: Sie werden so verhärtet sein, dass sie Meiner Barmherzigkeit ausweichen werden.

Dieses Kreuzzuggebet muss für die Seelen für die Zeit nach der „Warnung“ gebetet werden.

Kreuzzuggebet (88) für die Seelen nach der „Warnung“

“O Heiligstes Herz Jesu, habe Erbarmen mit jedem von uns armen Sündern.

Erleuchte jene Herzen aus Stein, die so verzweifelt sind in ihrer Suche nach Führung.

Vergib ihnen ihre Gräueltaten.

Hilf ihnen, durch Deine Liebe und Barmherzigkeit, dass sie den Mut finden werden, Dein großes Geschenk der Erlösung zu ergreifen.

Ich bitte Dich inständig, allen Seelen zu vergeben, die die Wahrheit Gottes ablehnen.

Umgib sie mit Deinem Licht, lieber Jesus, so dass sie dieses blenden wird gegenüber der Boshaftigkeit und den Fallstricken Satans, der versuchen wird, sie für alle Ewigkeit von Dir zu trennen.

Ich bitte Dich, gib allen Kindern Gottes die Stärke, für Deine Große Barmherzigkeit dankbar zu sein.

Bitte öffne das Tor zu Deinem Königreich für alle verlorenen Seelen, die auf der Erde umherirren in einem Zustand der Hilflosigkeit und der Hoffnungslosigkeit. Amen.”

Geht, Meine Jünger, und haltet euch an Meine Anweisungen, um eure Seelen auf Meine Göttliche Barmherzigkeit vorzubereiten.

Euer Jesus

Sonntag, 13. Januar 2013, 12:10 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, du darfst nie vergessen, Wer dein Meister ist. Wenn man dich von allen Seiten zu beeinflussen versucht und wenn Meine Jünger enorme Lasten auf deine Schultern legen, dann musst du standhaft bleiben. Begib dich in Meine Heiligen Hände, bleib für dich allein und bitte Mich, Mich um alles zu kümmern.

Du bist einzig und allein Meiner Stimme verpflichtet. Keiner anderen Stimme, die dir befiehlt, Meine Heilige Arbeit auf deren Weise zu tun, gemäß deren Interpretationen, darfst du Beachtung schenken.

Viele, die dieser Mission folgen, müssen verstehen, dass Mein Heiliges Wort nicht zerpflückt, geändert oder angepasst werden darf, damit es anderen Menschen passt. Mein Wort ist heilig. Nehmt das, was Ich sage, im Glauben an und seid zufrieden. Indem ihr versucht, verborgene Bedeutungen, eine Sensation oder Wahrsagerei zu finden, beleidigt ihr Mich.

Lernt, hinzuhören auf Meine Stimme. Lasst sie eure Seele berühren und seid dankbar, dass Ich euch dieses Geschenk Meiner intimen Lehren und Wünsche gebe. Ich tue dies aus Erbarmen mit euch und, weil Ich euch liebe. Zu zweifeln und zu fordern, dass Ich euch genau die Antworten geben soll, die ihr hören wollt, ist für Mich beleidigend.

Meine Tochter, bitte ignoriere es, wenn man dich bittet oder von dir verlangt, Meine Worte zu ändern oder den Sinn dessen, was Ich zu dir sage. Du hast nicht, wie Ich dir schon früher gesagt habe, die Befugnis, das zu tun. Sogar wenn jene hinterhältigen Seelen schwierige Fragen stellen, auf welche du keine Antwort hast, schweige!

Zu denjenigen von euch, die fortfahren, Mich auf die Probe zu stellen und Mir eine Falle zu stellen, indem sie Mein Wort herausfordern und kritisieren: Wisst, dass ihr nichts anderes seid, als ein armer, schwacher Sünder. Das, was Mir missfällt ist nicht, dass ihr Fragen zum Nutzen eurer Seele stellt, sondern es ist eure Weigerung zu akzeptieren, dass Ich, Jesus Christus, jemals mit der Welt kommunizieren könnte, wie Ich es jetzt tue.

Wenn ihr Mein Wort nehmt und es so verdreht, dass es euren Zielen dient, wird es inhaltsleer werden. Wenn ihr es dann zerreißt, um dieser Meiner Heiligen Mission, diese letzte Generation zu retten, zu trotzen, dann werdet ihr zur Seite geworfen werden.

Mein Plan ist machtvoll, jetzt, da Ich die Menschheit schnell vorwärts führe, entlang dem Pfad der Wahrheit. Diejenigen, die ziellos umherirren und vom Weg abweichen, werden zurückgelassen werden. Es bleibt gerade mal so viel Zeit, jeden von euch zu retten. Warum vergeudet ihr sie? Jede Minute ist kostbar.

Gebt Mir die Chance, euch zu führen, euch zu lehren und euch zu retten. Gehorsam Mir, eurem Jesus, gegenüber ist nötig, wenn Ich euch helfen soll. Ihr könnt Mir nur gehorchen, wenn ihr Mir euren Willen übergebt. Wenn ihr das tut, wird in eurer Seele keine Verwirrung mehr sein.

Euer Jesus

Samstag, 26. Januar 2013, 19:22 Uhr

Meine liebste Tochter, Mein kostbarer Sohn, der um Meiner Kinder willen solch einen grausamen Tod erlitten hat, bereitet sich auf Seine Große Barmherzigkeit vor.

Ich habe Ihm, bis jetzt, die Zeit gewährt, die erforderlich ist, um so viele Seelen wie möglich unter Seine Göttliche Barmherzigkeit zu bringen, ohne auf eine einzige verirrte Seele verzichten zu müssen. Die Zeit für Mein Geschenk an die Menschheit ist sehr nahe.

Die Zeit, als Mein Sohn, der Messias, kam, um auf Erden zu leben, wurde von der Menschheit vertan. Sie lehnten Ihn ab. Das zweite Mal, wo Ich Ihm erlaube wiederzukommen, wird nicht anders sein. Er wird abgelehnt werden.

Das ist der Grund, warum nur ein Wunder die Menschheit retten kann. Aber dieses Wunder kann nur geschehen, wenn Ich, Gott, der Schöpfer von allem Seienden, sicherstellen kann, dass der freie Willen des Menschen unangetastet bleibt. In dieses Geschenk des freien Willens kann nicht (von außen) eingegriffen werden. Wenn ein Mensch seinen freien Willen als ein Geschenk Mir aufopfert, dann ist dies das kostbarste und vollkommenste aller Geschenke. (*)

Dadurch, dass Mein Sohn ihnen den Beweis ihrer Sünden vor Augen hält, kann Er die Seelen dazu ermutigen, auf Seinen Ruf zu reagieren. Dann, wenn Reue gezeigt wird, wird Seine Barmherzigkeit Milliarden von Seelen umspannen, die sonst niemals hätten gerettet werden können.

Ich bitte euch dringend, liebe Kinder: Bereitet euch gut vor!

Euer lieber Vater

Gott der Allerhöchste

(*) "Unsere ganze Vollkommenheit besteht darin, unseren über alles liebenswerten Gott zu lieben: Die Liebe “ist das Band der Vollkommenheit” (Kol 3, 14). Nun, unseren Willen mit dem allheiligen Willen Gottes zu vereinigen: Das ist die ganze Vollkommenheit der göttlichen Liebe." Hl. Alfons Maria von Liguori, Kirchenlehrer (1696-1787)

Sonntag, 24. Februar 2013, 22:00 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, wenn die Welt die „Warnung“ erfährt, dann wird sie sich in zwei Teile spalten.

Der erste Teil wird aus denjenigen bestehen, welche die Beichte angenommen haben werden und deren Seelen in den Heiligen Geist eingetaucht sein werden. Von diesem Tag an werden sie vollständig bekehrt sein, und aus diesem Grunde werden sie durch die Hand derer leiden, die Meine Hand der Barmherzigkeit zurückweisen.

Der zweite Teil wird sich aus diesen verhärteten Seelen zusammensetzen, deren Treue dem Tier gilt und die ihr Herz und ihre Seele Satan verpfändet haben, wissentlich und im vollen Bewusstsein dessen, was sie tun. Denn sie glauben an das sogenannte Paradies, das er ihnen versprochen hat, das aber natürlich nicht existiert. Ihr Schicksal ist ewiges Leiden in den Feuern der Hölle.

Es gibt außerdem diejenigen Seelen, die nicht an Gott oder an Mich, ihren Erlöser, Jesus Christus, glauben. Viele von ihnen werden Meine Barmherzigkeit nicht annehmen. Sie werden sich nicht um den Zustand ihrer Seele kümmern, da sie annehmen, dass das nicht von Bedeutung sei. Dies sind die Atheisten — viele von ihnen sind herzensgute Menschen, die aber glauben, dass sie ihr eigenes Leben kontrollieren und dass ihr Streben nach weltlichen Freuden sie in diesem Leben aufrechterhalten wird, die meinen, dass dies genug sei, um ihnen Frieden und Zufriedenheit zu bringen, was natürlich nicht sein kann; denn das ist unmöglich, solange nicht die Sünde ausgerottet ist.

Ihre Verbohrtheit bedeutet, dass, falls sie sich nicht ändern und Mich, Jesus Christus, annehmen, sie nicht zu Meinem Vater gehen können. Ihnen kann kein Zugang zum Paradies geschenkt werden, das Er für alle Seine Kinder geschaffen hat.

Der größte Fehler, den ihr machen könnt, ist anzunehmen, dass nur die verhärteten Sünder in die Feuer der Hölle geworfen werden. Traurigerweise können all jene, die Gott ablehnen, Gott nicht nahe sein, noch können sie gezwungen werden, Ihn anzunehmen. Ihr freier Wille ist das große Geschenk, das Gott ihnen gegeben hat. Es gibt keine wie auch immer geartete Gewalt, durch die ihnen dieser freie Wille genommen werden kann. Es wird ihr eigener freier Wille sein, der ihr Schicksal bestimmen wird. Sie werden sich entweder für Meine Hand entscheiden und ins Paradies eingehen oder sie werden die von Satan in ihre Köpfe gesäten Lügen annehmen, welche ihr Schicksal besiegeln werden.

Euer Jesus

Sonntag, 31. März 2013, 18:40 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, heute bringe Ich der Welt große Gnaden, weil Ich Mich sehr über den Glauben freue, der existiert, trotz der Prüfungen und Drangsale, die Gottes Kinder in dieser Zeit in der Welt ertragen müssen.

Ich erneuere heute das Angesicht der Erde und erfülle die Seelen derer, die an Mich, ihren geliebten Jesus Christus, den Erlöser der ganzen Menschheit, glauben, mit Meinem Heiligen Geist. Freut euch und ignoriert die Qual, die von Satan entfesselt wird. Stattdessen seid demütig vor Meinem Angesicht und legt all euer Vertrauen in Meine Barmherzigkeit, und Ich werde euch vor Schaden schützen.

Ihr müsst wissen, dass alle Macht in Meinen Händen ist. Der Teufel und diejenigen, die er versklavt, haben keine Macht über Mich. Aber ihr Einfluss wird viele von denen, die sich für die Täuschung des Tieres offen lassen, zugrunde richten.

Mein Königreich erwartet euch in all seiner Herrlichen Pracht, und diese Zeit ist fast da.

Breitet euch aus, Meine Anhänger, vervielfacht euch gruppenweise und verkündet das Wort Gottes, die Wahrheit, die in der Heiligen Bibel enthalten ist. Ihr müsst jetzt auf die Evangelien zurückgreifen und die Menschen an deren Inhalt erinnern, denn darin liegt das Wort Gottes.

Viele neue Gesetze werden in eure Nationen eingeführt werden, wo das Buch Meines Vaters nicht mehr zu bekommen sein wird. Ihr dürft diese Gesetze niemals akzeptieren, weil sie Mich verleugnen. Wenn ihr keinen Zugang zu Meinen Lehren habt, werden eure Kinder Mich nicht kennen. Wenn Meine Lehren, die Gebote Gottes, illegal werden, dann werdet ihr wissen, dass es die Hand Satans ist, die eure Regierungen leitet.

Ihr dürft es nicht zulassen, dass aus euch Sklaven gemacht werden. Ihr dürft euch nicht absurden Gesetzen beugen, die euren freien Willen leugnen. Vergesst niemals, dass ihr mit dem Geschenk des freien Willens geboren worden seid — einem Geschenk Gottes.

Jedermann, der euch euren freien Willen wegnimmt, leugnet Gott. Jede Regierung oder Nation, die euch euren freien Willen verweigert, für Gott Zeugnis abzulegen, wird von Satan geführt. Ihr, Meine geliebten Anhänger, seid aufgrund satanischer Einflüsse betrogen worden durch jene Nationen, die eure Banken, eure Regierungen und euren Zugang zu den Nahrungsmitteln kontrollieren.

Die Zeit wird kommen, wo sie euch noch mehr werden leiden lassen, als ihr es heute schon tut, aber plötzlich und unerwartet wird eine schwere Züchtigung kommen, die jene Regierungen samt ihrer Macht wirkungslos werden lässt. Gottes Eingreifen wird schnell erfolgen und sie, diese bösen Sekten, werden auf allen Vieren kriechen und vor Entsetzen schreien bei der Bestrafung, die ihnen für ihre bösen Taten widerfahren wird.

Ihr, Meine so geliebten Anhänger, müsst Mir vertrauen und stark bleiben. Heute segne Ich euch mit einem besonderen Geschenk — der Gabe der Beharrlichkeit. Ihr werdet erkennen, dass euch dieses Geschenk gegeben wurde, denn eure Geduld wird unerschütterlich sein. Eure Entschlossenheit, Meinen Heiligen Willen zu tun, wird sogar euch überraschen, und wenn für euch die Zeit kommt, euch offen zu Meinem Zweiten Kommen zu bekennen, werdet ihr keine Angst mehr haben. Stattdessen wird sich eure Liebe für Mich als eine besondere Liebe für eure Brüder und Schwestern zeigen. Ihr werdet sie jetzt so sehen, wie sie in den Augen Meines Vaters erscheinen, nämlich wie kleine Kinder. Euer Herz wird in der Liebe wachsen, und das wird euch tief bewegen, denn ihr werdet in eurem Herzen Liebe fühlen, sogar für jene Feinde, die auf Befehl des Tieres über eure Völker regieren.

Diese Liebe wird die Seelen jener zur Umkehr bewegen, die in ihren Seelen hasserfüllt sind. Eure Gebete für solche Seelen werden ihnen Immunität gegen die Strafe gewähren, mit der sie sonst am Tag der Bestrafung konfrontiert gewesen wären, wenn Ich komme, um zu richten.

Diese Gabe der Beharrlichkeit, die Ich euch heute gebe, wird Seelen retten, denn jedes Geschenk, das Ich bringe, hat nur ein einziges Ziel und das ist, alle Seelen zu retten, damit wir uns vereinen können, als eine einzige heilige Familie im Neuen Paradies auf Erden.

Euer Jesus

Samstag, 27. April 2013, 13:20 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, Ich muss jedem einzelnen Menschen, der heute auf dieser Erde lebt, deutlich machen, wie wichtig die Zeit ist, die ihm gegeben ist. Ich habe niemals in den Willen des Menschen eingegriffen, denn dieser ist eines der größten Geschenke an die Menschheit und er kann dem Menschen niemals genommen werden. Satan auf der anderen Seite greift in den freien Willen des Menschen ein und hat von Anfang an unerbittlich versucht, den Geist des Menschen zu versklaven und seine Seele zu stehlen.

Daher ist es der dem Menschen gegebene freie Wille, wonach die bösen Geister trachten. Aber es geschieht auch durch den freien Willen des Menschen, dass das Tor zu Meinem Königreich aufgeschlossen werden kann. Weil ihr Fleisch seid und daher sterblich seid, ist die einzige Zeit, die ihr habt, um euch auf das ewige Leben vorzubereiten, jetzt. Dies dürft ihr niemals vergessen. Ihr müsst jederzeit bereit sein, denn ebenso, wie Mein Vater euch das Leben gab, so kann Er es euch jeden Moment an jedem x-beliebigen Tag wieder nehmen.

Wenn ihr jetzt — heute — sterben würdet, wäret ihr dann gerüstet, um vor Mein Angesicht zu kommen? Wisst ihr, welche Fehler ihr gemacht und welche Handlungen ihr begangen habt und mit welchem Hass ihr eurem Nächsten begegnet seid, was vor Mir alles offengelegt werden wird? Ihr müsst, um das ewige Leben erhalten zu können, wissen, was ihr jetzt — heute — tun müsst, um euch in Meinen Augen rein zu waschen.

An diejenigen, die auf der einen Seite stillschweigend über die Sünde hinweg sehen und andere Menschen verletzen, und auf der anderen Seite beten und ein Leben führen, von dem sie sagen, dass es Mir geweiht sei: Ich sage euch Folgendes: Stunde um Stunde verletzt ihr Mich mit eurer Heuchelei. Tag für Tag entfernt sich eure Seele weiter von Mir. Ihr müsst die Zehn Gebote befolgen, und zwar genau so, wie sie von Meinem Vater gegeben wurden, sonst könnt ihr nicht sagen, dass ihr zu Mir gehört.

So viele Seelen kommen nicht in den Himmel und viele müssen die Reinigung erleiden, die erforderlich ist, um sie für den Eintritt in Mein Königreich tauglich zu machen. Aber weit mehr Seelen werden in die ewige Finsternis geworfen. So viele Menschen realisieren wenige Minuten nach ihrem Tod auf Erden, wie sehr sie Gott beleidigt haben. Wie erschrocken und traurig sind sie dann! Sie erkennen, dass ihre Zeit, um zu bereuen, verstrichen ist und dass es zu diesem Zeitpunkt zu spät für sie ist.

Warum versteht ihr nicht, dass der Tod jederzeit eintreten kann? Dass ihr wissen müsst, dass, wenn ihr Gott beleidigt, ihr euch bemühen müsst, euer Verhalten zu ändern, um Frieden zu finden. Wenn ihr die Sünde meidet und beständig versucht, die Art und Weise, wie ihr mit anderen Menschen umgeht, zu verbessern, dass ihr dann erst wahren Frieden finden werdet. Wenn ihr in eurer Seele Frieden habt — der nur dann zustande kommen kann, wenn ihr die Sünde bekämpft und euer böses Tun bereut — dann werdet ihr Gott näher sein.

Jeden Tag müsst ihr euch fragen: Würde Gott meine heutigen Handlungen gutheißen? Ihr werdet in eurem Herzen die Antwort kennen.

Euer Jesus

Sonntag, 14. Juli 2013, 23:50 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, wenn Ich dir das Geschenk gebe, überall, wohin du gehst, Gottes Kinder mit den Augen Gottes zu sehen, dann hat das einen Grund.

Jedes Mal, wenn du ein kleines Kind siehst und Meine Liebe durch deine Adern wogen fühlst, ist dies Meine Liebe für diese Kinder. Wenn du einen Teenager mit seinen Freunden gehen und lachen siehst, und wenn du ein Wogen mütterlicher Liebe für diesen Teenager fühlst, dann wisse, dass dies die Liebe Gottes ist, die du fühlst. Wenn du ältere Menschen siehst und immer noch diese Liebe fühlst, ist dies wiederum Meine Liebe, die du fühlst.

Wenn du auf jene Seelen schaust, die anderen durch ihre Bosheit schrecklichen Kummer bereiten, und du Mitleid mit ihnen empfindest, wisse auch dann, dass dies Meine Liebe ist, die dich durchströmt. Wisse, dass diejenigen, die sich Mir in jeder Hinsicht widersetzen, Mich immer noch mit Liebe für sie erfüllen, denn wie könnte Ich sie ablehnen? Sie sind Mein. Ich liebe sie. Ich weine um sie. Ich verzehre Mich nach ihnen. Ich Bin krank vor Sorge um sie. Wie sie Mir doch so schrecklichen Schmerz bereiten, aber Ich werde für diese unglücklichen Seelen gegen den Teufel kämpfen bis zum allerletzten Atemzug, den sie auf dieser Erde tun.

Was von Meinem Vater an Leben gegeben ist, ist Seines. Was Sein ist, ist Mein. Ich starb für sie, obwohl sie Mich verflucht haben. Sie tun es immer noch. Ich sehne Mich nach ihnen. Ohne sie fehlt Mir etwas. Aus diesem Grunde würde Ich mit Freude wieder und wieder durch Meine Kreuzigung gehen, wenn Ich sie dafür in Meine Arme ziehen könnte.

Wie kann Ich ruhen, Meine Tochter, ohne die Süße ihrer Bekehrung? Aber sie müssen aus ihrem eigenen freien Willen zu Mir kommen. Ich kann sie mit Meiner Liebe und Meinen Gnaden bedecken. Ich kann ihre Seelen mit jeder Gnade überfluten, aber um solche Geschenke anzunehmen, müssen sie sich Meinem Heiligen Willen beugen und sich Mir hingeben. Ich kann Meine Göttlichkeit nicht dazu gebrauchen, um ihnen Meinen Willen aufzuzwingen, aber was Ich — aufgrund der Großzügigkeit Meines Vaters — tun kann, ist, dass Ich Meine auserwählten Seelen nehme und sie bitte, Meinen Schmerz zu übernehmen, als Ausgleich für diese Seelen. Dieses wunderbare Eingreifen wird eine der Möglichkeiten sein, womit Ich den Großteil der Menschheit retten kann.

Bete, Meine geliebte Tochter, zu Mir, deinem Jesus, um die Stärke, Mir mehr Leiden zu geben. Wenn du dieser besonderen Bitte entsprichst, verspreche Ich dir hoch und heilig, dass Ich zehn Millionen Seelen mehr retten werde. Hab keine Angst. Du wirst stark sein und du wirst dies dieses Mal mit Freude in deinem Herzen tun.

Gehe, Meine Tochter, entsprich Meiner Bitte. Fürchte dich nicht davor, denn du wirst Mir die größte Freude bringen, wenn du Mir diese neuen Prüfungen übergibst. Ich werde es sein, Der den Schmerz ertragen wird, nicht du. Dein Schmerz wird kurz sein, aber dadurch dass du ihn annimmst, kann Ich Meinem sehnlichen Wunsch nachkommen, Meine armen Kinder, die von Mir getrennt sind, zu retten.

Danke, dass du Meinem Ruf folgst. Öffne dein Herz für Meine Bitte und Ich werde dir jeden Schritt des Weges helfen. Für dich wird dies lediglich eine weitere Prüfung sein und bald problemlos vergessen sein. Für Mich bedeutet es, dass Seelen, die sonst in die Hölle gegangen wären, in Meinem Königreich Mein sein werden.

Euer Jesus

Donnerstag, 1. August 2013, 15:00 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, wie sehne Ich Mich danach, euch alle, Meine lieben Anhänger, zu umarmen und euch in Meinen Zufluchtsort des Friedens und der Sicherheit zu bringen. Wie wünschte Ich doch, Ich könnte euch alle nehmen und vor der Bosheit verstecken, die gegen alle Christen geplant ist.

Die Bosheit in der Welt hat ein Ausmaß erreicht, wie es seit den Tagen des Noah nicht gesehen wurde, und sie ist wie ein unsichtbares Netz, das die Erde bedeckt. So tödlich ist sie, dass nur sehr wenige den Grad der komplexen Raffiniertheit, um die es geht, wirklich erfassen. Aber seid euch dessen bewusst, dieser Plan — dessen Details werden der Welt gegeben werden, und zwar von denen, die sagen, dass sie Meine Kirchen auf Erden repräsentieren — wird euch unterbreitet werden, und es wird von euch erwartet werden, dass ihr ihn akzeptiert. Dann wird von euch verlangt werden, ihn zu schlucken, und ihr werdet keine andere Wahl haben. Was von euch zu tun verlangt werden wird, hinter all der Entstellung, ist, Mich, Jesus Christus, abzulehnen.

Ich warne die Welt: Wenn ihr versucht, Meine Göttlichkeit aufzukündigen — ihr und alle, die in diesen hinterhältigen Plan verwickelt sind —, werdet ihr als Feind Gottes gekennzeichnet werden. Wenn ihr auf Seiten der blasphemischen Gesetze steht, seid ihr der Sünde gegen Gott schuldig.

Ich werde fortfahren, euch zu ermahnen, eure Augen für die Wahrheit zu öffnen, aber Ich kann euch nicht zwingen, Mir treu zu bleiben. Ich kann euch nicht zwingen, Mich zu lieben. Euer freier Wille gehört euch, aber wenn ihr umkehrt und Mich bittet, euch zu führen, werde Ich euch die Augen für die Wahrheit öffnen. Wenn ihr die Wahrheit annehmt, werde Ich euch retten.

Meine armen Anhänger, wisst, dass, sobald sich die Welt gegen Gott wendet, die Allmächtige Macht Meines Vaters eingreifen und Seine Feinde vernichten wird, einen nach dem anderen.

Euer Jesus

Mittwoch, 2. Oktober 2013, 22:15 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, es gibt ein großes Missverständnis hinsichtlich dessen, was einen Mann oder eine Frau in Meinen Augen heilig macht.

Viele Menschen in der Welt finden es schwer, den christlichen Glauben freudig zu praktizieren, wenn es um das Gebet geht. So viele gute und wohlgesinnte Menschen finden es schwer, ruhig dazusitzen, in stiller Betrachtung Meiner Großen Lehren, die der Welt geschenkt worden sind, um den Menschen verständlich zu machen, was von ihnen erwartet wird. Ich stelle keine hohen Anforderungen. Ich zwinge Seelen nicht, Stunden und Stunden vor Mir zu verbringen, und doch Bin Ich so glücklich, wenn demütige Seelen dies tun — aber das ist etwas Seltenes.

Dies ist die Art und Weise, auf die Ich eine intime Beziehung mit allen Kindern Gottes entstehen lassen möchte: Ich brauche nur eure kleine Stimme nach Mir rufen hören, wenn ihr Mir eure vertraulichen Gedanken anvertrauen möchtet; eure Sorgen; eure Freude; eure Kümmernisse, euer Versagen und eure Sehnsucht nach Mir, damit Ich Mich euch vergegenwärtigen kann und Ich von euch wahrgenommen werden kann.

Wie nie zuvor in der Geschichte der Welt erlaubt es Gott, jetzt in den Seelen derer, die Ihn suchen werden, gefühlt zu werden — durch Mich, Seinen eingeborenen Sohn. Durch die Macht Gottes, des Vaters, des Allerhöchsten komme Ich sogar zu den Niedrigsten, den Unwürdigsten, den Verwirrtesten, den spirituell am meisten Gequälten, um euch das Geschenk zu machen, Meine Gegenwart zu erleben. Wie mache Ich das? Wie werdet ihr wissen, dass Ich mit euch kommuniziere? Ich werde euch zunächst mit den Tränen der Bekehrung erfüllen. Ihr werdet beginnen, tiefe Traurigkeit zu fühlen, da ihr Meine Kreuzigung noch einmal durchleben werdet. Ihr werdet beginnen, das Leben — sogar in alltäglichen Situationen — durch Meine Augen zu sehen. Ihr werdet zu anderen hingezogen werden, die bereits mit dem Geschenk des Heiligen Geistes erfüllt worden sind.

Ich erwähle nicht diejenigen, von denen ihr glaubt, sie wären würdiger, heiliger, gesegneter, disziplinierter als ihr. Ich erwähle nur diejenigen, die in absoluter Demut zu Mir kommen, wobei ihr eigener freier Wille von ihnen aus freien Stücken aufgegeben worden ist, damit er Mein Wille werden kann.

Wenn ihr Mich aufrichtig liebt, dann werdet ihr den wahren Frieden kennen. Wenn ihr Mich aufrichtig liebt, dann werdet ihr zu Mir sagen:

„Jesus, Dein Wille ist alles, was zählt. Mein freier Wille gehört Dir. Mach damit, was Du willst.“

Wenn Seelen Mir dies sagen, dann sind sie Meine wahren Diener, und sie sind der Grund, warum Ich den Rest von denjenigen retten kann, die zu störrisch sind, um zu erkennen, was es heißt, mit Mir vereint zu sein.

Ich kann viele Dinge tun und viele Wunder wirken, wenn der freie Wille, der von Meinem Vater jeder Person geschenkt ist, Mir, Seinem Sohn, zurück aufgeopfert wird. Dies ist die größte Macht, welche die Macht des Tieres eliminieren wird, dann, wenn er (Satan) an die Macht kommt. Kommt zu Mir und schenkt Meinem Vater euren freien Willen, um der Menschheit Freiheit zu bringen. Bitte betet dieses besondere Kreuzzuggebet:

Kreuzzuggebet (123) Geschenk des freien Willens an Gott

„Mein liebster Jesus, höre dieses Gebet von mir, einer höchst unwürdigen Seele, und hilf mir, Dich mehr zu lieben. Aus meinem freien Willen heraus lege ich dieses Geschenk zurück in Deine Hände, lieber Jesus, damit ich Dein demütiger Diener werden und dem Willen Gottes gehorsam bleiben kann.

Mein Wille ist Dein Wille. Deine Führungsgewalt bedeutet, dass ich jedem Deiner Wünsche gehorsam bin.

Mein freier Wille gehört Dir, damit Du mit ihm das tust, was notwendig ist, um alle Menschen auf der ganzen Welt, die von Dir getrennt sind, zu retten.

Ich stelle dieses Geschenk, das mir bei der Geburt gegeben worden ist, in Deinen Allerheiligsten Dienst. Amen.“

Je mehr ihr beginnt, Mich kennenzulernen, desto mehr werdet ihr zwei Dinge verstehen: Meine Lehren haben sich niemals geändert. Ich liebe alle Seelen.

Euer Jesus

Mittwoch, 30. Oktober 2013, 18:00 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, wenn Mein Heiliger Geist auf eine Person herabsteigt, dann geschieht eine Reihe von Dingen. Das erste ist ein Gefühl der Verblüffung und Skepsis. Das zweite ist das Gefühl des Überwältigtseins von etwas so Mächtigem, dass es die Person vom Heiligen Willen Gottes völlig abhängig macht. Vorbei ist der Glaube an den eigenen überlegenen menschlichen Intellekt, denn der Intellekt spielt dann keine Rolle mehr, die von Bedeutung wäre. Stattdessen wird die Seele mit Wissen, Erkenntnis und Verständnis durchdrungen werden, das außerhalb eurer eigenen gebrechlichen menschlichen Interpretation liegt.

Wenn erst einmal eine Seele ganz in den Heiligen Geist eingetaucht wird, dann wird sie emporsteigen, sofort zum Willen Meines Vaters hingezogen werden und mit totaler Hingabe antworten. Sobald die anfängliche Angst sich gelegt hat, wird ein tiefer Friede empfunden werden, und die Angst der Person, dabei gesehen zu werden, das Wort Gottes zu verkünden, wird verschwinden. Sie werden sich nicht darum kümmern, was die Menschen denken, denn aus ihrem Mund wird die Wahrheit fließen. Die Persönlichkeit der Seele, ob kontaktfreudig, zaghaft oder schüchtern, wird in den Hintergrund treten und wird zweitrangig werden in Bezug auf die Art und Weise, wie sie das Wort Gottes verkünden.

Alle Seelen, die die Gabe des Heiligen Geistes empfangen, werden — ohne eine einzige Ausnahme — ihren eigenen Freien Willen dem Willen Meines Vaters übergeben. Was Seelen angeht, die wirklich mit der Gabe des Heiligen Geistes gesegnet sind: Ihre Rolle wird sein, das Wort Gottes zu verbreiten, und dafür werden sie leiden. Der Schutz der Liebe Gottes umgibt jedoch solche Seelen, während sie ohne Angst und mit Mut voranschreiten, um die Wahrheit zu verkünden. Denjenigen, die die Wahrheit Meiner Lehren verkünden, in diesen Zeiten des Heidentums und wenn Meine Kirche vom Wahren Glauben abfallen wird, wird zusätzliche Stärke gegeben werden, um sicherzustellen, dass Meine Stimme gehört wird. Diese Stärke wird von Gott, Meinem geliebten Vater, kommen. Es wird durch die Macht der Stärke Gottes sein, dass sich viele von Satans Armee bekehren werden, während der Rest vernichtet werden wird.

Der Heilige Geist wird - brennenden Flammenschwertern gleich - durch die Herzen all derer schneiden, die auf die Wahrheit hören und sie annehmen.

Euer Jesus

Mittwoch, 18. Dezember 2013, 16:40 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, der Anfang ist ohne Ende. Sobald Leben von Meinem Vater geschaffen ist und sobald der Mensch seinen ersten Atemzug tut, wird er im Leib existieren und dann in der Seele in alle Ewigkeit.

Das größte Geheimnis des Ewigen Lebens besteht darin, dass es existiert, unabhängig davon, ob der Mensch sich dafür entscheidet oder nicht. Dem Menschen ist das Geschenk des freien Willen gegeben worden — und bis zum Tag seines letzten Atemzuges auf Erden hat er eine Wahl: Er kann sein Leben leben, so gut er kann und nach den Geboten Gottes, und sein Heil verdienen — oder er kann die Wahrheit von Gottes Existenz vergeuden und sein Leben nach seinem eigenen Belieben leben. Wenn er seine eigenen Begierden, seine Gier und seine Wünsche im Widerspruch zum Wort Gottes befriedigt, geht er schreckliche Risiken ein, welche Konsequenzen für die Ewigkeit haben werden.

Diejenigen, die das Glück haben, die höchstherrliche Erlösung zu erlangen, werden ein Ewiges Leben der Verzückung im Reich Gottes leben. Sie werden jede Form von Herrlichkeit in Einheit mit dem Willen Gottes genießen und sie werden eine vollkommene Existenz leben, die niemals enden wird. Diejenigen, die sich entscheiden, Gott den Rücken zu kehren, selbst wenn von Mir alle Anstrengungen unternommen worden sein werden, ihre bedauernswerten Seelen zu retten, werden auch eine ewige Existenz haben. Traurigerweise werden sie eine schreckliche Qual ertragen in einsamer und verzweifelter Trostlosigkeit. Auch sie werden auferweckt werden, zugleich mit den Lebenden und den Toten, aber ihre Existenz wird eine schmerzhafte sein, da sie niemals das Licht Gottes sehen werden. Allein das Licht Gottes kann ewige Glückseligkeit bringen.

Wenn ihr euren letzten Atemzug auf Erden tut, bedeutet das lediglich, dass ihr dann in die nächste Etappe eurer Reise in die Ewigkeit mitgenommen werdet. Es gibt nur einen Weg zu nehmen, und das ist der eine, auf dem ihr zu Mir kommt. Jeder andere Weg wird euch in eine schreckliche Existenz führen — und doch glauben viele irregeführte Seelen, sie würden die Wahrheit kennen, wenn sie die Existenz der Ewigkeit zurückweisen.

Ihr dürft niemals die Wahrheit ablehnen, denn allein die Wahrheit kann euch ewiges Heil bringen.

Euer Jesus

Freitag, 20. Dezember 2013, 23:16 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, wenn Ich es befehle, werden Satan und all seine Dämonen nachgeben. Trotz all ihrer Macht sind sie nichts vor Mir, dem Menschensohn, Jesus Christus. Trotz all Meiner Demut, Meiner Opfer, Meiner Appelle an die Menschen, Meiner Liebe zu erlauben, sie an Mich zu ziehen, darf Meine Gottheit niemals unterschätzt werden. Meine Macht darf niemals verkannt werden, denn Ich Bin Allmächtig und Mein Reich wird ewig herrschen, mit oder ohne den Menschen, der den freien Willen hat und daher die Wahl hat, Mir nachzufolgen oder nicht.

Auch wenn die durch die Sünde entstandene Schwachheit der Menschheit jeden Menschen für die Versuchung durch Satan anfällig macht, dürft ihr niemals glauben, dass er alle Macht in Händen halte, denn das tut er nicht. Jeder Dämon, auch ihr aller Meister, das Tier, wird auf Meinen Befehl hin Mir zu Füßen fallen. Wisst ihr das nicht? Denn es gibt nur Einen, Der die Gottheit hat, alle unter Seine Füße zu unterwerfen, und das Bin Ich, Jesus Christus.

Um das Wohlwollen Gottes zu gewinnen, muss jeder von euch zu Mir kommen. Ich liebe euch. Ich ziehe euch an Mich. Ich flehe euch an. Ich demütige Mich vor euch. Ich ließ Mich für euch am Boden, durch den Schlamm, schleifen, bevor Ich starb. Bald werdet ihr vor Meinem Angesicht stehen. Am Tag des Gerichtes werdet ihr endlich die Macht Gottes verstehen, und dann werdet ihr wissen, wie es ist, Angesicht zu Angesicht mit Meinem Göttlichen Licht zu kommen. So mächtig ist Mein Licht, dass nur die Reinen und Demütigen ihm standhalten werden. Es wird viele von euch zu Boden zwingen, wenn ihr euer Gesicht vor Mir abschirmen werdet. Sehr wenige von euch sind tauglich, vor Mir zu stehen, und doch werde Ich euch an Mich ziehen, bis ihr dort steht, wie ihr es hättet sollen, in voller Hingabe und im totalen Gehorsam Mir gegenüber. An diesem Tag wird euer freier Willen zu einem Ende kommen.

Euer Jesus

Sonntag, 19. Januar 2014, 14:35 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, wer von euch, der sich selbst als einen heiligen Anhänger von Mir bezeichnet und der mit dieser Tatsache prahlt, wird Meinen Kelch annehmen?

Wer von euch wäre stark genug, Meinen Leidenskelch anzunehmen, in allem, was dieser mit sich bringt? Die Antwort ist: Sehr wenige von euch. Und doch fühlt ihr euch im Recht, wenn ihr Mich geißelt, in Meinen auserwählten Seelen, die Meinen Kelch bereitwillig angenommen haben.

Auserwählte Seelen, Visionäre, Propheten und Seher nehmen Meinen Kelch an, denn sie geben Mir ihren freien Willen, zu Meinen Bedingungen — nicht zu ihren eigenen. Wenn ihr euch selbst als allwissend und sehr versiert in Meinem Heiligen Wort ausgebt und nicht das Leiden annehmt, das von Meinen armen verfolgten Propheten getragen wird, dann kennt ihr Mich nicht. Wenn ihr Mich nicht kennt, dann könnt ihr Mich nicht wirklich lieben. Wenn ihr Mich nicht liebt, dann verbreitet ihr nicht die Wahrheit. Stattdessen wählt ihr aus, welche Teile im Allerheiligsten Evangelium euch passen, und gebraucht diese dann als Maßstab, um damit Meine Propheten zu schlagen und all jene auserwählten Seelen, die Mein leidvolles Kreuz tragen.

Wenn ihr auf anderen Seelen herumtrampelt, sie in Meinem Namen grausam behandelt, dann seid ihr vom Hass befallen. Hass kommt von Satan. Er kommt nicht von Mir. Wenn ihr vor Mein Antlitz kommt, während der „Warnung“ — der Erleuchtung des Gewissens —, werde Ich euch zeigen, wie ihr Mich beleidigt habt. Dennoch werden viele von euch, die dessen schuldig sind, Meine Worte der Liebe in Worte des Hasses gegen Meine Propheten verdreht zu haben, trotzig vor Mir stehen. Denn ihr seid so vollgestopft mit Selbstliebe und Stolz, dass es selbst für Mich, Jesus Christus, schwierig sein wird, euch zu Mir hinzuziehen.

Euer Hass auf andere trennt euch von Mir.

Euer Jesus

Dienstag, 21. Januar 2014, 15:44 Uhr

Meine liebste Tochter, Mein Wille geschehe, denn die Zeit für die freie Wahl des Menschen, zu tun, was seinem eigenen Wunsch entspricht, kommt zu einem Ende.

Ich gab dem Menschen den freien Willen. Er ist ein Geschenk. Ich vermachte Meinen Kindern dieses Geschenk, zusammen mit vielen anderen Geschenken. Obwohl sie sich entscheiden, ihrem eigenen Willen zu folgen — über das hinaus, was Ich für sie gewünscht habe —, respektiere Ich immer noch ihren freien Willen.

Ich liebe Meine Kinder — bedingungslos. Ich könnte sie niemals nicht lieben, obwohl sie Mich in so vieler Hinsicht beleidigen. Der der Menschheit gegebene freie Wille hat dazu geführt, dass viele Meiner Kinder von Mir weggezogen worden sind, zugunsten der glitzernden Versprechungen, durch die sie täglich versucht werden, wenn sie sich nach Schönheit, Reichtum, Ruhm und Macht sehnen, die sie allesamt von Mir wegführen.

Ich Bin ihre Zuflucht, aber sie verstehen das nicht. In Mir werden sie den Anfang und das Ende von allem finden, was ihnen Freude, Frieden und Liebe bringen kann.

Obwohl der Teufel den freien Willen, den Ich den Menschen gegeben habe, dazu verwendet hat, sie zu verführen, werde Ich alle Sünder zurück in Mein Reich nehmen, wenn sie erkennen werden, dass alles, wonach sie gestrebt hatten, um damit Frieden zu finden, sie nicht erfüllen konnte. Die Zeit ist nahe, dass Mein Königreich vollendet wird. Die Seelen werden — das verspreche Ich euch — einen Drang fühlen, zu Mir, ihrem geliebten Vater, gelaufen zu kommen, wenn die Zeit da ist. Dann werden sie die Spinnweben von ihren Augen abstreifen, die verhärteten Schalen um ihre Herzen und die Finsternis in ihren Seelen abwerfen und Mich ausfindig machen.

Meine Kinder, vertraut immer auf Meine Große Liebe zu jedem von euch, denn wie könnte es anders sein? Ihr seid Mein, wie ein Glied, ein Stück von Meinem Herzen. Euch zur Seite zu schieben und euch zu verbannen wäre das Gleiche, als ob Ich ein Stück von Mir selbst verlöre. Wenn Ich also zum letzten Mal rufe und alle Maßnahmen ergriffen worden sind, um eure Herzen zu gewinnen — dann beeilt euch! Ich werde warten. Ich werde euch nehmen und euch in Mein Heiliges Reich aufnehmen, weit weg von allem Leid.

An diesem Tag werdet ihr euren Willen vergessen und mit Meinem Willen verflochten werden, denn euer Willewird für euch von keinem Nutzen, von keinem Interesse mehr sein, denn wenn ihr zu Mir nach Hause kommt, werden wir zu Eins vereint sein.

Euer geliebter Vater

Gott der Allerhöchste

Sonntag, 23. Februar 2014, 16:03 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, wenn eines Menschen Wille mit dem Willen Gottes kollidiert, wird auf beiden Seiten großer Schmerz erlitten. Dem Menschen ist von Meinem Vater das Geschenk des freien Willens gewährt worden, und von daher ist er frei, seine Entscheidungen im Leben zu treffen, wie er es wünscht, und Gott wird niemals vom Himmel aus dieses Geschenk beeinträchtigen. Doch für diejenigen, die Mir ganz dienen möchten, mit der Absicht, Mir zu helfen, die Seelen anderer Menschen zu retten, und die Mir das Geschenk ihres freien Willen geben: Für sie wird es eine sehr schwierige Reise sein.

Wenn ihr Mir euren freien Willen gebt, zu tun, was notwendig ist bei der Rettung der Seelen, wird das Leiden, das ihr ertragen werdet, sehr hart sein. Da euer Wille dann nicht mehr euch gehört und da die menschliche Natur das ist, was sie ist, bedeutet dies, dass ein Kampf stattfinden wird zwischen dem freien Willen des Menschen und dem Willen Gottes. Viele Menschen, die Mich lieben und die in ihrem Leben den Willen Gottes ausführen wollen, werden ständig im Kampf sein. Um dem Willen Gottes Genüge zu tun, muss die Seele jedes Gefühl von Stolz und das Bedürfnis, ihre eigenen Wünsche zu erfüllen, aufgeben. Ihr könnt Gott nur dann wirklich dienen, wenn ihr völlig auf Ihn vertraut und Ihm all eure Prüfungen und Sorgen aufopfert, zum Wohle aller.

Wenn gutgesinnte Menschen, die Gott dienen und versuchen, ihr Leben nach Seinen Geboten zu leben, aus der Gnade fallen, dann schämen sie sich. Beschämt, Gott gemieden zu haben und Ihn im Stich gelassen zu haben durch Selbstsucht, Selbstwertgefühle oder Arroganz, verstecken sie dann ihr Gesicht vor dem Licht Gottes. Wenn sie von der Wahrheit erleuchtet werden, können diese Seelen plötzlich und ohne Vorwarnung beginnen, an ihrem Glauben zu zweifeln. Die eine Minute lieben sie Gott von ganzem Herzen und geben sich völlig in Seine Obhut, und die nächste Minute schneiden sie sich selbst ab von der Quelle des Lichtes. Es ist dann so, dass diese Person — menschlich denkend — Gott vorschreibt, was sie zu tun bereit ist, um Gott zu dienen, und dies wird in der Regel zu ihren eigenen Bedingungen sein. Ja, die Seele kann auch zu Gott sagen: „Ich werde Dir dienen, aber unter der Bedingung, dass Du mir diese oder jene Gunst erweist.“ Wisst ihr nicht, dass ihr nicht zwei Herren dienen könnt, denn es gibt nur Einen Gott, und Er hat das Sagen. Gott ist der Herr von allem, was ist und was sein wird. Der Mensch ist da, um Gott zu dienen, aber dennoch wird Gott alles tun, was Er kann, um Seinen Kindern Trost zu spenden.

Wenn ihr feststellt, dass ihr an Gott zu zweifeln beginnt oder dass ihr anfangt, das Vertrauen in Seine Liebe und Seine Verheißungen zu verlieren, dann müsst ihr dieses Kreuzzuggebet beten, das als Gebet zur Wiederherstellung bekannt sein soll.

Kreuzzuggebet (137) „Gebet zur Wiederherstellung“

„O Gott, Du, der Eine Allmächtige Gott, o Gott, Du, der Allerhöchste, schaue auf mich, Deinen demütigen Diener, mit Liebe und Erbarmen in Deinem Herzen. Stelle mich wieder her in Deinem Lichte.

Hebe mich zurück in Deine Gunst. Erfülle mich mit der Gnade, damit ich mich als Dein demütiger Diener — und Deinem Heiligsten Willen gemäß — Dir darbringen kann.

Nimm von mir die Sünde des Stolzes und alles, was Dich beleidigt, und hilf mir, Dich zu lieben mit einem tiefen und unvergänglichen Verlangen, Dir zu dienen, alle meine Tage, für immer und ewig. Amen.“

Bitte denkt daran, dass es sehr einfach ist, Gott den Rücken zu kehren, und es bedarf nur einer einzigen Person, um in eure Seele Zweifel zu säen über die Güte Gottes und Seine Große Barmherzigkeit für all Seine Kinder.

Es braucht viel Mut und Widerstandfähigkeit, um dem Wort Gottes treu zu bleiben, aber ohne die Gnaden zu erbitten, gebührend zu dienen, werdet ihr es aus euch selbst heraus nicht vermögen.

Euer Jesus

Donnerstag, 13. März 2014, 20:45 Uhr

Meine liebste Tochter, Mein Schutz wird gerade jetzt ausgedehnt über alle Meine Kinder in der Welt, die Mich lieben. Ich tue dies in Hülle und Fülle, wegen der Bedrohungen, denen die Menschheit in dieser Zeit in der Geschichte ausgesetzt ist.

Ihr, Meine Kinder, müsst für jeden Einzelnen von denjenigen beten, die für Mich verloren sind. Ich verzehre Mich nach ihnen. Ich sehne Mich nach ihrer Liebe. Ich weine um sie. Ich warte auf den Tag, an dem sie Meinen Bund verstehen werden, der von Mir im Anfang geschaffen wurde. Denn dies ist der letzte Zeitabschnitt — das letzte Kapitel in der Erfüllung Meines Heiligen Willens. Denn es war durch Meinen Bund, dass Ich dem Menschen die Zeit gab, die nötig war, um zur Besinnung zu kommen und sich selbst als das zu erkennen, was er ist und was er nicht ist. Der Mensch wurde von Meiner liebevollen Hand geschaffen, nach Meinem Eigenen Bild. Ich überflutete seine Seele mit Meiner Liebe, Ich gab ihm völlige Freiheit, durch Mein Geschenk des freien Willens und der freien Wahl. Ich wollte nie, dass der Mensch Mir seine Liebe aus Angst vor Mir gibt. Ich wollte nur, dass er Mich liebt, ebenso wie Ich ihn liebe. Ich habe Meine Engel vor dem Menschen geschaffen, dass sie Mir dienen, aber aufgrund Meiner Liebe zu ihnen, wurde auch ihnen das Geschenk des freien Willens gegeben.

Es war wegen des Verrates von Luzifer, dass der Mensch litt. Er, Luzifer, wurde von Mir geliebt und mit Wohlwollen behandelt. Er wurde mit außerordentlichen Gaben und Kräften ausgestattet, und viele Engel dienten unter ihm. Als Ich den Menschen schuf, begann Luzifer vor Eifersucht zu toben. Er konnte es nicht ertragen, dass Ich Meine Kinder in einem so großen Ausmaß liebe, und so machte er sich daran, Mich und Meine Kinder zu entzweien. Er führte Adam und Eva in Versuchung, und das bedeutete, dass sie aufgrund ihres eigenen freien Willens Meine Macht ablehnten und dachten — ebenso wie Luzifer gedacht hatte —, dass sie Meine Macht erlangen und ein Stück Meiner Göttlichkeit beanspruchen könnten.

Luzifer wurde zusammen mit seinen loyalen Engeln — von denen alle gegen Meine Kinder Gräueltaten verübten und verüben — damals wie heute — für die Ewigkeit in den Abgrund geworfen. Aber aufgrund ihres freien Willens — der Menschheit von Mir aus freien Stücken und mit Liebe gegeben — habe Ich den freien Willen niemals zurückgefordert. Also habe Ich den Bund geschaffen, um ihre Seelen zurückzugewinnen, durch Meine Pläne, sie zu erlösen. Sie erhielten von Mir enorme Gunsterweise. Ich sandte Propheten, um sie vor den Gefahren zu warnen, der Versuchung durch den Teufel nachzugeben. Ich gab ihnen die Zehn Gebote, um sie zu führen und ihnen zu helfen, Meinem Willen entsprechend zu leben. Ich sandte ihnen Meinen einzigen Sohn, von Meinem eigenen Fleisch genommen, um ihnen Freiheit von der Hölle zu bringen. Sie wollten dies nicht annehmen, aber Sein Tod am Kreuz war der Wendepunkt in Meinem Plan des Letzen Bundes.

Das Buch der Wahrheit ist der letzte Teil Meines Eingreifens, vor dem Jüngsten Tag, an dem Ich alle Meine Kinder zusammenführe und zurück zu dem Paradies bringe, das Ich ursprünglich für sie geschaffen habe. Diejenigen, die auf die Wahrheit hören und die Meinem Heiligen Wort treu bleiben, werden bei Mir großes Wohlwollen finden. Diejenigen, die das nicht tun, werden trotzdem Mein Wohlwollen finden: Wegen des Lebens, das sie führen, der Liebe, die sie anderen zeigen, und der Reinheit ihrer Seele. Ich werde sie willkommen heißen, sobald sie anerkennen, dass sie die Hand der Barmherzigkeit, die ihnen von Meinem Sohn gereicht werden wird, annehmen.

Die letzte Phase der Erfüllung Meines Bundes wird eine schmerzhafte Phase sein. Wegen des Einflusses Satans und seiner Dämonen werden viele Menschen durch Täuschung dazu gebracht werden, ihn und all seine Diener, die unter euch wandeln, zu verehren. Ich werde das Leiden von Seelen und die Nöte, die viele unschuldige Menschen werden zu ertragen haben, tolerieren, aber nur für kurze Zeit. Dann werde Ich Meine Feinde vom Angesicht der Erde hinwegwischen. Ich verspreche euch, liebe Kinder, dass Ich euren Schmerz, eure Trauer und eure Angst erleichtern werde, indem Ich euch mächtige Gnaden und Segnungen gewähren werde. Ihr werdet umringt von Meiner Engelhierarchie geschützt werden.

Um Mich zu bitten, eure Angst und Trauer aufzulösen und euch das Freisein von Verfolgung zu gewähren, bitte Ich euch, dieses Gebet zu sprechen:

Kreuzzuggebet (140 ) Um Schutz durch die Engelhierarchie:

„Liebster Vater, Gott der ganzen Schöpfung, Gott der Allerhöchste, gewähre mir Gnade und Schutz durch Deine Engelhierarchie. Mach mich fähig, mein Augenmerk auf Deine Liebe für jedes Deiner Kinder zu richten, wie sehr sie Dich auch beleidigen. Hilf mir, ohne Angst in meinem Herzen die Kunde vom Letzten Bund zu verbreiten, um die Welt auf das Zweite Kommen Jesu Christi vorzubereiten. Gewähre mir Deine besonderen Gnaden und Segnungen, um über die Verfolgung hinauszuwachsen, die mir von Satan, seinen Dämonen und seinen Agenten auf Erden zugefügt wird. Lass nicht zu, dass ich jemals Deine Feinde fürchte. Gib mir die Stärke, meine Feinde wie auch diejenigen, die mich im Namen Gottes verfolgen, zu lieben. Amen.”

Kinder, ihr müsst in dieser Zeit stark bleiben. Hört niemals auf den Hass und das Gift, welche die Erde bedecken werden wegen der künftigen Verseuchung. Wenn ihr beides ignoriert, könnt ihr Mir auf die wirkungsvollste Art dienen, ohne jegliche Bosheit in eurem Herzen.

Bereitet euch vor, denn die Welt steht kurz vor dem Ausbruch großer Wut, die gegen Mich, Gott den Allerhöchsten, und gegen Meinen geliebten Sohn, Jesus Christus, gerichtet sein wird. Betet für diejenigen, die in ein Vakuum von Lügen gesaugt werden, die nichts als Leid für sie bringen werden.

Bleibt in Mir, mit Mir und für Mich.

Euer geliebter Vater

Gott der Allerhöchste

Sonntag, 23. März 2014, 11:30 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, es ist wichtig, die Liebe, die jeder von euch für seine Familie hat, über euer Haus hinaus auszudehnen. Ich bitte euch alle dringend, diejenigen, die ihr kennt, und diejenigen, die ihr nicht kennt, eure Feinde sowie jene, die euch nahe sind, genauso zu sehen, wie ihr sie sehen würdet, wenn sie eure natürlichen Geschwister wären. So viele Menschen haben vergessen, wie man andere liebt, so wie Ich euch geliebt habe. Es ist nicht leicht, Fremde zu lieben, aber Ich sage euch: Seid freundlich zu anderen und zeigt ihnen Respekt, auch wenn sie euch ablehnen. Vor allem müsst ihr ihnen Barmherzigkeit zeigen. Ihr müsst euch so um die Bedürfnisse der anderen kümmern, als ob Ich euch gesandt hätte, um euch um sie direkt zu kümmern.

Als Ich euch Mein Wort gab, war es Mein Wunsch, dass alle Seelen gerettet werden. Um gerettet zu werden, dürft ihr nicht egoistisch sein und euch nicht nur mit eurer eigenen Seele befassen. Ihr, Meine geliebten Anhänger, habt die Pflicht, die Geschenke, die Ich euch jetzt durch diese Botschaften bringe, mit anderen zu teilen. Teilt Meine Liebe mit anderen und vor allem mit euren Feinden. Betet für all jene, die Meines Eingreifens bedürfen. Behandelt sie mit Geduld. Wenn ihr ihnen Meine Geschenke gebt, Meine Gebete und das Siegel des Schutzes des Lebendigen Gottes, dann müsst ihr euch zurückhalten und ihnen Zeit geben, sich Mir zuzuwenden.

Ich weise euch nicht an, die Menschen zu zwingen, das Buch der Wahrheit anzunehmen. Aufgrund ihres freien Willens wird es ihre eigene Wahl sein, ob sie auf Mich hören wollen oder nicht. Versichert den Menschen, dass von Mir, Jesus Christus, jedes Eingreifen unternommen werden wird, ihre Seelen für Mich zu gewinnen. Die Schwächsten unter ihnen werden auf Meinen Ruf — irgendwie — reagieren. Diejenigen, die in ihrer Seele Hass auf Mich haben, werden — irgendwann — ein Erweichen ihres Herzens erkennen, und sie werden nicht verstehen, warum das so ist. Daher müsst ihr Mir immer Seelen durch Liebe und Geduld bringen.

Was nützt es Mir, wenn ein Mensch nur widerwillig vor Mein Angesicht gebracht wird? Es bringt nichts. Die Kreuzzuggebete, die Ich der Welt gegeben habe, sind so mächtig, dass durch Gottes Liebe den Seelen all derer, für die ihr betet, von Mir große Liebe, viel Erbarmen und Barmherzigkeit gezeigt werden wird. Alles, was ihr tun müsst, ist, ihnen die Gebete zu geben, und Mich dann zu bitten, diese Seelen zu Mir hin zu ziehen. Denn Ich lehne niemals den Sünder ab, der Meiner Barmherzigkeit am meisten bedarf.

Euer Jesus

Mittwoch, 9. April 2014, 15:30 Uhr

Mein liebes Kind, als Judas Iskariot Meinen Sohn, Jesus Christus, verriet, hatte das weitreichende Folgen. Weil er einer der engsten Verbündeten Meines Sohnes war und als ein Mitglied Seiner kostbaren Apostel, war sein Verrat für Meinen Sohn sehr schmerzhaft. Weil er — ein Verräter — aus dem innersten Wirkungskreis Meines Sohnes kam, bedeutete dies, dass sich Zweifel einschlichen unter jenen, die sich nicht sicher waren, ob Mein Sohn tatsächlich der Wahre Messias ist oder nicht. Die Zweifel breiteten sich aus, und viele Seiner Apostel und Anhänger fühlten sich verwirrt, verloren und verängstigt. Sie wussten, dass, sobald Er von Seinen Feinden ergriffen wird, die Wahrheit in Frage gestellt und dann abgelehnt werden wird. Sie wussten auch, dass, sollten sie Meinen Sohn öffentlich verteidigen, sie ebenfalls leiden würden und so enden könnten, dass sie die gleiche Strafe zu erleiden hätten, die Ihm auferlegt worden war. Sie wussten auch, dass sie — aus Angst vor Spott — nicht den Mut gehabt hätten, Seinen Feinden zu trotzen.

Deshalb wird der Verrat an Meinem Sohn aus dem Inneren Seiner Kirche auf Erden heraus der gleiche sein. Mein Sohn wird von einem anderen Judas — einem Judas mit großer Autorität — aus dem Inneren Seiner Kirche auf Erden, verraten werden. Wenn dieser Verrat stattfindet, der zweite, größte Verrat, seit Judas Iskariot Meinen Sohn für dreißig Silberstücke verkaufte, wird das Menschen jeder Rasse, jeder Nation und jeder christlichen Glaubensrichtung an der Wahrheit zweifeln lassen. Dieser Verrat wird ebenfalls weitreichende Konsequenzen haben, denn er wird jeden einzelnen Aspekt der Gottheit Meines Sohnes in Frage stellen. Wenn dies geschieht, wird die Wahrheit zusammenbrechen. An ihre Stelle wird eine Leiche erhoben werden, durch und durch verwest, ohne Anzeichen von Leben. Eine tote Lehre wird erhoben werden und mit all den falschen Attributen ausgestattet sein, die mit Meinem Sohn in Verbindung gebracht werden, aber sie wird keine Früchte tragen. Doch sie wird den Anschein einer Neubekehrung haben.

Wahre Bekehrung kommt aus der Liebe der Menschen zu Gott, angetrieben durch die Gabe des Heiligen Geistes und aus ihrem eigenen freien Willen heraus. Diese neue Lehre wird der Welt aufgedrängt werden, ohne euren freien Willen. Lehnt sie ab — und ihr werdet von den Feinden Meines Sohnes bestraft werden.

Diejenigen, die Meinen Sohn in den letzten Tagen verraten, werden kein Leben haben. Diejenigen, die Ihn nicht verraten, werden für immer in der Herrlichkeit Gottes leben.

Eure geliebte Mutter

Mutter der Erlösung

Montag, 21. April 2014, 15:56 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, es ist sehr schwer für Seelen, selbst für jene mit großem Glauben, die Welt, in der sie leben, mit der Welt Meines Königreiches in Einklang zu bringen.

Die Welt, wie sie besteht, ist mit Meinem Königreich unvereinbar, und dies bedeutet, dass diejenigen von euch, die Mich kennen und die Mich wirklich lieben, es bisweilen schmerzlich finden, euer tägliches Leben zu leben. Mich zu lieben bedeutet, Meine Lehren zu befolgen und Mich anzurufen, euch eure Sünden zu vergeben. Dies ist der einzige Weg, auf dem ihr Teil Dessen werden könnt, Wer Ich Bin. Ihr könnt nicht Teil Meines Königreiches werden, bevor ihr nicht die Wahrheit anerkennt und akzeptiert, dass, während die Sünde existiert, die Welt niemals perfekt sein kann. Solange der Mensch alles nach seinem eigenen freien Willen tut, wird er, wenn er ständig versucht wird, seinen eigenen egoistischen Bedürfnissen nachzugeben, ein Sklave bleiben.

Wenn ihr euer Leben gemäß dem Wort Gottes lebt, werdet ihr in der Lage sein, die Welt als das zu sehen, was sie ist. Ihr werdet Zeuge des Wunders sein, welches das Wunderwerk Erde ist, das von Meinem Vater geschaffen wurde. Aber ihr werdet auch sehen, wie die Schwäche des Menschen ihn von Gott getrennt hat. Solange dies der Fall ist, kann die Welt, wie ihr sie kennt, nicht wieder zu ihrem früheren Glanz erhöht werden. Das ist der Grund, warum ihr nur wahren Frieden finden werdet, wenn Ich wiederkomme, um euch in das Paradies zu bringen, das Mein Vater im Anfang für euch geschaffen hat.

Der Anfang und das Ende der Welt werden eins werden. Es wird keinen Himmel geben, kein Fegefeuer und keine Erde — es werden nur zwei Daseinsformen existieren: Mein Königreich — wo das Leben niemals enden wird, für diejenigen, die Mir erlauben, sie in Mein Herz zu sammeln, — und die Hölle für diejenigen, die sich Mir nicht zuwenden werden.

Alle Dinge werden gemäß Meiner Barmherzigkeit und dem Heiligen Willen Meines Vaters sein, Der alle Seine Kinder liebt. Er will jeden retten, und zwar durch Mich. Ich kann diejenigen, die nicht Teil Meines Königreiches sein wollen oder die alle Meine Anstrengungen, ihnen eine wundervolle herrliche Ewigkeit zu bringen, zurückweisen, nicht zwingen, Mir zu folgen. Ignoriert nicht Meine Bitten, diesen armen Seelen zu helfen!

Euer Jesus

Freitag, 9. Mai 2014, 17:00 Uhr

Meine liebste Tochter, die Welt wurde von Mir geschaffen, denn das war Mein Wille. Meinen Willen hat es immer gegeben und wird es immer geben. Mein Wille wird geschehen, mit oder ohne den Willen der Menschheit. Der dem Menschen durch Meine Hand gegebene freie Wille wurde missbraucht und dies hat zu einer Trennung zwischen dem Menschen und Mir, dem Ewigen Vater, geführt. Solange der Mensch die Gabe des freien Willens hat, bedeutet dies, dass nur diejenigen, die sich entscheiden, zu Mir zu kommen, durch Meinen Sohn, Jesus Christus, Teil von Mir — wieder heil — werden können.

Wenn der Wille des Menschen sich Meinem Willen widersetzt, dann ergibt sich ein erbitterter Kampf, denn nur Mein Wille kann sich hinwegsetzen über alles, was ist. Mein Göttlicher Wille steuert alles, was Ich erlaube, alles, was Ich zulasse, denn Ich werde den freien Willen, den Ich dem Menschen gegeben habe, immer akzeptieren, denn Ich nehme nicht zurück, was Ich gebe. Manchmal verursacht der Mensch durch seine eigene freie Wahl schreckliches Leid in der Welt und beleidigt Mich durch seine Gier und Selbstsucht zutiefst. Dennoch greife Ich nicht in den Willen des Menschen ein, denn nur er kann entscheiden, ob er tun will, was Mein Wille wünscht, oder nicht. Und obwohl Ich nicht versuchen werde, den freien Willen wegzunehmen, bedeutet die freie Wahl nicht, dass der Mensch Mir seinen Willen diktieren kann, über das, was Mein ist.

Meinem Göttlichen Willen darf man sich niemals widersetzen, denn der Mensch kann Meinen Willen niemals überwinden. Wenn er es tut, wird er sich Mir unmöglich widersetzen können, ohne unter den Folgen zu leiden. Nur Ich bestimme über den Ausgang von Leben und Tod, denn dies zu entscheiden steht nur Mir zu. Wenn Ich eine Entscheidung treffe über die Durchführung Meiner Pläne, Meine Kinder zu schützen, hat kein Mensch die Macht, diese Entscheidung aufzuheben. Sollte der Mensch versuchen, sich in Meine Geschenke an die Welt einzumischen, zu denen das Leben in all seinen Formen gehört, dann wird er nicht nur scheitern, sondern er wird leiden, als Folge davon.

Niemand soll versuchen, Mich in Meinem Plan, Meinen Heiligen Bund zu vollenden, aufzuhalten.

Niemand soll gegen Mich lästern oder Meinem Willen im Wege stehen, um nicht abrupt abgeschnitten zu werden.

Niemand soll versuchen, Mich aufzuhalten, den Seelen das Ewige Leben zu geben — oder sein eigenes Leben wird enden. Wenn ihr versucht, euch Mir zu widersetzen, wird euch das niemals gelingen. Wenn der Mensch fortfährt, Mein Wort abzulehnen und Meine Göttlichkeit zu bekämpfen, wird das nur zu Chaos, Katastrophen, Verlust von Leben und schrecklichen Züchtigungen führen. Das ist der Grund — wenn eine Seele aufgefordert ist, Mir oder Meinen Weisungen zu gehorchen —, warum einer Seele, die durch ihren freien Willen diese Bitten akzeptieren wird, es unmöglich sein wird, sich Meinem Willen zu widersetzen.

Du, Meine Tochter, hast versucht, Meinen Willen zu bekämpfen — obwohl du dich Mir bereits ganz hingegeben hattest. Inzwischen wirst du wissen, dass dies wenig nützt, denn nur das, was von Mir vorgegeben wird, auf Meine eigene Weise, kann getan werden.

Kinder — Ich Bin euer Vater. Ich Bin euer Schöpfer. Nur Ich weiß, was die Zukunft für euch bereithält, aber ihr werdet getröstet sein zu wissen, dass alle Meine Pläne fertig sind. Nur wenn euer Wille mit dem Meinen verbunden ist, kann Mein Königreich voll verwirklicht und schließlich vollendet sein. Nur dann werden alle Konflikte zwischen dem Menschen und Mir, eurem Ewigen Vater, vorbei sein. Friede wird dann herrschen in der kommenden neuen Welt — einer Welt, so vollkommen, dass sie niemals enden wird.

Euer Vater

Gott der Allerhöchste

Mittwoch, 11. Juni 2014, 00:25 Uhr

Meine liebste Tochter, Mein Wunsch ist es, dass jetzt jeder Einzelne von euch auf den Ruf der Allerheiligsten Dreifaltigkeit antwortet. Die Macht der Allerheiligsten Dreifaltigkeit liegt jenseits jeglicher menschlicher Einmischung, und durch die Gnade Meiner Liebe wende Ich Mich an die Menschheit, um die Wahrheit öffentlich kundzutun.

Fürchtet euch nicht vor eurem Vater, denn Ich Bin euer und ihr seid Mein. Alle Macht liegt in Meinen Händen, und Ich mache große Ausnahmen, um die Welt zu vereinen. Viele Seelen sind Mir gegenüber gleichgültig. Sie meiden Mich, leugnen Meine Existenz und beleidigen Meine Göttlichkeit, indem sie falsche, aus geschmolzenem Gold hergestellte Götter vor Mich platzieren. Alles, was aus Lehm entstanden ist, wird durch neues Leben ersetzt werden. Nichts auf dieser Erde ist ewig. Alles wird wieder zu Staub. Alles, was ewig ist, ist nicht von eurer Welt. Ich schuf den Menschen nach Meinem Ebenbild. Ich hauchte euch Leben ein, und euch wurde der Atem gegeben — und Ich Bin es, Der das Leben hinwegnehmen wird. Alles beginnt und endet mit Mir — und kein Mensch kann oder wird Mir vorschreiben, wie Ich Meine Kinder vereinen werde. Dies ist Meine Aufgabe — nicht eure. Meine Pläne zur Rettung von Seelen — der Guten, der Bösen und der Elenden —, werden nicht zerstört werden. Beschädigt vielleicht, aber niemals zerstört, denn alles, was Ich sage, wird sein, und alles, was Ich wünsche, wird geschehen.

Ich kenne jeden Einzelnen von euch, da ihr aus Meiner Liebe heraus geboren seid. Was auch immer eure Lebensumstände sind, sie haben sich aufgrund Göttlicher Vorsehung entwickelt, und es gibt für alles einen Grund. Diejenigen von euch, die Mich nicht kennen: Ihr gehört ebenfalls Mir, denn Ich habe euch erschaffen. Ihr habt euch nicht aus den Tierarten heraus entwickelt. Das zu glauben ist Selbstbetrug und dient nur als ein Mittel, vom Betrüger in euer Herz gepflanzt, um Mich zu leugnen. Indem ihr Mich, euren Ewigen Vater, leugnet, leugnet ihr das ewige Heil. Und durch das Leugnen der Wahrheit Meiner Existenz werdet ihr euch selbst abtrennen von einer Existenz in ewiger Herrlichkeit.

Alle Barmherzigkeit ist Mein. Ich überhäufe jene mit Meiner Barmherzigkeit, deren Herzen rein sind, die Liebe in ihren Seelen haben, weil sie Mir erlaubt haben, in sie einzutreten. Das Haupthindernis für die Erlangung Ewigen Lebens ist der Stolz der Menschheit. Stolz ist die größte Barriere, euch mit Mir zu vereinen. Ihr mögt Mich vielleicht kennen, durch Meinen Sohn, ihr mögt vielleicht Mein Wort verstehen, aber ihr praktiziert nicht das, was euch gelehrt worden ist. Die Liebe kommt von Mir. Wenn in der Seele Stolz herrscht, dann stirbt die Liebe in der Seele und an ihre Stelle tritt der Hass. Stolz kommt von Satan, und Stolz ist Mir ein Gräuel, ebenso wie er Mich betrübt.

Erlaubt Mir, euch zu lieben, indem ihr Mein Wort annehmt und die Geschenke, die Ich der Welt durch das größte Opfer, den Kreuzestod Meines Sohnes, gegeben habe. Ich habe euch das Leben gegeben. Ich habe euch Mich Selbst gegeben, indem Ich Meinen Sohn offenbart habe. Ich habe Mich Selbst erniedrigt, in Demut vor euch, um die Sünde des Stolzes zu besiegen. Ich habe euch durch die Propheten gelehrt. Ich habe euch das Geschenk des freien Willens gegeben, aber ihr habt ihn missbraucht, um eure eigenen Begierden und Wünsche zu befriedigen. Das Geschenk des freien Willens hat einen doppelten Zweck: um euch die Freiheit zu geben, eure eigene Wahl zu treffen, so dass ihr nicht aus Angst, sondern aus Liebe zu Mir kommt, und um die Macht des Teufels zu besiegen. Es ist euer freier Wille, nach dem Satan am meisten giert, und er wird jede Täuschung einsetzen, um euch dazu zu bringen, ihm euren freien Willen zu übergeben. Wenn Seelen das tun, durch die Sünde des Stolzes, durch New-Age-Praktiken und den Okkultismus, dann werden sie vom Teufel versklavt. Er wird dann in den Seelen, die ihm ihren freien Willen übergeben, jede einzelne seiner Eigenschaften offen zeigen. Ihr werdet sie an ihrem Verhalten erkennen. Aber das deutlichste Zeichen, dass sie ihren freien Willen dem Teufel übergeben haben, ist, wenn diese Seelen ständig suchen, Meinen Sohn, Jesus Christus, und Seine Mutter, die Unbefleckte Jungfrau Maria, die Mutter der Welt, öffentlich zu verspotten. Satan verachtet Sie beide.

Wenn ihr stattdessen den freien Willen, den Ich euch gegeben habe, zum Wohle eurer Seele nutzt und um einander zu lieben, ist dies ein mächtiges Mittel, um die Macht Satans zu schwächen. Aber es sind jene Seelen, welche Mir das Geschenk ihres freien Willens geben — durch Meinen Sohn, Jesus Christus —, die Mir das mächtigste aller Geschenke geben. Durch diese Seelen werde Ich den Teufel überwältigen, und mit ihrer Hilfe werde Ich die Seelen derer retten, die sich von Mir vollkommen getrennt haben.

Das ist Mein Versprechen: Ich werde die Seelen selbst der hoffnungslosesten Fälle retten durch die Opfer jener, die Mir ihren freien Willen schenken, durch Meinen Sohn, Jesus Christus.

Euer Ewiger Vater

Gott der Allerhöchste

Montag, 16. Juni 2014, 17:27 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, diejenigen von euch, die nicht wünschen, dass Ich mit euch kommuniziere, sollen Folgendes wissen: Euer freier Wille bedeutet, dass ihr frei entscheiden könnt, ob ihr annehmt, was Ich sage und wünsche, oder eben nicht. Ob ihr glaubt oder nicht glaubt — das ist eure Wahl, und wie auch immer ihr euch entscheidet, Ich werde euch dafür niemals richten.

Aber ihr dürft niemals über andere Menschen in Meinem Namen richten. Damit meine Ich, über jene richten, die Mich ablehnen, aber genauso über jene, die Mein Eingreifen akzeptieren. Nicht einer von euch hat das Recht, öffentlich zu erklären, ein anderer Mensch sei böse oder einer Missetat schuldig. Diejenigen von euch, die hart ins Gericht gehen mit jenen Menschen, von denen ihr glaubt, dass sie im Irrtum seien, dass sie eines Vergehens oder einer Häresie schuldig seien, haben kein Recht dazu. Ihr müsst schweigen und für die eurer Meinung nach Betroffenen beten. Nur Ich, Jesus Christus, habe die Macht, die Menschheit zu richten.

Wenn ihr eine andere Person in Meinem Heiligen Namen erniedrigt, macht ihr euch einer Sünde schuldig, und Ich werde euch dies anlasten. Wenn ihr Menschen durch eure Worte verletzt, werde Ich euch zum Schweigen bringen. Wenn ihr den Ruf einer anderen Person beschädigt, wird euer eigener Ruf von anderen in Frage gestellt werden. Scheinheiligkeit widert Mich an, und wenn ihr schuldig seid, jemanden in Meinem Namen geschmäht zu haben, dann macht ihr nicht nur euch selbst, sondern auch Meinem Heiligen Namen große Schande.

Jeder Mensch, der einer anderen Person Schmerz zufügt und freiweg behauptet, im Namen Gottes zu sprechen, betrügt sich nur selbst. Diejenigen, die andere Menschen bestrafen und sagen, dass sie lediglich tun, was ihnen aufgetragen wurde, aufgrund ihrer Ergebenheit und Hingabe für Gott, sind nicht von Mir. Schande über euch, denn ihr kennt Mich nicht! Und während ihr gegeneinander kämpft — Christen gegen Christen — dringen die Heiden unter euch in Meine Kirche ein. Der Feind arbeitet sehr geschickt. Sein raffinierter Plan ist es, in Meiner Kirche Zwietracht zu säen, und da die wahre Treue zu Mir nachlässt, sind die Türen geöffnet, um den Heiden zu erlauben, Meine Kirchen und die Heilige Eucharistie zu entweihen.

Schande über diejenigen von euch, die die Wahrheit kennen — Mein Heiliges Wort, das euch in der Höchstheiligen Schrift gegeben ist! Jedes Opfer wurde für euch erbracht; die zu euch gesandten Propheten Gottes wurden (von euch) geschändet, verfolgt und getötet; die Visionäre, die Seher und die Heiligen — alle wurden sie verehrt — aber erst nach ihrem Tod, dafür aber von euch gegeißelt, wenn sie Mein Wort vermittelten, — und dann Mein Eigenes Opfer, als ihr Mich gekreuzigt habt. Und was macht ihr heute? Ihr erlaubt jenen, die falsche Götter anbeten, diesen Göttern Ehrerbietung zu erweisen auf Meinen Altären, die dazu bestimmt sind, Mir die Ehre zu geben. Würden diese Heiden euch erlauben, in ihren Tempeln desgleichen zu tun?

Die Geschichte wiederholt sich. Die Heiden haben die Kirche Meines Vaters übernommen — und sie wurden hinausgeworfen. Wenn ihr Meine Kirche und Meinen Leib entweiht, dann taugt ihr nicht mehr dazu, Mir zu dienen, und Ich werde jeden Meiner gottgeweihten Diener, der Mich in dieser Weise verrät, hinauswerfen. Eure Sünden sind schwärzer als die Sünden derer, denen ihr in Meinem Namen dient, denn ihr werdet die Seelen, die ihr Mir wegnehmt, mit euch tragen. Es ist Zeit, dass ihr euch entscheidet. Entweder nehmt ihr Mich, Jesus Christus, so an, wie Ich Bin, und nicht so, wie ihr Mich gern hättet, — oder ihr verleugnet Mich. Es gibt nichts dazwischen.

Euer Jesus

Dienstag, 17. Juni 2014, 22:23 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, Meine Restarmee hat sich in großer Zahl versammelt und ist über die ganze Welt verteilt. Die Meinen kennen Mich, und mit der Kraft des Heiligen Geistes habe Ich Mich durch die Macht Meiner Worte, die in diesen Heiligen Botschaften enthalten sind, bekannt gemacht.

Mein Wort wird jene, die bereits mit dem Heiligen Geist gesegnet sind, schnell zu Mir hinziehen. Für diese Seelen gibt es keinen Zweifel. Der Heilige Geist wird — durch Meine Worte — die eher Zögerlichen anziehen, und während diese sich vielleicht nicht sicher sind, ob wirklich Ich es Bin, Jesus Christus, der sie einlädt, auf Meinen Ruf zu antworten, werden sie sich Mir vorsichtig nähern. Irgendwann werden sie Mich voll und ganz umarmen. Dann gibt es diejenigen, die an Mich glauben, die aber nicht akzeptieren, dass Ich sie rufe. Auch sie werden mit der Zeit auf Meinen Ruf antworten. Aber was ist Mein Ruf? Geht es einfach nur darum, zu beweisen, dass Ich es Bin? Nein, denn das ist nicht notwendig. Mein Ruf soll euch sammeln, um euch vorzubereiten, damit alle Christen Mir helfen werden in Meinem Bestreben, die Menschheit zu retten. Durch Meine geliebten Jünger kann Ich vieles bewirken.

Meine Mission ist es, Seelen zu retten, und Ich werde dies mit dem freien Willen des Menschen tun. Der Wille Gottes ist es, Leben zu geben und alle Kinder Gottes unter Seinen Schutz zu bringen. Durch den Willen Gottes können alle Seelen gerettet werden, aber der Weg zum Ewigen Heil liegt im freien Willen, der dem Menschen von Gott gegeben ist. Durch euren freien Willen werdet ihr eure Zukunft bestimmen. Ihr werdet nicht gezwungen werden, die Barmherzigkeit Gottes anzunehmen, aber ihr werdet gebeten werden, Mir zu folgen. Ich werde euch niemals befehlen, dies zu tun, denn es ist euer Recht — das Recht auf euren freien Willen —, für euch selbst zu entscheiden, was ihr tun wollt.

Einige Menschen werden eine weise Entscheidung treffen, denn sie werden wissen, was Ich biete: den Weg der Wahrheit — den Weg zum Ewigen Leben. Einige Menschen werden unklug wählen und dem falschen Weg folgen. Sie werden dies tun, weil es ihnen nicht gelungen ist, die Wahrheit, das Wort Gottes, zu verstehen. Sie werden den Verlockungen materieller Reize, sexueller Ausschweifungen und Vergnügungen erliegen und sich von Mir entfernen. Sie glauben nicht an ein Leben nach dem Tod und empfinden keine Reue für die Sünden, die sie begehen, indem sie ihre eigenen egoistischen Wünsche erfüllen. Doch wenn ihnen die Wahrheit gezeigt wird und sie von anderen ermutigt werden, auf das Wort Gottes und Meine Verheißung für die Zukunft zu hören, können sie sich ändern. Sie können durch das Geschenk der Bekehrung in Meinem Königreich wohnen.

Mein Ruf soll daher alle Seelen ermutigen, die Wahrheit zu suchen. Durch ihren freien Willen — und es muss ihre eigene Entscheidung sein — werden sie Mir, ihrem geliebten Jesus, erlauben, sie zu retten. Ich rufe allen Christen jetzt zu: Nehmt eure Waffenrüstung auf, marschiert vorwärts und helft Mir, diese verstreuten und verlorenen Seelen zu sammeln. Durch eure Hilfe kann Ich alle Seelen jeder Religion, Rasse und Hautfarbe ermutigen, zu Mir zu kommen. Wenn ihr sie zu erreichen sucht, werde Ich euch mit den großen Gaben des Heiligen Geistes bedecken, damit ihr Erfolg haben und Mir die verlorenen Seelen bringen könnt, nach denen Ich Mich jede Sekunde sehne.

Der Wille Gottes ist es, jeden zu retten. Aber es geschieht durch den freien Willen des Menschen, der sich selbst, durch seine eigene freie Wahl, dafür entscheidet, in Meine Arme gelaufen zu kommen, dass der Wille Gottes erfüllt werden wird, so wie es sein sollte. Geht, ihr alle, und lehrt die Wahrheit des Heiligen Evangeliums. Der Welt wird die Wahrheit Meines Wortes vorenthalten. Mein Wort wird nicht mehr auf die Art gelehrt, wie es gelehrt werden sollte. Den Menschen muss die Wahrheit gegeben werden — denn dafür habe Ich Mein Leben gegeben. Ohne Zugang zu der Wahrheit — zu Meinem Heiligen Wort — könnt ihr euch nicht für den rechten Weg zum Ewigen Heil entscheiden.

Das ist der Grund, warum Ich jetzt komme, euch die Wahrheit zu bringen. Euch zur Vernunft zu bringen, damit ihr vorbereitet seid, bereit und in Erwartung des Großen Tages, ohne Angst, Kummer oder Sorge in eurem Herzen. Wenn ihr Mich annehmt und auf Mich vollkommen vertraut, werdet ihr im Frieden sein.

Euer Jesus

Mittwoch, 2. Juli 2014, 16:40 Uhr

Liebe Kinder, wenn die Menschen die Majestät Meines Sohnes sehen könnten, Der auf dem Himmlischen Throne sitzt, zur Rechten des Ewigen Vaters, sie würden ihre Köpfe senken vor Scham und Reue.

Mein geliebter Sohn, Jesus Christus, wird von den Engeln und Heiligen im Himmel angebetet, geehrt und mit großer Liebe überhäuft. Auf Erden wird Ihm, Der einen schrecklichen Tod erlitten hat, um die Menschheit aus der Sünde zu retten, nur sehr wenig Respekt entgegen gebracht. Wie weint doch der Himmel zu diesem Zeitpunkt in der Geschichte, wo überall alles versucht wird, die Erde von allen Zeichen zu säubern, die für Meinen Sohn stehen! Sie werden sich nicht damit zufrieden geben, die Höchstheiligen Kreuze aus der Öffentlichkeit zu verbannen, sondern werden es schon bald als gesetzwidrig erklären, sich als Anhänger Jesu Christi zu bekennen.

Christen, die dem Wort treu bleiben und die dem Weg zu Gott folgen, wird kaum noch Toleranz gezeigt. Selbst jene gottgeweihten Diener, die sich als Diener von Jesus Christus bekennen, werden zu schwach sein, das Christentum zu verteidigen und werden sich zwingen lassen, diese Gesetze zu akzeptieren. In vielen Fällen werden die Verräter unter ihnen die Abschaffung des Kreuzes und die Abschaffung der Wahrheit des Christentums noch beschleunigen. Mit der Zeit werden sie alle — zusammen mit anderen Glaubensrichtungen, die nicht von Gott kommen — einer falschen Lehre anhängen. Da sie aber diesen Irrweg aus ihrem freien Willen heraus einschlagen, bedeutet dies, dass sie sich weigern, die Barmherzigkeit Gottes anzunehmen, und sie werden sich selbst zur Finsternis verurteilen.

Ihr dürft Meinen Sohn niemals und unter keinen Umständen verraten, denn Er ist der Weg der Wahrheit und nur Er kann euch Ewiges Heil bringen.

Eure geliebte Mutter

Die Mutter der Erlösung

Sonntag, 6. Juli 2014, 14:25 Uhr

Mein Kind, Meine Zeit als Mutter der Erlösung, in der Ich mit Meinem geliebten Sohn, Jesus Christus, in Seinem letzten Akt zur Rettung der Menschheit eng zusammenarbeite, steht fest.

Ich werde von diesem Tag an alles Erforderliche tun, um Ihn dabei zu unterstützen, wenn Er in das Weltgeschehen eingreift, um Seine Barmherzigkeit zu offenbaren.

Der Weg zur Erlösung ist ein sehr schwieriger Weg, denn es ist nie einfach, die Augen der Blinden für die Wahrheit zu öffnen. Es gibt nichts Enttäuschenderes als zu beobachten, wie jene bedauernswerten Seelen ihre Augen vor allem verschließen, was sie nicht sehen wollen. Die Verbohrtheit des Menschen ist ein großes Hindernis, und aus diesem Grund bedarf es großer Akte des Gebetes und Opfers von allen, die mit dem Licht Gottes im Herzen gesegnet sind. Weil ihr euren freien Willen Meinem Sohn als großzügiges Geschenk darbietet, ist es möglich, dass sich der Heilige Geist auch über jene Seelen ergießt, die der Barmherzigkeit Meines Sohnes besonders bedürfen.

Es kann eine große Herausforderung sein, die Wahrheit zu verkünden, und zwar allein durch euren Glauben. Aber obwohl viele Menschen Meinem Sohn treu sind, haben sie nicht die Gabe der Einsicht. Blinder Glaube an Gott ist ein großes Geschenk und ist denjenigen gegeben, die ein empfindsames Herz haben und ohne Stolz sind. Erhebt euch deshalb, liebe Kinder, und bereitet euch auf die große Schlacht um Seelen vor. Es wird die größte Aufgabe sein, selbst für die Stärksten von euch. Erlaubt Mir, eurer Mutter, euch in den bevorstehenden Zeiten zu führen; denn Ich bin eure Fürsprecherin, und Jesus Christus hat Mir große Gnaden gegeben, so dass Ich in der Lage sein werde, euch mitzunehmen auf dem Weg zur großen Herrlichkeit.

Geht in Frieden und liebt und dient Gott. Für diejenigen, die Ihm wie kleine Kinder folgen: Jeder Schutz wird euch gewährt werden.

Eure geliebte Mutter

Mutter der Erlösung

Samstag, 26. Juli 2014, 19:59 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, Ich kam als König, doch hier und jetzt rufe Ich nach euch wie ein Bettler, denn in Mir ist nicht der geringste Stolz, denn das wäre unmöglich.

Ich rufe Gottes Kindern voll Sehnsucht zu, damit Ich in ihren verhärteten Herzen vielleicht doch einen Schimmer Liebe erwecken kann — eine Liebe, die aus Meinem Ewigen Vater hervorgeht, die aber brachliegt, schlummernd und vergessen. Ich, Jesus Christus, Bin ebenfalls vergessen, obwohl es nicht eine Person in der Welt gibt, die nicht von Mir gehört hat. Sie kennen Mich, vergessen aber, Wer Ich Bin. Einige kennen Meinen Namen, aber er sagt ihnen nichts. Einige lieben Mich, sind aber zu beschäftigt, um mit Mir zu sprechen, es bleibt nur ein Kopfnicken hier und da in Anerkennung Meiner Person. Andere haben von Mir gehört, aber Ich Bin in ihren Augen einfach ein Symbol, etwas aus einer längst vergangenen Ära — ein Prophet vielleicht, der möglicherweise authentisch ist oder auch nicht. Und für andere Seelen, die von spirituellen Dingen wenig verstehen, Existiere Ich nicht. Ich Bin ein Hirngespinst, eine Figur, geschaffen in den Köpfen inbrünstig frommer Menschen, die sich an Strohhalme klammern, in der Hoffnung, dass nach dieser Welt eine neue Welt existieren werde. Seid versichert: Gott ist Gott. Die Menschheit wurde von Meinem Ewigen Vater erschaffen, weil sie Teil Seines Plans für das ewige Universum ist. Alles War, Ist und Wird Sein auf Weisung und durch den Willen Dessen, Der Ist und Der Sein wird. In Meines Vaters Schöpfung verneigen sich alle vor Gott, auch Seine Feinde.

Da der Mensch sich immer sklavischer bestimmen lässt von allem, was er sieht, berührt und durch sein körperliches Ich fühlt, wird seine Spiritualität veröden. Wenn ihr glaubt, dass alles mit dieser Welt beginnt und endet, sagt ihr damit, dass Ich nicht Existiere. Ihr leugnet Mich, den Menschensohn, Der gesandt ist, euch vor der Täuschung des Teufels zu retten. Ich Bin von Meinem Vater. Ich war Teil Seines Großen Göttlichen Planes. Wir sind alle eins, aber ihr, Meine lieben Kinder, lebt in einer Wüste, ohne Leben und in Unkenntnis dessen, was Meine Gottheit bedeutet. Mein Königreich ist vollkommen und wurde von Meinem Vater geschaffen. Die Menschheit war vollkommen, bis sie durch die in den Augen Meines Vaters größte Sünde zerstört wurde: durch die Sünde des Stolzes. Hütet euch vor der Sünde des Stolzes, denn sie entstand durch Luzifers Eigenliebe. Luzifer, der Höchste in der Hierarchie Meines Vaters, glaubte, dass er tun und lassen konnte, was er wolle, weil ihm der freie Wille geschenkt wurde, aber er konnte folgendes nicht begreifen: Mein Vater schenkte ihm nicht nur den freien Willen, sondern auch Sein Vertrauen. Mein Vater brachte Seiner ganzen Schöpfung volles Vertrauen entgegen. Doch leider beruhte dies nicht auf Gegenseitigkeit.

Wenn Vertrauen missbraucht wird, geschieht das meist, weil der Schuldige zugelassen hat, dass seine Gedanken, sein Geist und sein Handeln von Stolz beherrscht werden. Mit Stolz in eurer Seele schafft ihr sofort eine Distanz zwischen euch und Dem, Der euch aus nichts als einer Handvoll Lehm geschaffen hat. Er formte euch und beschenkte euch mit Gaben. Der Stolz ist die größte Bedrohung für den Menschen, weil er euch glauben macht, ihr hättet mehr Wissen als Gott. Wenn ihr das glaubt, dann seid ihr es nicht wert, in Seinem Namen zu sprechen oder überhaupt zu sprechen. Und wenn ihr dennoch sprecht, dann werdet ihr eine Umgebung schaffen, in der alle Sünden als gute Sache akzeptiert werden. Wenn das geschieht, werdet ihr nicht nur andere Menschen täuschen, sondern ihr werdet auch euch selbst betrügen.

Euer Lehrer

Euer geliebter Jesus

Sonntag, 10. August 2014, 18:00 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, das Blatt hat sich gewendet und in der Folge werden viele Änderungen kommen, wie vorhergesagt. Habt keine Angst, denn Ich habe euch viele Male Mein Wort gegeben, dass am Ende Meine Große Barmherzigkeit steht, die jede Seele in das Licht Meiner Liebe und Meines Erbarmens hineintragen wird. Fürchtet alleine Meine Gerechtigkeit, doch wenn sie entfesselt wird, wisset, dass dies nur zugelassen wird, weil es zum Wohle anderer und zur Rettung der Welt dient. Ich führe Bestrafungen nur durch, um zu verhindern, dass sich der Hass weiter ausbreitet und um in jenen vom Makel der Sünde geschwärzten Seelen ein Fünkchen Liebe zu wecken, das vielleicht noch in ihnen schlummert, so dass sie zu Mir kommen.

Warum glaubt der Mensch, und vor allem der fromme Mensch, dass er mehr wisse als Ich? Dass er intelligenter sei als Der, Der ihn erschaffen hat? Dass seine rationale Beurteilung aller Dinge, die von Mir kommen, Meine Gegenwart auslöschen könne? Die Arroganz und der Stolz des Menschen auf seine eigenen Fähigkeiten werden sein Untergang sein. Der Mensch hat keine Macht, nur die, welche in seiner Seele liegt. Der Glaube ist, wenn er rein ist, etwas Machtvolles, und durch den Glauben, und nur durch den Glauben allein, bringe Ich, Jesus Christus, euch Hoffnung, Liebe und Freude. Nur Ich kann den Menschen mit großen Gaben ausstatten, aber wenn er Mich nicht um diese Gaben bittet, kann Ich sie ihm nicht entgegen seinem freien Willen aufzwingen.

Bittet — und ihr werdet empfangen. Schweigt und seid verschlossen — und Ich kann euch nicht antworten, weil ihr nicht zu Mir kommt. Wendet euch immer an Mich und bittet Mich um jeden Gefallen, denn Ich werde jedes Mal auf euer Rufen antworten. Kehrt Mir nicht den Rücken zu und sagt nicht, es wird schon alles in Ordnung sein und das Leben nimmt seinen Lauf. Das Leben muss verdient werden. Die Ewigkeit ist ein Geschenk von Gott, und sie wird jenen gegeben, die darum bitten. Leider werden viele ihre Chance auf das Ewige Leben verspielen, weil sie glauben, dass die Menschen mehr Macht besäßen als irgendein Gott, der vielleicht existiert oder auch nicht. Und so werden sie ihr Schicksal selbst zu verantworten haben, und sie werden — wegen der Sünde des Stolzes — dem Ewigen Leben den Rücken kehren — so stur sind sie.

Sie haben Mich in ihrem Leben auf Erden abgelehnt, und sie werden Mich wieder ablehnen, wenn Ich — mit ausgestreckten Armen — an dem Großen Tag vor ihnen stehen werde. Sie werden sich abwenden und in die Höhle des Löwen gehen, wo sie niemals auch nur eine Minute Frieden finden werden.

Euer Jesus

Montag, 25. August 2014, 19:05 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, wenn ein Mensch sagt, dass er Mich liebt, wird er alles in Übereinstimmung mit Meinem Heiligen Willen tun. Er wird alles in Meine Heiligen Hände legen, und er wird seine eigenen Bedürfnisse und Wünsche vergessen. Dann wird er zu Mir sagen: „Jesus, alles, was ich sage und tue, geschehe nach Deinem Heiligen Willen — mach mit mir, was dem Willen Gottes entspricht.

Der Mensch, der in Mir lebt und Ich in ihm, wird alles dem unterordnen, was Gott die Ehre gibt. Dieser Mensch wird keine selbstsüchtigen Motive haben, kein verstecktes Verlangen, zu tun, was ihm selbst gefällt, und er wird in diesem Leben alles tun, was er kann, um mit Mir vollkommen vereint zu sein. Er wird Mir jeden Gedanken, jede Bewegung, jeden Schritt und jede Handlung übergeben, so dass Ich in seiner Seele wirken kann. Er wird sein Vertrauen auf Mich setzen, ganz und gar, und er wird wissen, dass alles, was Ich tue, alles, was Ich zulasse, und alles, was Ich durchführe, um die Erde zu reinigen, nur ein einziges Ziel haben wird, nämlich Gott die Ehre zu geben.

Von sich aus kann der Mensch Mir niemals solch ein Geschenk geben, nur wenn er Meinem Heiligen Geist ermöglicht, in ihm zu wohnen. Erst dann kann er zur Vollkommenheit emporsteigen, die ihn verwandeln wird, sodass sein Herz und seine Seele von Mir umschlungen werden. Ich kann dann durch Meine Göttlichkeit in dieser Seele große Wunder wirken, die in ihrem vollkommenen Vertrauen auf Mich immer noch ihr Gottgegebenes Recht, das Recht des freien Willens, behalten wird.

Indem ihr Mir, Jesus Christus, erlaubt, in euch zu wohnen, werden große Opfer eurerseits erforderlich sein. Ihr müsst jeden hochmütigen Gedanken ablegen, jede Schwäche und jedes bisschen Selbstmitleid. Wenn ihr zu Mir kommt und Mich darum bittet, euch zu führen, dann wird jedes Leid, das zuvor euer Los war, verworfen sein. Nichts wird euch Sorge machen. Ihr werdet unfähig sein, Hass auf andere zu empfinden, auch nicht auf jene, die euch großen Schaden zufügen und großen Kummer verursachen. Ihr werdet leicht verzeihen, ihr werdet keinen Groll in eurem Herzen tragen wegen eurer Lebensumstände, seien sie auch noch so schwierig, und ihr werdet die Dinge so sehen, wie Ich sie sehe.

Um euch für ein Leben in Mir bereit zu machen, dürft ihr nicht vergessen, dass alles Gute von Gott kommt. Der Mensch kann durch seinen eigenen Verstand und seine Entschlusskraft niemals Frieden erlangen, bis zu dem Tag, an dem er sich Gott aufopfert, mit Leib, Geist und Seele. Indem er Mir, Jesus Christus, das Geschenk seines vollen Vertrauens anbietet. Ich werde in dieser Seele wohnen und sie wird Teil all Meiner Herrlichkeit werden. Ich werde solche Seelen erhöhen. Welche Freude wird ihre Herzen durchfluten! Sie werden keine Angst mehr vor dem Unbekannten haben. Auf diese Weise werde Ich die Welt auf Meine große Herrlichkeit vorbereiten — auf Mein Neues Herrliches Königreich, wo alles Leben in Übereinstimmung mit dem Willen Gottes gelebt werden wird — wie im Himmel, so auf Erden.

Wenn Mein Wille in den Seelen derer tief verwurzelt wird, die ihr Leben nur nach Meinem Wunsch leben, werden sie niemals wieder irgendwelche Hassgefühle in ihrem Herzen empfinden. Denn das wäre unmöglich. Ich Bin nicht fähig zu hassen, und wenn ihr Mir erlaubt, in eurer Seele zu leben, dann kann nichts in euch bleiben, was nicht von Mir kommt.

Euer Jesus

Dienstag, 9. September 2014, 17:00 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, Mein Herz seufzt voller Kummer in dieser Zeit. Manche von euch haben Mich auf grausamste Art und Weise verraten, nachdem sie Mein Wort durch diese Heiligen Botschaften empfangen haben, die euch aufgrund Meiner Liebe und Meines Erbarmens gegeben wurden. Dieser Verrat gleicht demjenigen, den Ich während Meiner Zeit auf Erden erfahren musste.

Diejenigen, die durch den Hass und die Lügen, die ihnen Satan ins Herz gepflanzt hat, in die Irre geführt wurden, streuen die Saat des Zweifels unter ihren Mitmenschen aus. Er, der Mich hasst, wird fortfahren, Hass gegen Mich zu schüren, indem er einige von denen verseucht, die an dieser Mission und an anderen himmlischen Missionen zur Rettung von Seelen beteiligt sind. Er wird lügen und er wird Meine Auserwählten verleumden, damit er Seelen von Mir abbringen kann. Denjenigen, die Mir den Rücken kehren, sage Ich: Wisset, euer Verrat schneidet Mein Herz entzwei. Wisset, dass das, was ihr gegen Mich betreibt, eure eigene Angelegenheit ist, weil euer freier Wille euch gehört. Aber wenn ihr euren Einfluss nutzt, um Mir Seelen wegzunehmen, werde Ich euch persönlich zur Verantwortung ziehen für jede einzelne Seele, die ihr Meiner Großen Barmherzigkeit entreißen könnt. Wehe dem Menschen, der Hass gegen Mich, Jesus Christus, schürt, wo es Mein einziger Wunsch ist, jedes Kind Gottes mitzunehmen.

Ich komme, um Seelen in Meine Barmherzigkeit zu hüllen, und wenn ihr Mir Hindernisse in den Weg legt, Lügen verbreitet und andere dazu bringt, Meine Propheten zu verachten, dann werde Ich euch streng bestrafen, denn dies ist eine der größten Sünden gegen Gott. Wenn ihr bewusst versucht, Meinen Rettungsplan zu stören, werde Ich euch am letzten Tag vor Mich zitieren, und ihr werdet zur Verantwortung gezogen werden für die Sünde, Mich jener Seelen beraubt zu haben, die wegen eurer Taten an den Teufel verloren gegangen sind. Und wenn ihr erklärt, dass das Wort Gottes vom Geist des Bösen komme, werde Ich euch diese Bosheit niemals verzeihen. Schweigt lieber. Begeht nicht diese schwere Verfehlung gegen Gott. Wenn ihr Meine Mission nicht mehr annehmen könnt, dann entfernt euch mit Würde und seid still. Euer Schweigen wird euch retten. Wenn ihr Böses gegen Mich aussprecht, werde Ich euch in die Wüste werfen, und ihr werdet niemals Teil Meines Königreiches sein.

Mein Herz ist gebrochen, aber Meine Entschlossenheit nicht. Fürchtet nicht eure Irrtümer, sondern den Zorn Gottes, denn diejenigen, die über Meine Propheten fluchen, fluchen über Mich.

Jesus Christus

Der Menschensohn

Sonntag, 26. Oktober 2014, 23:10 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, denjenigen, die Mich leugnen, weil sie glauben, wenn Gott wirklich existierte, würde Er in Seiner Liebe niemals Leiden, unerwartete Tragödien, Erkrankungen oder frühzeitige Todesfälle zulassen, sage Ich:

Gott gibt Leben und Er nimmt es, so wie Er will, und bei jedem Akt Gottes entsteht immer Gutes, sei es in eurer irdischen Welt, oder in Meinem Himmelreich. Es ist ein Mangel an Vertrauen in Mich, der Bitterkeit in den Seelen hervorruft, die Mich für Handlungen verurteilen, die sie für grausam und unnötig halten. Was sie nicht wissen, ist, dass alles seine Zeit hat; eine Zeit zum Leben und eine Zeit zum Sterben, und dass Gott der Urheber allen Lebens ist und nur Er entscheiden kann, wann ein Leben zu Ende ist.

Leiden durch die Hand anderer Menschen wird durch Sünde verursacht — nicht durch Gott. Wenn die Menschen unterschiedliche Lebenswege einschlagen, ist es ganz und gar ihre eigene freie Entscheidung. Einige wählen weise und im Einklang mit ihrem eigenen Gewissen und verstehen den Unterschied zwischen richtig und falsch. Andere wählen einen Weg, vom dem sie glauben, dass er ihnen die notwendigen Güter für ihren Lebensunterhalt in der Welt beschert. Doch es gibt auch diejenigen, die unklug wählen und sich auf einen Weg der Selbstsucht, Bosheit und Gier begeben.

Alles Gute kommt von Gott. Manchmal erscheint euch etwas ungerecht, weil es jenseits eures Verständnisses liegt, aber wisset, dass Gott immer so wählt, dass es zum Wohle der Menschen Früchte trägt. Und — Leiden ist Bestandteil des göttlichen Plans zur Seelenrettung. Er findet keinen Gefallen am Leiden, aber Leiden ist eine Form der Reinigung. Wenn ihr leidet, wird Gott versuchen, dieses Leiden zum Wohle eurer eigenen Seele zu verwenden. Aber Er wird euch niemals dazu zwingen, etwas zu tun, denn Er gibt euch den freien Willen. Ein Missbrauch eures freien Willens kann zu schrecklicher Sünde führen, und dennoch wird Gott euch niemals euren freien Willen nehmen. Der freie Wille ist unantastbar. Er wurde dem Menschen von Gott geschenkt, und der freie Wille ist das Geschenk, das Er euch niemals nehmen wird. Allerdings geschieht es gerade durch den freien Willen, dass der Mensch aus der Gnade und in die Sünde fällt.

Der Teufel nutzt den freien Willen des Menschen durch die Versuchung der Sinne geschickt aus. Wenn der freie Wille richtig eingesetzt wird, dann kann er Gott zu großer Ehre gereichen. Aber wenn er missbraucht wird, um schreckliche Gräueltaten zu begehen, wird er von Satan dazu verwendet, um die Menschheit zu verfluchen.

Der Kampf um Seelen wird enden, wenn der freie Wille des Menschen und der Wille Gottes eins werden. Erst dann wird der Mensch frei von allen Dingen sein, die ihm Sorgen und Leid jeglicher Art einbringen.

In der kommenden Welt, die kein Ende hat, wird allein der Wille Gottes herrschen.

Euer Jesus

Freitag, 31. Oktober 2014, 18:25 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, Mein Wille ist in Stein gemeißelt, und alle, die Mich wahrhaft lieben, werden mit dem Göttlichen Willen des Herrn aufs Engste verbunden sein. Lehnt Meinen Willen ab — und ihr könnt nicht Mein werden. Erhebt euch gegen Mich — und Ich werde euch nicht erlauben, Mein Königreich zu betreten, denn nur diejenigen, die zu Mir kommen, indem sie Mir endgültig ihren eigenen freien Willen überlassen, werden wahrhaft sagen können, dass sie von Mir sind. Wenn ihr nicht von Mir seid, wie kann Ich dann gegen eure undankbaren Herzen gewinnen? Jene von euch, die Mir fluchen, die diejenigen verhöhnen, die Mein Wort bewahren, oder die versuchen, sich in den Heiligen Willen Gottes einzumischen, werden in den Abgrund geworfen werden, wenn alle Rettungsversuche gescheitert sind.

Nach Meiner Geburt machten viele Meiner Feinde, deren Seelen von bösen Geistern verseucht waren, Meiner Mutter das Leben sehr schwer. Jene, die Sie während Meiner Zeit auf Erden verfolgten, wussten in vielen Fällen nicht, warum sie Ihr gegenüber solch einen Hass empfanden. Was Sie aber gelitten hat, litt Sie in Meinem Namen. Jene, die sich Meinem Ersten Kommen entgegenstellten, weigerten sich, den Willen Gottes anzunehmen, der sie von den Fußfesseln befreien wollte, die ihnen von Dämonen angelegt worden waren.

Ich verbrachte bei Meiner Mission auf Erden viel Zeit damit, die bösen Geister aus den Seelen der Geplagten auszutreiben, während Ich jene erleuchtete, die in Unkenntnis des Willens Gottes waren. Heute, wo Ich Mich auf Meine Wiederkunft vorbereite, wird Meine Mission noch schwieriger sein. Allen von euch, deren Herzen verhärtet sind und die sich weigern, auf Mich zu hören, sage Ich: Wenn ihr Mir nicht wahrhaft treu ergeben seid durch ein Leben des Gebetes und der Hingabe, werdet ihr diese Reise zum Ewigen Leben nicht aufgrund eures Glaubens alleine vollenden. Ihr seid nicht mit genügend Einsicht oder Kenntnis Meines Wortes gesegnet, um jetzt Meine Warnung abzuweisen. Warum überschüttet ihr Mich jetzt mit Hohn und Spott? Was wird euch eurer Meinung nach würdig machen, vor Mir zu stehen, dann, wenn ihr Mich um das ewige Leben bittet? Ich sage euch, dass euer Eigensinn euch blind macht für die Wahrheit der Göttlichen Offenbarung, deren Zeuge ihr jetzt durch diese, Meine Heiligen Botschaften für die Welt seid.

Undankbare Seelen, ihr seid nicht bewandert in dem Wissen, das euch mit peinlichster Genauigkeit in der Höchstheiligen Bibel gegeben wurde. Bei keiner Lektion, die euch gelehrt wurde, habt ihr etwas gelernt. Euer Stolz und Euer Streben nach Selbsterfüllung frustrieren Mich. Eure Augen können nicht sehen, und ihr werdet infolgedessen nicht auf Mich vorbereitet sein. Für jede Verleumdung gegen diejenigen, die die Wahrheit sprechen und die Mein Heiliges Wort – trotz eures Widerstandes – bewahren, werdet ihr euch vor Mir verantworten müssen. Ich werde euch dann auffordern, eure Worte, eure Taten und eure Handlungen gegen Mich zu rechtfertigen. Ihr könnt niemals sagen, dass ihr für Mich seid, wenn ihr Mich durch Mein eigenes Wort bekämpft, das euch aus der Barmherzigkeit Gottes — der stets alles versucht, eure Seelen zu retten — gegeben wurde.

Wenn euch das Geschenk der Privatoffenbarung gegeben wird, habt ihr das Recht zu unterscheiden. Aber ihr habt nicht die Autorität, andere zu richten oder ihnen Schaden zuzufügen, selbst wenn sie nicht von Mir kommen. Ich Selbst, Jesus Christus, habe verkündet, dass der Mensch nicht das Recht hat, irgendeine Seele zu richten. Wenn ihr euch Mir widersetzt, und selbst wenn ihr Groll gegen falsche Propheten hegt, werde Ich euch richten und bestrafen, genau so, wie ihr diejenigen bestraft habt, die ihr gehasst habt. Ihr könnt keinen anderen Menschen in Meinem Namen hassen. Wenn ihr einen anderen Menschen hasst, dann tut ihr dies im Namen Satans. Ich werde euch von eurer Schuld nur reinwaschen, wenn ihr kommt und Mich bittet, euch eine solche Sünde zu vergeben. Aber viele von euch werden dies niemals tun, denn ihr habt euch über Mich gestellt, und dafür werdet ihr leiden.

Keiner von euch soll von einer anderen Seele sagen, dass sie vom Teufel sei, denn er, Satan, hat seine Freude an denjenigen, die diesen Fehler begehen. Keiner von euch ist sündenfrei und darf ein solches Urteil fällen.

Wer von Mir ist und wer Mich wirklich kennt, würde niemals eine andere Seele in Meinem Namen geißeln.

Euer Jesus

Sonntag, 7. Dezember 2014, 16:30 Uhr

Meine liebste Tochter, niemand von euch soll je vergessen, Wer Ich Bin. Ich Bin es, euer geliebter Vater, Schöpfer von allem, was im Anfang war, und Der das Ende ist. Alles kommt von Mir, und jeder Mensch wird sich vor Mir beugen, es sei denn, er wünscht aus Meiner Höchsthimmlischen Hierarchie hinausgeworfen zu werden.

Ihr, Meine geliebten Kinder, seid alles, wonach sich Mein Herz sehnt, und jede Schlacht auf Erden, die ihr miterlebt, geschieht zur Rettung von Seelen. Alles, was böse ist, wird von Meinem Widersacher verursacht, dem König der Lügen, dem Verführer, dem Ankläger, Meinem größten Feind und damit auch dem größten Feind Meiner Kinder. Er, der gegen Mich ist, ist auch gegen euch. Alles, was Mir Ehre gibt, gibt auch allem, was Mir gehört, die Ehre. Das schließt Meinen eingeborenen Sohn mit ein und auch euch, Meine geliebten Kinder.

Jeder, der Meine Kinder verfolgt, kommt nicht von Mir. Ihr müsst wissen, dass jedes Leid, jeder Schmerz und jede Ausgrenzung, die diejenigen zu ertragen haben, die Mir am nächsten sind, durch Satan und seine Hierarchie der gefallenen Engel verursacht wird. Ihr größter Wunsch ist es, euch Mir wegzunehmen, und aufgrund dessen werdet ihr leiden.

Da Ich niemals etwas zurücknehme, was Ich gegeben habe, wird euer freier Wille sowohl euer Triumph als auch euer Untergang sein, je nachdem, welchen Weg ihr wählt. Das bedeutet, dass ihr — wenn ihr Mir euren freien Willen aufopfert, sowohl zum Wohle eurer als auch anderer Seelen — euren größten Feind, den Teufel, besiegen könnt und werdet. Aber wenn ihr zulasst, dass das Böse in eure Seele eindringt, dann werdet ihr aus eigenem freien Willen alle Bande zu Mir durchschneiden.

Ich kann nicht in euren freien Willen eingreifen, denn das würde bedeuten, dass Ich dann Mein Versprechen gebrochen hätte. Ich kann euch nicht zwingen, eine bestimmte Wahl zu treffen. Ich kann euch nur den Weg, die Richtung zum ewigen Heil aufzeigen. Dann ist es an euch, eine Entscheidung nach eurem Willen zu fällen. Alle Geschenke aus Meiner Himmlischen Hierarchie werden euch unentgeltlich gegeben, wenn ihr euch entscheidet, dass dies das Leben ist, das ihr wünscht. Ich bitte euch in eurem eigenen Interesse, Mich nicht um des Prunkes und Glanzes willen zu verlassen, die euch von den Dämonen als Versuchung präsentiert werden.

Viele von euch sind sich Meiner nicht gewiss oder sind sich nicht sicher, Wer Ich Bin, weil Satan — durch die Kräfte, die er erhalten hat — euch hinsichtlich Meiner Existenz blind macht. Er wird euch mit Hilfe menschlicher Logik und des menschlichen Verstandes offen verhöhnen, um Meine Göttlichkeit zu leugnen. Die Menschen werden in aller Öffentlichkeit verächtlich über Mich sprechen, doch Satan wird sich niemals zu erkennen geben, weil er ein gerissener Feigling ist und dies seinem Ziel nicht dienlich wäre. Solange ihr nicht an die Existenz des Teufels glaubt, werdet ihr wohl kaum an Mich glauben. Doch Ich warne euch. Glaubt über Mich, was ihr wollt, doch leugnet nie die Existenz des Bösen, denn es lauert überall. Wenn ihr das Böse leugnet, dann verleugnet ihr Mich, denn das Böse ist das Gegenteil von allem, wofür Ich stehe. Ich Bin die Liebe. Die Liebe ist Mein. Diejenigen, die voller Liebe sind, mögen Mich vielleicht nicht anerkennen, doch ohne Mich, gäbe es nichts. Kein Universum. Keine Liebe. Kein Leben.

Macht nicht den Fehler, den Urheber alles Bösen Meiner Göttlichkeit vorzuziehen. Der Tag wird bald anbrechen, an dem ihr alles verstehen werdet, was Ich euch sage. Wenn die Spinnweben über euren Augen weggezogen sind, dann müsst ihr zu Mir gelaufen kommen. Ich werde warten, um euch in Meine Arme zu nehmen und euch in Meinen Zufluchtsort zu bringen, und von diesem Moment an werde Ich eure Tränen wegwischen, alles Leid verbannen und euch für die Ewigkeit in das Licht Meines Königreiches bringen.

Ich liebe euch, liebe Kinder. Ich erwarte mit Sehnsucht den Tag, an dem ihr in Meine Himmlische Umarmung zurückkehrt.

Euer geliebter Vater

Gott der Allerhöchste

Samstag, 27. Dezember 2014, 24:55 Uhr

Meine lieben Kinder, ihr müsst immer auf den Heiligen Willen Meines Sohnes vertrauen, denn Mein Sohn wird nur deshalb zulassen, dass so viel Böses die Welt verschlingt, weil Seine Barmherzigkeit so groß ist.

Wenn Mein Sohn in irgendeinen Akt der Entweihung eingreift, so tut Er dies, um den Glauben zu schützen. Das Wort Meines Sohnes ist unantastbar und durch Seinen Eigenen Willen kann Er tun, was Er will. Auch ihr habt euren eigenen Willen, aber wenn ihr diesen aus freien Stücken an Gott übergebt, dann kann nur mehr Sein Wille geschehen.

Vertraut, vertraut, vertraut auf Meinen Sohn, denn alle Dinge geschehen in Übereinstimmung mit Seinem Willen. Wenn Er zulässt, dass das Böse gedeiht und dass Seine Anhänger von Seinen Feinden getäuscht werden, dann geschieht es nach Seinem Willen, um die Glaubensstärke der Gläubigen zu prüfen. Gottes Wille ist für die meisten von euch ein Mysterium, und Gott kann jederzeit darüber entscheiden, was zum Wohle der Menschheit notwendig ist.

Ihr müsst Sorge tragen, dass eure Herzen im Frieden, in der Liebe und im Vertrauen zu Meinem Sohn, Jesus Christus, bleiben. Er ist unter euch stets präsent und ihr müsst dafür dankbar sein, denn ohne Seine Heilige Gegenwart würde Finsternis die Erde bedecken.

Eure geliebte Mutter

Mutter der Erlösung

Donnerstag, 22. Januar 2015, 20:20 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, der Glaubenabfall hat die Welt erfasst und greift mit seinen Fangarmen nach jeder Religion, die Mich, Jesus Christus, anerkennt, sowie nach den Religionen, die Meinen geliebten Vater anerkennen.

Diejenigen, die den Glaubensabfall verbreiten, tun dies auf subtile Art und Weise, und die Betrüger gehen sehr umsichtig vor, wenn sie die Seelen dahingehend erziehen, eine falsche Lehre anzunehmen. Zwei Drittel der Christen werden vom Glauben abfallen, und werden dann nicht klüger sein als vorher. Jedes Gebot Gottes wird zurecht gebogen und so präsentiert, dass es sich der modernen Welt anpasst. So überzeugend werden Meine Feinde sein, so fürsorglich und so bescheiden im Auftreten, dass sie selbst die standhaftesten und treuesten Meiner Anhänger davon überzeugen werden, dass diese Änderungen in Gottes Augen annehmbar sind.

Sobald ein Christ von der Wahrheit abweicht, macht er sich schuldig, Lügen zu akzeptieren. Bald danach wird er falsche Lehren annehmen und dann sehr schnell vom Glauben abfallen. Wenn die Zeit reif ist, wird der Mann des Verderbens alle Christen, die das Wahre Wort Gottes ablehnen, davon überzeugen, sich einer neuen Eine-Welt-Religion anzuschließen. Und auf diese Weise wird Meine Kirche gekreuzigt werden. Aber das Licht Gottes wird über Christen und Juden ausgegossen werden und sie werden mit ihrem Munde — inspiriert von Henoch und Elias — das Wort Gottes predigen. Diese beiden Religionen werden von Meinen Feinden ins Visier genommen und schonungslos verfolgt, bis man ihnen die Ausübung ihrer Religion auf öffentlichen Plätzen verbieten wird. Letztendlich werden ihre Kirchen und Tempel von Meinen Feinden übernommen werden. Aber erfüllt vom Feuer des Heiligen Geistes werden sie das Wort Gottes verbreiten. Sie werden den Mut und die Stärke finden, Gott treu zu bleiben.

Die der Wahrheit treu ergebenen Priester werden fortfahren, das tägliche Messopfer in Meinem Namen und so, wie es gedacht ist, darzubringen. Die verbliebenen Restanhänger in jeder Nation, die auf das Feuer des Heiligen Geistes antworten, werden ihnen folgen. Gottes Macht darf niemals unterschätzt werden. Er wird die Seinen auf ihrem Marsch zum Sieg führen. Er wird jeden dornigen Zweig, der ihnen den Weg versperrt, hinwegfegen. Er wird sie mit dem Kreis Seines Himmlischen Schutzes umgeben und ihre Seelen mit Weisheit und der Wahrheit erfüllen.

Gott ist Allgegenwärtig — Er ist überall und Er sieht alles. Satans Macht ist furchterregend, aber er ist nicht allgegenwärtig. Er kann seinen Einfluss nur durch diejenigen Seelen ausweiten, die sich von ihm und seinem Dämonenheer täuschen ließen. Gottes Macht kann sich augenblicklich in jedem Winkel der Erde vervielfachen. Jede Tat, ob gut, schlecht oder lau, kommt durch den freien Willen des Menschen zustande, der entweder vom Heiligen Geist oder vom Geist des Bösen beeinflusst wird.

Gottes Macht wird obsiegen, und am Großen Tag des Herrn werden Seine Feinde ihrer Macht beraubt sein und durch die Hand Meines Vaters in den Abgrund gestürzt. Die größte Strafe wird Gottes geweihte Diener treffen, die Falschheiten predigen. Weil sie mit der Wahrheit gesegnet waren, diese aber abgelehnt haben, um stattdessen absichtlich Seelen vom Wort Gottes wegzuziehen, wird ihre Sünde die schlimmste von allen sein, und sie werden das Antlitz Gottes niemals erblicken.

Euer Jesus

Dienstag, 27. Januar 2015, 14:35 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, in den Köpfen derer, die das Heilige Wort Gottes heftig ablehnen, einschließlich jener, die ohnehin gegen Mich sind, und jener, die dem Wort nicht vollkommen treu bleiben, spielt die Vernunft keine Rolle. Ihr könnt nur als Ganzes sagen, dass ihr von Mir seid — nicht nur mit einem Teil eures Körpers. Ihr könnt nicht sagen, dass ihr Mich nur teilweise liebt. Ihr müsst Mich gemäß Meinem Wort lieben, andernfalls liebt ihr Mich überhaupt nicht.

Wenn ihr Mich verratet, dann dadurch, dass ihr eure Beweggründe rechtfertigt, um Lügen diesbezüglich akzeptieren zu können, Wer Ich Bin, Was Ich Bin und Was Ich gesagt habe. Ihr werdet Mich abweisen, genauso wie es schon eure Vorfahren getan haben und falsche Anschuldigungen gegen Mich vorbringen. Ihr werdet Mein Wort nach euren Ansichten auslegen und dann den Gerechten vorwerfen, sie seien lieblos. Ihr werdet Mich geißeln durch euren Verrat an Meinem Leib, und ihr werdet jenen schrecklichen Schmerz und Leid zufügen, die ihr in Meinem Heiligen Namen der Häresie beschuldigt.

Ihr werdet die Vernunft ausschalten, wenn ihr euch dafür in jeder Weise rechtfertigt, einen Weg zu beschreiten, der in die entgegengesetzte Richtung von dem Pfad führt, der für euch durch Meinen Tod am Kreuz vorgesehen wurde.

Satan ist der große Ankläger der Kinder Gottes, und er beschuldigt — durch die von ihm befallenen Seelen — Gottes Kinder auf jede erdenkliche Weise, um Mein Wort in Verruf zu bringen. Er wird euch täuschen, damit ihr die Liebe, die Gott für euch hat, nicht kennen lernt. Er wird jedes Fünkchen Glauben, das ihr besitzt, zerstören, wenn ihr ihm nachgebt. Er wird euren freien Willen — euer Gottgegebenes Recht — ausnutzen und euch glauben machen, ihr könntet ein Leben ohne Gott führen.

Euer Jesus

Sonntag, 8. Februar 2015, 20:31 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, da der Heilige Geist diese Botschaften durchdringt, breitet sich Mein Wort blitzschnell aus, genauso wie es während Meiner Zeit auf Erden war. Die Geschwindigkeit, mit der sich der Heilige Geist ausbreitet, übersteigt die Vorstellungskraft eines sterblichen Menschen. Und da der Parakletos (der Heilige Geist) durch die Kraft Gottes die Seelen all jener, die im Herzen demütig sind, überflutet, folgt auch der Geist des Bösen überallhin, wo der Heilige Geist gegenwärtig ist.

Der Geist des Bösen ist stärker als der Wille des Menschen, aber er ist machtlos angesichts der Kinder Gottes, die ihr ganzes Vertrauen auf Gott setzen. Den Geist des Bösen treibt ein Motiv an, und das ist, die Menschheit zu täuschen. Satan, der große Betrüger, bedient sich des Stolzes in den Seelen, um den Menschen zu überzeugen, dass sein unzulänglicher Verstand über richtig oder falsch entscheiden könne. Die so getäuschten Menschen glauben, sie hätten die Kontrolle über ihr eigenes Schicksal, und somit tritt ihr — oft schwacher — Glaube in den Hintergrund.

Die Freiheit des Gewissens kann schwache Seelen dazu bringen, die Existenz Gottes abzulehnen. Andere Seelen, die die Existenz Gottes zwar anerkennen, lassen zu, dass ihnen ihre persönliche Meinung dazu verhelfen kann, herauszufinden, Wer Gott ist und wie Gott auf Sünder reagiert. So oder so lehnen sie die Autorität Gottes zugunsten ihrer eigenen Glaubensvorstellung ab. Ihr Stolz wird ihr Untergang sein.

Der Teufel ist sehr gerissen und flüstert diesen Seelen ein: ‚Handle nach deinem Gewissen!’; damit überzeugt er sie, sich über das Wort Gottes zu stellen. Oh, wie leicht manipulierbar ist doch der Mensch, der — aufgrund der Sünde — solcher Täuschung zum Opfer fällt. Wer seid ihr, dass ihr euch herausnehmt, mehr über Mich zu wissen, als das, was Ich euch gelehrt habe? Meine Lehren sind klar, präzise und können nicht unterschiedlich ausgelegt werden. Wenn ihr nicht auf das Wort Gottes vertrauen könnt, dann könnt ihr Ihn nicht wahrhaft lieben. Ihr könnt mit eurem freien Willen darüber entscheiden, was ihr glauben wollt. Aber der Mensch, der das Wort Gottes verdreht, damit es mit seiner Auslegung Meines Wortes übereinstimmt und sich seinen eigenen Bedürfnissen anpasst, wird der Versuchung des Teufels erliegen.

Überall, wo Mein Wort hochgehalten wird, schleicht der Teufel umher und wartet auf eine Gelegenheit, um diejenigen Seelen zu verschlingen, die ihre eigenen Ansichten und Meinungen über das Wort Gottes stellen. Jeder, der an der Wahrheit festhält, wird vom Betrüger — der nichts unversucht lässt, die Menschen irre zu führen — schrecklichen Prüfungen ausgesetzt. Daher wird überall, wo der Heilige Geist Seine Flügel ausbreitet, auf Schritt und Tritt der Geist des Bösen folgen. Unermüdlich, frustriert und entschlossen quält er all jene Seelen, die durch die Kraft des Heiligen Geistes gesegnet sind.

Niemals versucht der Geist des Bösen die Seelen derer, die er bereits für sich gewonnen hat, zu manipulieren, denn das wäre Zeitverschwendung. Ein Mensch, der Mich liebt und der dem Wort Gottes folgt, ist verwundbar, denn er ist heiß umkämpft. Ihr dürft niemals glauben, stark genug für solche Attacken auf euren Glauben zu sein, denn ihr seid alle Sünder. Und als Sünder werdet auch ihr Mich verraten, es sei denn ihr reinigt eure Seele durch regelmäßige Versöhnung, denn ansonsten werdet ihr nicht stark genug sein, aus eigener Kraft dem Druck, Mich zu verleugnen, zu widerstehen.

Vergesst niemals, wovor Ich euch gewarnt habe. Ihr befindet euch inmitten des größten geistigen Kampfes aller Zeiten. Nur die geeignetsten, stärksten und reinsten Seelen werden ihn überleben.

Euer Jesus

Die Warnung
Die Warnung

LINKS

JTM Jesus To Mankindvita aeterna webshop

Copyright © Das Buch der Wahrheit, 2010-2021.
Alle Rechte vorbehalten.

Datenschutzerklärung
Impressum